Mein FILMSTARTS
    Vorbild "Captain America 2": Noah Hawley über seinen geplanten "Doctor Doom"-Film
    Von Julius Vietzen — 26.03.2018 um 12:29
    facebook Tweet

    Noah Hawley arbeitet neben „Legion“ und „Fargo“ auch an einem Film über „Fantastic Four“-Bösewicht Victor Von Doom. Interessant dabei: „Doctor Doom“ soll ein Genremix à la „The Return Of The First Avenger” werden und nicht Teil eines Franchise sein.

    Marvel Comics

    Im Juli 2017 hatte „Fargo- und „Legion“-Schöpfer Noah Hawley eine freudige Überraschung für viele „Fantastic Four“-Fans parat: Im Rahmen der San Diego Comic-Con verkündete er, dass er an einem Solofilm über den ikonischen Bösewicht Doctor Doom arbeiten würde. Der Hollywood Reporter schob wenig später die Information nach, dass Hawley wohl nicht nur das Drehbuch verfassen würde, sondern auch für den Regieposten vorgesehen sei. Nun befindet sich Hawley anlässlich des bevorstehenden Starts der zweiten Staffel von „Legion“ gerade auf Pressetour und wurde dabei natürlich auch auf „Doctor Doom“ angesprochen. Und was er gegenüber der amerikanischen Nachrichten- und Medienwebseite Observer dazu zu sagen hatte, hört sich durchaus vielversprechend an.

    Denn wie auch bei „Legion“ plant Hawley offenbar, sich außerhalb der typischen Superhelden-Genrekonventionen zu bewegen: Das Genre habe eine bestimmte Art von Film abgedeckt, aber er habe sich gefragt, wozu das Genre sonst noch in der Lage sei, so Hawley. „Was ich an Doom interessant finde: Er ist der König eines osteuropäischen Landes – wäre es also möglich, eine Version zu drehen, die eher ein politischer Thriller ist, eine Art Genremix?“ Natürlich kam Hawley dabei auch auf „The Return Of The First Avenger“ zu sprechen: „Das haben sie bei ‚Captain America 2‘ sehr gut gemacht, bei dem sie so eine Art Kalter-Krieg-Thriller aus einem Superheldenfilm gemacht haben.“ Natürlich habe sein „Doctor Doom“ nicht genau denselben Ansatz, aber es sei eben auch ein solcher Genremix.

    Kein "Fantastic Four"-Reboot

    Interessant ist übrigens auch: Wie Hawley erklärte, soll „Doctor Doom“ keineswegs das komplette „Fantastic Four“-Franchise neu starten, sondern einfach nur ein Film über eine „faszinierende und missachtete Figur“ sein. Die Fragen, die Hawley dabei antreiben – „Ist er ein Held? Ist er ein Bösewicht? Was will er wirklich?“ – könne er so ernsthaft und ausführlich angehen.

    Wie es aussieht, hat Hawley also konkrete Pläne für „Doctor Doom“. Ob er aber jemals dazu kommt, diese Pläne in die Tat umzusetzen, weiß auch er nicht, wie er gegenüber den Kollegen vom Observer gestand: Er habe bisher noch mit niemandem bei Marvel darüber gesprochen, wie genau es nach dem Fox-Disney-Deal mit den bislang zu Fox gehörenden „X-Men“- und „Fantastic Four“-Franchises weitergehen soll. Er gehe aber davon aus, dass irgendwo ein Plan in einer Schublade liege. Dementsprechend gibt es auch noch keinen Erscheinungstermin für „Doctor Doom“, zumal Hawley auch erst einmal genug beschäftigt ist: Neben der zweiten Staffel von „Legion“, die in Deutschland ab dem 4. April 2018 auf Sky zu sehen ist, und der für 2019 geplanten vierten Staffel von „Fargo“ bereitet Hawley aktuell sein Spielfilm-Regiedebüt „Pale Blue Dot“ mit Natalie Portman und Jon Hamm vor.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Deliah Christine Darhk
      Dann wäre Doom seine Erz-Nemesis und hätte schon mal auftauchen müssen, zumindest erwähnt.Aber im Prinzip kein schlechter Gedanke. Könnte man vielleicht mit Vector von den U-Foes so machen. Dann hätte man auch gleich ein recht cooles Schurken-Team mit drin und könnte durch einen Konflikt mit Doom dessenzungeklärte Rolle als gut/böse forcieren.Wenn man die Origin dahin ändert, dass Doom seinen Unfall nicht hat, weil er Reeds Hinweis auf den Fehler in der Formel ignoriert, sondern weil er diesen Fehler von Vector übernommen (oder der die Formel als Studie-Ulk verändert hat) ust das sogar eine glaubwürdigere Motivation als im Comic.
    • WhiteNightFalcon
      Danke für die Infos. 😊
    • greek freak
      Naja,in den Filmen,wurde die Figur bis jetzt komplett versaut,ABER der Comic-Doom ist einer der ikonischten Schurken überhaupt.Er war u.A. Inspiration für Darth Vader und Duntzende anderer Schurken und ist ein ziemlich cooler Charakter generell,er ist im Grunde die böse Version von Tony Stark.Mit dem richtigen Schauspieler und Script kann das was werden.
    • Luthien's Ent
      ...gildet? ;-)
    • george
      Zuerstmal sollte man einen richtig guten Schauspieler für Doctor Doom holen. Ralph Fiennes wäre für diese Rolle ideal. Dann sollte man erstmal abwarten, bis der Disney-Fox-Deal in trockenen Tüchern ist. Weiß jemand wie der Stand derzeit ist? Lange davon nix mehr gehört.
    • Darth Doom
      Sie können den Teil einem anderen Charakter geben, wie Bruce Banner
    • Deliah Christine Darhk
      Ist schwierig. Doom ist sehr eng mit Reed verbunden. Aber wenn man sich darauf beschränkt, in einer Rückblende die beiden und Dooms Unfall zu Uni-Zeiten, durch den er entstellt wurde zu zeigen, könnte ich auch gut damit leben.
    • Darth Doom
      Eine kleine Idee von mir für den Film:Wie wäre es, wenn er wärend des Film die Probleme der Welt sieht, wie Armut, Hungeresnot, Rassismus, ..., und auf den Punkt kommt, das eine Diktatur von ihm all die Probleme lösen könnte?
    • Darth Doom
      Aber dann die Fantstischen Vier raushalten. Die Interessieren mich genauso viel wie ein Infinity-Schuh.
    • Darth Doom
      Noch besser wäre es, wenn er so eine Presenz wie Loki hätte und manchmal in einem Film eine Rolle spielt und in manchen garnicht auftaucht.
    • Darth Doom
      Ja und auch Ironman Comic, aber er gildet als der Erzfeind der Fantastic Four (leider), darum hatten sie bisher die Rechte nicht, um ihn ins MCU zu bringen.
    • Auerswald S.
      Ich frag mich wieso Dr. Doom immer auf die Fantastic Four gerichtet wird. Gibt es nicht auch Spider Man Comics wo Er hin und wieder auftaucht ?
    • Sentenza93
      So als nächster großer Gegner im MCU wäre Doom echt klasse. Gerne auch dann mit einem Solofilm einführen.
    • CineMan
      News aus der Rubrik Ungelegte Eier
    • WhiteNightFalcon
      Bei mir herrscht da als Nicht-Comicleser eher laue Lust auf den Film. Julian Mc Mahoon war für mich das Schlimmste an den Fantastic Four Filmen.
    • Deliah Christine Darhk
      Doom ist kein Avenger, und man kann durchaus gescheite Filme in einem MCU machen.Es gibt diverse Teams und Figuren, welche sich in der selben Welt kaum berühren, so wie z . B. Du und ich. In den Comics hocken die auch nicht ständig zusammen. Einige begegnen sich nie.
    • Bogues
      1. die Avengers werden nach dem Infinity War alles andere als vollgestopft sein speziell im Bereich Bösewichte nicht2. unübersichtlich - du hast nicht alle Filme gesehn bzw verstanden3. austauschbar - nahezu jeder Held ist grundverschieden. Nur die Bösewichte sind austauschbar und das würde sich eben durch einen Top comic marvel Bösewicht wie Dr. Doom ändern.4. belanglos - das ist reine Geschmacksache und liegt im Auge des Betrachters5. kommt doch nicht jedesmal mit der Nolan Trilogie. Das diese überragend ist weiß jeder und man diese mit kaum einem Film! nicht nur comic Film messen kann.
    • Bogues
      desweiteren sind deine Artgumente totaler Blödsinn.
    • Bogues
      ein richtiger guter Bösewicht der über jahrelang eben im MCU sein Unwesen treibt fehlt bzw wird Fehlen nach dem vorraussichtlichen baldigen Ableben von Loki.Dazu wäre ein Charakter wie Dr. Doom wie geschaffen!!!!!!!
    • g
      hoffentlich bekommen wir dann endlich mal einen guten fantastic four- film zu sehen (die unglaublichen zählt nicht)
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Parasite Trailer DF
    Gesponsert
    Jungle Cruise Trailer DF
    Halloween Haunt Trailer DF
    Ich war noch niemals in New York Trailer DF
    3 Engel für Charlie Trailer OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "Zombieland 2" hatte Premiere: Hier sind die ersten Meinungen!
    NEWS - In Produktion
    Montag, 14. Oktober 2019
    Nach "Resident Evil 6: The Final Chapter": So geht es mit der Reihe weiter
    NEWS - In Produktion
    Sonntag, 13. Oktober 2019
    Nach "Resident Evil 6: The Final Chapter": So geht es mit der Reihe weiter
    "Seventh Son": So steht es um die lang geplante Fortsetzung
    NEWS - In Produktion
    Samstag, 12. Oktober 2019
    "Seventh Son": So steht es um die lang geplante Fortsetzung
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top