Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Netflix-Flagschiff "House Of Cards": Kevin Spaceys Abschied für Michael Kelly herzzerreißend
    Von Carsten Baumgardt — 18.04.2018 um 14:09
    facebook Tweet

    Die Polit-Serie geht in die letzte Runde – derzeit läuft der Dreh der sechsten Staffel in Maryland. Michael Kelly, Darsteller des Stabschefs Doug Stamper, berichtet erstmals über die Erfahrung, jetzt ohne den gefeuerten Kevin Spacey zu drehen.

    Netflix

    Achtung: Der  folgende Text enthält Spoiler zur 5. Staffel von „House Of Cards“!

    Einst half „House Of Cards“ den Ruhm von Netflix zu begründen – als erstes großes Prestigeprojekt, das der Streaming-Gigant selbst produzierte. Jetzt geht die grandiose emmydekorierte Polit-Thriller-Serie von Schöpfer Beau Willimon (Drehbuchautor von „The Ides Of March“) in die sechste und wohl letzte Staffel – unter schwierigen Umständen. Nachdem die Dreharbeiten Anfang November 2017 angehalten und Hauptdarsteller Kevin Spacey wenig später aufgrund von lautgewordenen Anschuldigungen sexueller Belästigung entlassen wurde, musste die finale Staffel neu konzipiert und umgeschrieben werden – ohne Polit-Fiesling Frank Underwood (Spacey). Die von Robin Wright gespielte Claire Underwood wird zur neuen Hauptfigur.

    Michael Kelly lobt Robin Wright und Kevin Spacey

    Michael Kelly, der den skrupellos-loyalen Stabschef Doug Stamper spielt und von Beginn an dabei war, sprach in einem Interview mit Variety zum ersten Mal über die Erfahrung, ohne Kevin Spacey an „House Of Cards“ zu drehen (seit Januar 2018 rollen die Kameras wieder). In der Serie hatte der dreifach Emmy-Nominierte Kelly die meisten Szenen bisher mit Spacey gemeinsam. Kelly „könnte nicht glücklicher sein“, endlich wieder drehen zu dürfen. Der 48-Jährige beschreibt die Arbeit mit der „verdammt talentierten“ Robin Wright als „interessante Zeit“. „All die Jahre habe ich von Kevin [Spacey] gelernt, und nun von Robin. Mehr kann man sich als Schauspieler nicht wünschen, als von den beiden zu lernen. Seit sechs Jahren besuche ich die beste Schauspielschule, die man sich wünschen kann.“

    Studie: Nirgendwo wird mehr geraucht als in Netflix-Serien

    An das altbekannte Set in Maryland ohne seinen Spielpartner Kevin Spacey zurückzukehren, betrachtet Kelly mit „gemischten Gefühlen“, es sei „sehr seltsam“. „Ich weiß es nicht einmal richtig in Worte zu fassen, weil du eine Sache für eine lange Zeit so gut gekannt hast und plötzlich in einer komplett neuen Welt leben musst. Das löst bei mir offensichtlich eine Million Gefühle aus, die ich immer noch durchlebe. Es war herzzerreißend in vielerlei Hinsicht“, sagte er Variety. Gesprochen hat Kelly mit Spacey nach dessen dramatischem Aus nicht mehr. „Alles, was ich weiß, ist das, was ich von anderen höre. Es ist hart. Ich habe mir noch keine Meinung gebildet.“

    Was über die 6. Staffel "House Of Cards" bekannt ist

    Über den Inhalt von Staffel sechs ist bisher nur so viel bekannt: Claire Underwood ist nach ihrer Vereidigung als US-Präsidentin am Zug und will ihre Macht zelebrieren, nachdem ihr Mann Frank am Ende von Staffel fünf bewusst nach einer selbst eingefädelten Anklage als Staatsoberhaupt zurückgetreten ist, damit seine ebenso machthungrige Frau übernimmt – und er im Verborgenen intrigieren kann, wenn Claire ihn begnadigt (was sie in der fünften Staffel noch nicht getan hat). Wie Kevin Spacey jetzt tatsächlich aus der Serie geschrieben wird und ob er überhaupt in irgendeiner Form dort auftaucht, ist noch unklar.

    Dazu kehren neben Michael Kelly auch Derek Cecil (als Seth Grayson) und Constance Zimmer (als Janine Skorsky) zurück. Wen die Neuzugänge Diane Lane („Trumbo“, „Knight Moves“) und Greg Kinnear („Little Miss Sunshine“) genau darstellen, ist nicht bekannt – nur, dass sie Geschwister spielen. Die verkürzte sechste Staffel von „House Of Cards“ besteht dieses Mal abweichend aus nur acht Episoden (anstatt der üblichen 13).

    Auf Anfrage von FILMSTARTS bestätigte die Sky-Presseabteilung am Mittwoch (18. April 2018), dass auch die sechste Staffel von „House Of Cards“ parallel zur US-Ausstrahlung auf Netflix in den USA auf Sky zu sehen sein wird. Der voraussichtliche Sendetermin ist Herbst 2018.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top