Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Gemischtes Echo: Die ersten „Tomb Raider“-Kritiken sind da
    Von Andreas Staben — 12.03.2018 um 20:01
    facebook Tweet

    Am 15. März 2018 kommt die „Tomb Raider“-Neuauflage mit Alicia Vikander in die deutschen Kinos. Hier sind die allerersten Kritiken.

    Warner Bros.

    Während wir euch erst am Abend des kommenden Mittwoch (14. März) verraten dürfen, wie uns das „Tomb Raider“-Reboot von Regisseur Roar Uthaug („Cold Prey“) gefallen hat, gibt es im mittleren und fernen Osten nun die ersten Kritiken zu der Computerspielneuverfilmung. Immerhin ein halbes Dutzend Rezensionen haben die Mitarbeiter bei Rotten Tomatoes bereits eingesammelt, in denen die neue Hauptdarstellerin Alicia Vikander (Oscar für „The Danish Girl“) insgesamt deutlich besser wegkommt als der Film als Ganzes.

    Während Devesh Sharma von Filmfare Vikander als würdige Nachfolgerin von Angelina Jolie lobt, bezeichnet Neil Soans von der Times of India die Neuauflage gar als „zeitgemäße und relevante Neuausrichtung, die Alicia Vikander voller Selbstbewusstsein als Lara Croft für diese Generation etabliert.“

    Wie ein schroffes Händeschütteln

    Rohan Naahar von der Hindustan Times meint, Jolie könnte sogar etwas neidisch auf Vikander sein, allerdings fühle sich der Film eher an wie ein „schroffes Händeschütteln“ statt wie eine „warme Urmarmung“. Und sein Kollege Rashid Irani beklagt, dass dem mit Verfolgungsjagden, Stunts und Effekten vollgestopften Rennen-gegen-die-Uhr-Szenario jegliche Intensität fehle.

    Die Action sei zu Fetzen zerschnitten und der übermäßige Einsatz von CGI raube selbst den ambitionierteren Szenen die Körperlichkeit und die Bedrohlichkeit, so das Urteil von James Marsh in der South China Morning Post. John Lui von The Straits Times aus Singapur wiederum beklagt insbesondere die überzuckerte Darstellung der Vater-Tochter-Beziehung.

    Schon am kommenden Donnerstag könnt ihr euch ein eigenes Bild machen, wie sich Alicia Vikander als Lara Croft in „Tomb Raider“ schlägt, wenn die sich auch in den deutschen Kinos auf die Spuren ihres vermeintlich verstorbenen Vaters Richard (Dominic West) begibt.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • BobRoss
      Die Produzenten verstehen scheinbar nicht, dass sich Gamemechanics nicht so einfach auf die Leinwand übertragen lassen. Die meisten Spiele definieren sicha ber genau über diese Mechanics; wenn die Spielwelt also eher generisch und die Story nur rudimentär ist, hat ein Film mMn keinen Mehrwert im Vergleich zum Spiel. Im Moment hätte ich eigentlich nur Bock auf Spielverfilmungen in einem ausgefallenen Setting wie etwa Bloodbourne/Darksouls oder einen visuell beeindruckenden Animationsfilm von Blizzard.
    • Cholerische Languste
      Ich verstehe auch ehrlich gesagt nicht, warum Spiele überhaupt verfilmt werden müssen.
    • BobRoss
      Ich kann zwar nur für mich selbst sprechen aber ich zock lieber die Spiele als mir Filme dazu anzusehen.
    • Philipp
      Yoo, mein Kommentar war jetzt nicht wirklich ernst gemeint, da ich schon wusste, dass Schau ich mir BluRay eigentlich ein Synonym für Streamen ist - Finde den Ausdruck bloß immer irgendwie komisch ;). Und nein, dieser PhiLiPP kauf auch meist keine BluRay - hat er mit seinem Kommentar auch nicht zum Ausdruck gebracht.Ansonsten: Chill mal.
    • Bond, James Bond
      Ich meinte ja vor allem diesen Phillip, der angeblich 20 € für eine Blu-ray zahlt. Und die 13 € bezahlte ich auch nurein paar mal. Sonst nie über 10 €.Außerdem kaufe ich mir bewusst Filme. Sprich Filme, die ich eigentlich schon kenne, aber weiß, dass ich Sie mir immer wieder anschauen kann. Dazu zählen halt einige Klassiker. Oder eben Filme, die ich im Kino sah, begeistert war und eben auch für würdig halte häufiger zu konsumieren. Sonst warte ich Netflix ab oder bis es auch Prime bei Amazon Video oder im monatlichen Freitag Abend Angebot ist (99 Cent pro Film). So momentan geschehen mit Spider-Man: Homecoming und Baby Driver.
    • g
      ich bin VORSICHTIG optimistisch
    • killerloop
      Hi,ach so, jetzt verstehen ich was Du meinst. Naja, wenn der Film für 13€ auf BluRay daherkommt, dann kostet er genau ja beinahe so viel wie das Kinoticket. Ne, ich leih ihm mir irgendwo aus und... ach, wenn ich es mir recht überlege schau ich mir lieber was anderes an. Irgendwie sieht das Ganze im Trailer so uninspiriert aus, ich spars mir. :-) Auch gutRegardsKillerloop
    • Cholerische Languste
      Da stehen auch ganz andere Filme auf 7,5 :D
    • Bond, James Bond
      Und nochmal, wo kaufst du eine Blu-ray für 20 €??? Heißt der Shop Krösus?Meine Klassiker Sammlung ist auch nicht ohne, aber die teuerste Einzel-BD (also keine Box oder Sammlung) war wohl 13 €
    • Bond, James Bond
      Ich bezahle für Blu-rays nie mehr als 10 €. Einfach mal paar Wochen/Monate warten, dann werden die neuesten Filme günstiger. Und selbst brandaktuelle Blu-ray Filme kosten NICHT 20 €, es sei denn es handelt es sich um brandaktuelle 3D BDs.Keine Ahnung wo ihr alle lebt. Und für Kinoticket bezahle ich auch um die 10 €.Streamingdienst ist auch gut. Habe Netflix und Amazon Prime. Wer schlau ist, schaut sich bei Amazon Prime aber auch wirklich nur die Sachen an, die Prime sind.Ich sage ja immer, es gibt Menschen, die schmeißen ihr Geld aus dem Fenster heraus und beschweren sich anschließend darüber.
    • Cirby
      Könnte man meinen. Aber man benötigt für solche unfertigen CGI auch weniger Zeit, Geld, allgemein Aufwand etc. Also sind diese CGI eben qualitativ auch schlechter. Selbst wenn die Chinesen nichts besseres wöllten.
    • HalJordan
      Besonders tragisch finde ich eher, dass ein George Miller mit seinen 73 Jahren der jungen Konkurrenz noch etwas vormacht. Da können sich auch Leute, wie Chad Stahelski oder Tim Miller brav hinten anstellen.
    • g
      man wird sehen
    • Knarfe1000
      Bei uns ist die nächstgelegene 45 Kilometer entfernt :-)
    • killerloop
      Netflix, baby... (oder ein anderer Streamingdienst). Ich verstehe schon was Du damit sagen willst, aber hat ja keiner gesagt dass ich sie persönlich kaufe, kann ich mir ja von nem Kollegen ausleihen. Ne, 20 € ausgeben für ne BluRay kommt nur bei absuluten Klassikern in Frage die ich wirklich gerne selber besitzen möchte. Kommt selten vor. Cheers
    • Goldberg
      Die Wertungen werden vor Filmstart oft von den Mitarbeitern der betreffenden Filmfirmen mit Zehn-Sterne-Wertungen geflutet. Das reguliert sich schnell, wenn der Film anläuft.
    • Chewie
      Mit schlecht hat das nichts zu tun: Die Asiaten haben schlichtweg eine andere Bildästhetik als der Westen.
    • Cholerische Languste
      Ich habe das mit dem Hype um die Frau bisher auch nicht so richtig nachvollziehen können. Ex Machina fand ich gut. Ansonsten habe ich von der Dame noch nie etwas gehört und in den Trailern wirkte sie auf mich, naja. Was aber jetzt nicht unbedingt etwas über ihre Leistungen aussagen soll! Die Trailer machen auf mich den Eindruck, als ob die Nummer generell nicht funktioniert.
    • Cholerische Languste
      Die Trailer wirkten auf mich bisher auch nur unterdurchschnittlich und irgendwie belanglos. Ich will das aber nicht auf die Schauspielerin schieben. Ich rede vom Gesamtpaket. Wahrscheinlich spricht dieser Film Gamer an und das war's.
    • RunningMan
      0,5
    Kommentare anzeigen
    Back to Top