Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "House Of Cards"- und "The Wire"-Star Reg E. Cathey ist tot
    Von Markus Trutt — 10.02.2018 um 10:20
    facebook Tweet

    Er hatte Stammrollen in den Hit-Serien „House Of Cards“ und „The Wire“, war aber auch regelmäßig in Kinofilmen unterwegs. Nun ist Emmy-Gewinner Reg E. Cathey im Alter von nur 59 Jahren gestorben.

    Kent Smith / Cinemax

    In einem Zeitraum von über drei Jahrzehnten wirkte Reginald Eugene Cathey in mehr als 80 Kino- und TV-Produktionen mit. Nun ist der 1958 in Alabama geborene Schauspieler, der ein Großteil seiner Kindheit in Deutschland verbrachte, in New York gestorben, wie unter anderem Variety berichtet. Details zu seinem Tod sind noch rar gesät, doch soll Cathey am gestrigen 9. Februar 2018 einem Lungenkrebsleiden erliegen sein. Als Erster gab der mit ihm gut befreundete TV-Autor David Simon die traurige Nachricht über Twitter bekannt:

    Für David Simon übernahm Reg E. Cathey im Laufe seiner Karriere wiederholt Rollen. So war er bereits in den von Simon (mit)geschriebenen Serien „Homicide“ und „The Corner“ zu sehen, bevor in den letzten beiden Staffeln von Simons Serien-Meisterwerk „The Wire“ für 23 Folgen Norman Wilson, den Wahlkampf-Manager des (angehenden) Bürgermeisters Carcetti, verkörperte. Schon einige Jahre zuvor wirkte er zudem in mehreren Episoden der gefeierten HBO-Knastserie „Oz“ mit. Gastauftritte absolvierte er daneben in erfolgreichen Formaten wie „Grimm“, „Law & Order: Special Victims Unit“, „Emergency Room“ und „Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert“.

    Emmy für "House Of Cards"

    Catheys wohl bekannteste Rolle dürfte aber die des charismatischen Freddy Hayes in der Netflix-Produktion „House Of Cards“ sein. Für die Rolle des Imbiss-Besitzers, dessen Lokal regelmäßig von Hauptfigur Frank Underwood aufgesucht wird, heimste er in den Jahren 2014, 2015 und 2016 drei Emmy-Nominierungen als bester Serien-Gastdarsteller ein, 2015 gewann er die Auszeichnung auch.

    Aber auch auf der großen Leinwand war Reg E. Cathey kein Unbekannter. Als Gangster in der Jim-Carrey-Komödie „Die Maske“, Gerichtsmediziner in David Finchers Kult-Thriller „Sieben“ oder Vater von Johnny und Susan Storm in Josh Tranks „Fantastic Four“-Reboot aus dem Jahr 2015 hinterließ er bleibende Eindrücke.

    Seine letzten Rollen

    Zuletzt war Cathey unter anderem als Polizeichef in beiden Staffeln der Horrorserie „Outcast“ und in dem erst im Januar 2018 beim Sundance Film Festival uraufgeführten Drama „Tyrel“ zu sehen. Davor gehörte er außerdem zur Besetzung der Jazz-Tragikomödie „Flock Of Four“ und des Biopics „The Immortal Life Of Henrietta Lacks“ mit Oprah Winfrey.

    Neben David Simon haben auch bereits Kollegen wie Samuel L. Jackson, Jeffrey Wright und Bobby Cannavale ihrer Trauer über Catheys Ableben via Twitter Ausdruck verliehen.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top