Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    In zukünftigen "Star Wars"-Filmen: Mark Hamill offen für digitalen Luke
    Von Julius Vietzen — 04.04.2018 um 10:58
    facebook Tweet

    Sollte Carrie Fisher digital wiederbelebt oder ihre Figur Leia neu besetzt werden? Während Mark Hamill das bei seiner vor „Star Wars 8“ verstorbenen Kollegin und Freundin kritisch sieht, ist er bei sich selbst offen für alle Möglichkeiten…

    2015 Lucasfilm Ltd. & ™, All Rights Reserved. / John Wilson

    Am gestrigen 3. April 2018 berichteten wir von einer Petition, in der gefordert wird, dass Meryl Streep die 2016 verstorbene Carrie Fisher als Leia ersetzen soll. Natürlich wird die Petition (deren Ziel von 10.000 Unterschriften Stand 4. April 2018, 10 Uhr immer noch nicht ganz erreicht wurde) wohl mit allergrößter Wahrscheinlichkeit nicht für eine Neubesetzung der Rolle sorgen, aber das Thema Recasting beziehungsweise Wiederbelebung per CGI ist aktuell mal wieder in aller Munde. Im Gespräch mit Collider äußerte sich nämlich auch Mark Hamill zu der Angelegenheit: Carrie Fisher zu ersetzen wäre sehr schwer, so der Luke-Skywalker-Darsteller, weil sie mit der Rolle derart verbunden sei. Mehr noch: Jemand anderen für die Rolle zu finden sei zwar nicht unmöglich, aber eigentlich sei sie unersetzlich.

    Wie schon bekannt ist, sieht Hamill die Dinge jedoch nicht ganz so streng, wenn es um seine eigene Person geht beziehungsweise um die von ihm gespielte Figur Luke: Der von einigen Fans vorgebrachte Vorschlag, Sebastian Stan (der demnächst in „Avengers 3: Infinity War“ erneut als Bucky Barnes alias Winter Soldier alias White Wolf zu sehen sein wird) könnte einen jungen Luke Skywalker spielen, sei für Hamill sehr schmeichelhaft, denn schließlich sei Stan viel attraktiver als er selbst, wie er Variety bereits Anfang März verriet. Und sollte in einem zukünftigen „Star Wars“-Film jemals ein richtig junger Luke benötigt werden, dann würde er sich Jacob Tremblay („Raum“, „Wunder“) wünschen.

    Zu viel "Star Wars"? Auch Mark Hamill fürchtet Übersättigung

    Auch einer Wiederauferstehung im digitalen Gewand (wie etwa bei Peter Cushing in „Rogue One“) steht Hamill offen gegenüber: Im Gespräch mit der britischen Programmzeitschrift Radio Times verriet Hamill nämlich augenzwinkernd, dass er bereits mit seiner Familie darüber gesprochen und ihnen sein Einverständnis signalisiert habe. „Aber es ist natürlich eine Frage des Anstands“, so Hamill weiter. „Sie mussten sicher zu Peter Cushings Nachfahren gehen und sie um ihre Erlaubnis fragen.“

    Ob es dazu jemals kommen wird, bleibt abzuwarten. In „Star Wars 8: Die letzten Jedi“, der am 26. April 2018 auf DVD und Blu-ray erscheint, gibt es Hamill auf jeden Fall noch einmal in Fleisch und Blut. Und für „Star Wars 9“ gehen wir davon aus, ebenfalls den echten Hamill wiederzusehen (als Macht-Geist).

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Darklight ..
      Danke...Da hat mein Neokortex Überstunden gemacht.; )
    • Darklight ..
      Hier würde ICH gern jedes Wort EINZELN Liken... *Lachflash...
    • Deliah Christine Darhk
      Du solltest mich mal in meinem Darth Talon - Kostüm über die Bolker wackeln seh'n ...Ganz eigener Massstab. ;-D
    • DER Dunkle Lord
      Wooow. Du kannst ja voll toll formulieren, Altaaaa! :-D
    • DER Dunkle Lord
      Optimismus! Yeah! :-D
    • DER Dunkle Lord
      Hast du darüber mal mit einem Psychiater geredet? ;-D
    • DER Dunkle Lord
      Sith sind ohnehin die Cooleren ;-)
    • DER Dunkle Lord
      Ist ja fast dasselbe ;-D
    • DER Dunkle Lord
      HAHAHAHARRR!!! GEIL! :-D
    • DER Dunkle Lord
      Ja. Mark Hamill ist zwar nach wie vor einer der verschwindend wenigen Sympathie-Träger in Hollywood, aber so langsam geht mir seine super-entgegenkommende und hyper-korrekte Art und Weise, mit der er indirekt die ganze Zeit Fishing for compliments betreibt auch auf die Nerven.Und sein permanenter Mitteilungsdrang, wenn er auf Twitter mal wieder trend-mäßig über seinen US-Präsidenten herzieht, oder weiterhin darauf herumreitet, dass ihm Luke's Charakter in EP8 nicht gefällt, um sich dafür von den Social Justice Warriors und den Star-Wars-Fanboys beklatschen zu lassen, zeugt schon von jahrzehntelang aufgestautem Narzissmus, den er jetzt im Nachhinein wohl auszuleben versucht.Mark Hamill würde gut daran tun, wenn er langsam mal wieder damit aufhört, sich permanent ins Gespräch zu bringen.
    • Alias
      Ich sehe, ein wahrer Kenner des œuvre vide :)
    • Deliah Christine Darhk
      Wenn ich mir überlege wie Yoda als Quasi-Opa bei Anakin versagte, denke ich, hast Du schon den besseren Vater erwischt. Immerhin bist Du ja ganz gut geraten, und hast vermutlich bei deinem Coming out keine Jünglinge niedergemetzelt. ;)Für die grüne Farbgebung empfehle ich Waldmeister-Sirup. ;D
    • Darklight ..
      Und ich hätte immer noch gerne Yoda zum Vater und hellgrüne Haut...🙄
    • Deliah Christine Darhk
      Will ich auch mit 41 noch ...Okay, okay ... Sith!;)
    • Alias
      Danke für die Leerzeile, das ist mir halt schon sehr wichtig :D
    • flic6
      Wenn man so darüber nachdenkt, ich fände das schon ein bisschen pervers. Aber klar, das wird irgendwann kommen!
    • flic6
      Was meinst du genau mit der ''Carrie-Fisher-Betroffenheitsnummer'', verstehe ich nicht wirklich?! Ersagt doch nur, dass man sie nur schwer ersetzen kann!
    • Jimmy V.
      Ich weiß, was du meinst. Mich stört aber eher das Zerstören der Aura der Luke Skywalkers darin so oft wie er sich da äußert.
    • Darklight ..
      Ich wollte mit 14 Jedi werden...: )
    • Sentenza93
      Du solltest Priester werden. :D
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Rettet den Zoo Trailer DF
    365 Days Trailer OV
    Legacy Of Lies Trailer
    Sunburned Trailer DF
    Enfant Terrible Trailer DF
    After Truth Teaser OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Stars
    Selbst wenn es ihn umbringt: Sylvester Stallone kehrt zu Herzensprojekt zurück
    NEWS - Stars
    Montag, 18. Mai 2020
    Selbst wenn es ihn umbringt: Sylvester Stallone kehrt zu Herzensprojekt zurück
    "Avengers 2: Age of Ultron": Selbst die Marvel-Macher sind in der Hammer-Frage uneins
    NEWS - Stars
    Samstag, 16. Mai 2020
    "Avengers 2: Age of Ultron": Selbst die Marvel-Macher sind in der Hammer-Frage uneins
    Alle Kino-Nachrichten Stars
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top