Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Was macht eigentlich… "Scrubs"-Hausmeister Neil Flynn?
    Von Christian Fußy — 09.02.2018 um 21:00
    facebook Tweet

    In dieser Specialreihe begeben wir uns auf Spurensuche und finden für euch heraus, was aus früheren Schauspielstars wurde, um die es in der Zwischenzeit leiser geworden ist.

    ABC

    Schon an seinem zweiten Arbeitstag als angehender Mediziner im Sacred Heart Hospital erschafft sich Traumtänzer J.D. (Zach Braff) dort einen Erzfeind: Weil der Hausmeister (Neil Flynn) irrtümlich annimmt, der Anfänger habe eine der Glastüren mit einem Penny sabotiert, schwört er ihm prompt  gnadenlose Rache. Über acht Jahre hinweg liefern sich die beiden von da an ein erbittertes Duell, bei dem der harmoniebedürftige J.D. meist den Kürzeren zieht. Die absurde Vendetta zwischen den beiden Männern ist nicht nur einer der lustigsten Running Gags in „Scrubs“, der Hausmeister, dessen richtigen Namen niemand kennt, ist außerdem eine der beliebtesten Figuren der Serie. Wir stellen uns die Frage, was Neil Flynn, der Schauspieler hinter der steinernen Miene seit dem Serienfinale im Jahr 2008 so getrieben hat.

    Was macht eigentlich „Scrubs“-Kollegin Sarah Chalke?

    Flynn, dessen Mini-Rolle als Polizist im Harrison-Ford-Thriller „Auf der Flucht“ sogar die Grundlage für eine Storyline in „Scrubs“ ist, ist bereits seit 1987 in kleinen bis mittleren Rollen aktiv. Sein Durchbruch in „Scrubs“ verhalf ihm dann im Jahr 2009 erstmals zu einer Hauptrolle: In der Emmy-nominierten Sitcom „The Middle“ spielt Flynn die Rolle des Familienvaters Michael „Mike“ Heck. Schon kurz nach ihrer Premiere erfreute sich die Serie in Amerika großer Beliebtheit und nach einem Sendeplatzwechsel auch beeindruckender Quoten. TV-Kritiker zeigten sich besonders begeistert von der herzlichen Machart und der positiven Darstellung der amerikanischen Arbeiterklasse. „The Middle“ ging Ende 2017 in die neunte und finale Staffel, auf Wunsch der Serienschaffenden soll die Comedy nach acht erfolgreichen Jahren beendet werden.

    ABC
    Flynn in „The Middle“

    Abseits von „The Middle“ hatte Flynn auch kleinere Auftritte in Spielfilmen, darunter in einer Szene am Anfang von „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ und im Comedy-Kultfilm „Anchorman“ und war in einer Mini-Sprechrolle im Animationsfilm „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“ zu hören. Sein Privatleben hält Flynn vor der Öffentlichkeit komplett unter Verschluss. Ob er in einer Partnerschaft lebt oder Kinder hat, ist nicht bekannt. Offiziell konzentriert er sich derzeit nur auf seine Karriere – und das schon seit deren Beginn.

    Welche Projekte der 57-Jährige nach dem Ende von „The Middle“ angehen wird, steht zu diesem Moment noch in den Sternen. Die Serie läuft in Deutschland wochentags im Vormittagsprogramm von ProSieben.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top