Mein FILMSTARTS
Affig oder knuffig? Der "Rampage"-Soundtrack wurde von echten Affen "gesungen"
Von Christian Fußy — 13.04.2018 um 11:10
facebook Tweet

Wisst ihr, welche Affenart das meiste Gesangstalent hat? Komponist Andrew Lockington, der den Score des Krawallfilms „Rampage“ liefert, weiß Bescheid. Er ließ sich von verschiedenen Affen etwas vorsingen und packte nur die besten auf den Soundtrack.

Warner Bros.

Die Videospielverfilmung „Rampage - Big Meets Bigger“ hat mit Dwayne Johnson einen der beliebtesten Schauspieler des Planeten auf dem Poster, der eigentliche Star des Films scheint jedoch der gigantische Albino-Affe George (Jason Liles) zu sein. Auch Komponist Andrew Lockington („San Andreas“) ist ganz offensichtlich der Ansicht, dass der gigantische Gorilla einfach super ist, weshalb er eigentlich vorhatte, den Soundtrack zum Teil von dessen normalgroßen Artgenossen aus der realen Welt einsingen zu lassen. Die Idee dazu kam ihm laut The Hollywood Reporter, als er in einem Artikel der National Geographic las, dass Gorillas gerne vor sich hin summen.

Bei der Aufnahmesession mit den Menschenaffen konnten ihn diese jedoch leider nicht mit ihrer Performance überzeugen. Das Summen war Lockington am Ende nicht interessant genug und er entschied sich gegen eine Zusammenarbeit mit den Tieren. Als er eigentlich schon aufgeben wollte, brachte ihn dann ein Zoowärter auf die zündende Idee: Während einer der Aufnahmen erzählte der Experte, dass summende Gorillas zwar schon ziemlich rocken, den fettesten Sound hätten jedoch die Brüllaffen aus Costa Rica. Lockington war angefixt. Wie vom wilden Affen gebissen flog er nach Costa Rica, um sich selbst einen Eindruck von der Stimmgewalt der Schreihälse zu machen und bald zeigte auch er sich begeistert. Mit einer Lautstärke von bis zu 100 dB zählt die Affenart neben Motörhead zu den lautesten Säugetieren überhaupt. Für den „Rampage“-Soundtrack arbeiteten sie zum allerersten Mal in ihrer noch jungen Musikerkarriere mit einem Synthesizer.

Ob der Affensound wirklich so fetzt wie versprochen, kann man ab dem 10. Mai 2018 überprüfen. Dann startet „Rampage“ in den deutschen Kinos. Hier schon einmal ein kleiner Vorgeschmack:

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
  • Actionfeuerwerk oder austauschbarer Blockbuster? Die ersten Kritiken zu "Rampage" sind da!
  • Uwe Boll kündigt Klage gegen Warner Bros. wegen Dwayne Johnsons neuem Film "Rampage" an
  • "The One And Only Ivan": Sam Rockwell gesellt sich als Gorilla zu Angelina Jolies Elefantin
  • Gorilla und The Rock vs. Riesen-Krokodil im neuen Trailer zu "Rampage"
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Soundtrack-Nachrichten
Wie aus einer sprechenden Trommel der Sound von "Black Panther" wurde: Unser Interview mit Komponist Ludwig Göransson
NEWS - News Soundtrack
Donnerstag, 19. Juli 2018
Wie aus einer sprechenden Trommel der Sound von "Black Panther" wurde: Unser Interview mit Komponist Ludwig Göransson
"Das Boot": Klaus Doldingers Kult-Filmmusik erklingt auch in der Sky-Serie
NEWS - News Soundtrack
Dienstag, 3. Juli 2018
"Das Boot": Klaus Doldingers Kult-Filmmusik erklingt auch in der Sky-Serie
"Captain Marvel" wird erster Comic-Blockbuster mit kompletter Filmmusik von einer Frau
NEWS - News Soundtrack
Freitag, 15. Juni 2018
"Captain Marvel" wird erster Comic-Blockbuster mit kompletter Filmmusik von einer Frau
"Deadpool 2": Ist der Song aus "Die Eiskönigin" wirklich geklaut?
NEWS - News Soundtrack
Freitag, 25. Mai 2018
"Deadpool 2": Ist der Song aus "Die Eiskönigin" wirklich geklaut?
Parental Advisory: Sogar die Filmmusik zu "Deadpool 2" ist nicht-jugendfrei
NEWS - News Soundtrack
Dienstag, 8. Mai 2018
Parental Advisory: Sogar die Filmmusik zu "Deadpool 2" ist nicht-jugendfrei
Céline Dion veröffentlicht neues Musikvideo – mit Deadpool!
NEWS - News Soundtrack
Donnerstag, 3. Mai 2018
Céline Dion veröffentlicht neues Musikvideo – mit Deadpool!
Soundtrack-News
Back to Top