Mein FILMSTARTS
    Karl Urban behauptet: "Auslöschung"-Regisseur Alex Garland inszenierte auch "Dredd"
    Von Christian Fußy — 08.03.2018 um 21:30
    facebook Tweet

    Offiziell gilt Pete Travis als Regisseur der gefeierten Kult-Comic-Verfilmung „Dredd“. Im Interview stellte Hauptdarsteller Karl Urban jetzt jedoch klar, dass eigentlich „Auslöschung“-Regisseur Alex Garland für die Inszenierung verantwortlich war.

    Lionsgate

    Im Interview mit JoBlo verriet Karl Urban (Eomer aus den „Herr der Ringe“-Filmen) Einzelheiten zur Entstehung des modernen Action-Klassikers „Dredd“, in dem er neben Lena Headey und Olivia Thirlby die Hauptrolle spielt. So soll nicht etwa der im Abspann genannte Pete Travis („8 Blickwinkel“) bei dem Film Regie geführt haben, sondern „Ex Machina“- und „Auslöschung“-Regisseur Alex Garland:

    „Ein großer Teil des Erfolgs von „Dredd“ ist Alex Garland zu verdanken und was viele nicht realisieren ist, dass Alex Garland bei dem Film tatsächlich Regie geführt hat. […] Ich hoffe, dass, wenn Leute über Alex Garlands Filmografie nachdenken, sie verstehen, dass „Dredd“ der erste Film ist, den er gemacht hat, noch vor „Ex Machina“. Wenn du so darüber nachdenkst, ist die Reihenfolge „Dredd“, „Ex Machina“, „Auslöschung“.“

    Die 5 Sterne FILMSTARTS-Kritik zu „Auslöschung“

    Die Verwirrung darüber, wer denn nun eigentlich auf dem Regiestuhl saß, erinnert an Berichte über die Dreharbeiten des Horror-Klassikers „Poltergeist“, der auf dem Papier von Tobe Hooper inszeniert wurde, in Wahrheit soll jedoch Steven Spielberg, der durch eine Vertragsklausel nicht offiziell als Regisseur fungieren konnte, am Set die Hosen angehabt haben. Hooper sei laut Kameraassistent John Leonetti einfach „nur glücklich gewesen, da zu sein.“ Der „Texas Chainsaw Massacre“-Regisseur habe Spielberg jeden kreativen Input erlaubt und ihm gerne den Vortritt bei den wichtigen Entscheidungen überlassen. Eine Aussage, die sich auch mit den Erinnerungen der Schauspieler und den Kommentaren der Regisseure deckt.

    Auch bei „Dredd“ kursierten schon als sich der Film noch in Produktion befand Gerüchte über eine unorthodoxe Aufgabenverteilung am Set, Garland soll die kreative Führung von Travis übernommen haben, hieß es, bei den kreativen Entscheidungen war er Berichten zufolge „das Gesetz“. Zusätzlich schrieb er das Drehbuch und produzierte und hatte Einfluss auf den finalen Cut des Films, während der eigentliche Regisseur Travis angeblich aus dem Schneideraum verbannt wurde. Die beiden gaben damals ein gemeinsames Statement zur Situation ab.

    Urban beteuerte im Gespräch mit JoBlo übrigens erneut, dass er weiterhin für einen zweiten Abstecher ins „Dredd“-Universum zur Verfügung steht – insbesondere, wenn Alex Garland wieder beteiligt sei. Urban war zuletzt auch in „Thor 3: Tag der Entscheidung“ zu sehen, der am 15. März 2018 auf Blu-ray und DVD erscheint. Garlands neuer Film , das Science-Fiction-Meisterwerk „Auslöschung“, ist ab dem 12. März 2018 auf Netflix zu sehen.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Pumm T.
      i like
    • Manuel S.
      Die sind gerade in der Vorproduktion für eine Serie. Gut möglich, dass Karl Urban wieder mit dabei ist, gibt aber bis jetzt noch keinen Cast.
    • Sentenza93
      Stell Dir vor, es gibt sogar Leute, die The Raid und Dredd mögen, dafür aber z.B. Deadpool nicht. *MitDemFingerAufMichZeig* :D
    • TraX
      Stark mangelnde Fachkompetenz? Du tust gerade so als wäre Dredd ein allseits beliebtes Meisterwerk...
    • TraX
      Volle Zustimmung. Dredd hatte leider nichts kreatives. Die Actionszenen waren allesamt wie vom Reißbrett für 0815-Actioner. Ich weiß nicht, wo da jemals Spannung aufkommen sollte.Obendrein sah Karl Urban in seinem Kostüm nicht nur dämlich aus, durch sein permanentes Grimassen ziehen, wirkte er auch noch ziemlich albern.
    • Pumm T.
      Hab mir dredd auch schon gefühlt 7 mal angeschaut. immer wenn er auf Sky läuft kann ich irgendwie nicht wegschalten :)
    • Pumm T.
      Ein zweiter Teil würde mich mega freuen.
    • Pumm T.
      Vor allem die Slowmo Szenen waren mega geil. wo sie ins Zimmer stürmen und das Blut regelrecht zum greifen war xD
    • Pumm T.
      Ich mag The Raid aufgrund der genial gedrehten und choreographierten Action szenen. Dredd hab ich damals im Kino gesehen und kam begeistert wieder raus. Karl Urban als dredd gefiel sehr und ich hoffe immer noch auf ein zweiten Teil.
    • WhiteNightFalcon
      Bei The Raid bin ich eingeschlafen, bei Dredd nicht. Du siehst deine Meinung ist also rein subjektiv.
    • TresChic
      The Raid Kampfszenen waren schon weit früher auf YT zu sehen als Promo.. Egal, Kernaussage ist, dass The Raid 2 Mio benötigt hat und derart bis ins Mark vordringt, während Dredd mit seinen 30 Mios nur lausige Schießereien zu bieten hat. Wofür gibt es denn Rated R? Das ärgert mich umso mehr bei Dredd! Der hätte auch ab 12 sein können (oder 15..). Wenn ich so ein Certificate erhalte (Stallone hat bei E3 darum gebettelt und es nicht machen dürfen), dann bitteschön auch umsetzen und keine Barbieshow daraus machen. Verdammt nein, Dredd war richtig mies inszeniert.
    • Alias
      Ich finde nicht, dass man die beiden Filme vergleichen kann nur weil sie eine ähnliche Ausgangslage haben, The Raid lebt auch von der kulturellen und gesellschaftlichen Prägung Indonesiens, Dredd ist in dieser Hinsicht oberflächlicher mit dem SciFi-Setting. Ich fand beide Filme sehr unterhaltsam, The Raid aber einen Tick intensiver, brutaler aber auch persönlicher.
    • Alias
      Das wäre zu wünschen, ich fand Dredd sehr unterhaltsam und verhältnismässig kompromisslos!
    • Rene S.
      Einer der wenigen Filme den ich in 3D ziehmlich geil fand
    • Man Drake
      Wie kann mit so einem engstirnigen Denken der Meinung sein, dass man sich eine vernünftige Meinung bilden kann, die auch noch schreibenswert wäre? :-D
    • Man Drake
      Danke.
    • Schneehenry
      Ich hab The Raid damals noch vor Dredd geschaut und fand ihn ziemlich fürn A****. Musste mich durch den Film quälen. Mit Dredd konnte ich mich allerdings ganz gut anfreunden. Dabei steh ich sehr voll auf fernöstliches Kino
    • RockYourThoughts
      Ziemlich unterschätzter Film, war im Kino zwar wirklich nichtso erfolgreich, aber der Film hat eine unglaublich große Fangemeinde!
    • RockYourThoughts
      Ach ich kann den Raid-Vergleich nicht mehr hören...Ja Hochhaus, es wird sich durch mehrere Stockwerke gearbeitet...so what??? Beide wurden 2011 produziert, bzw. kamen 2012ins Kino, da kann also gar nichts abgeschaut worden sein!
    • TresChic
      Schau dir The Raid an und dann nochmal Dredd. ;)
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Trailer DF
    Gesponsert
    Terminator 6: Dark Fate Trailer DF
    Hustlers Trailer DF
    Das perfekte Geheimnis Trailer DF
    Die Eiskönigin 2 Trailer DF
    Bombshell Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Stars
    So reagieren Robert Downey Jr. und Samuel L. Jackson auf Scorseses Marvel-Kritik
    NEWS - Stars
    Dienstag, 8. Oktober 2019
    So reagieren Robert Downey Jr. und Samuel L. Jackson auf Scorseses Marvel-Kritik
    Nach Scorseses Marvel-Kritik: So reagieren die MCU-Macher
    NEWS - Stars
    Samstag, 5. Oktober 2019
    Nach Scorseses Marvel-Kritik: So reagieren die MCU-Macher
    Alle Kino-Nachrichten Stars
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top