Mein FILMSTARTS
    "Avengers 3: Infinity War": Die Macher erklären das Ende und sprechen über "Avengers 4"
    Von Björn Becher — 02.05.2018 um 09:15
    facebook Tweet

    Das Ende von „Avengers: Infinity War“ sorgt für viel Diskussionstoff. Nun nahmen die Regisseure Joe und Anthony Russo sowie die Autoren Christopher Markus und Stephen McFeely dazu Stellung. Achtung: SPOILER!!!

    Marvel Studios

    Achtung: In der nachfolgenden Nachricht wird auf das Ende von „Avengers: Infinity War“ eingegangen. Es folgen also SPOILER!

    Das Ende von „Avengers: Infinity War“ sorgt für viele Diskussionen. Zum einen trifft das natürlich auf den Zeitpunkt zu, mit dem der Film endet. Unterbrechen die Macher nun nicht einfach ihren Film an einer Stelle, drücken quasi eine Pause-Taste und lassen uns ein Jahr auf die Fortsetzung warten? Dazu äußern sich die Autoren und erklären ihre Entscheidung, den Film an genau dieser Stelle zu beenden.

    Zudem erreicht der mächtige Thanos (Josh Brolin) sein Ziel. Mit der Macht aller Infinity-Steine genügt ihm ein bloßes Fingerschnipsen um das halbe Leben im kompletten Universum auszulöschen. Auch viele Helden werden dann quasi vom Wind verweht. Doch viele Zuschauer sind natürlich überzeugt, dass wir diese Helden wieder sehen werden. Die Regisseure Joe und Anthony Russo teasern das in einem Interview mit Variety.

    Opfer für Rückkehrer?

    Es sei natürlich eine Fantasy-Welt und in einer Fantasy-Welt können außergewöhnliche Dinge geschehen, deutet Anthony Russo schon die Rückkehr von Spider-Man, Black Panther und Co. an. Sein Bruder Joe wirft da aber ein: „Dies geschieht aber zu unglaublich hohen Kosten.“ Damit teasert er womöglich, dass sich einige der weiter existenten Helden, die sicher nicht ganz zufällig die leicht verstärkten Ur-Avenger der Filmreihe sind, opfern müssen, um ihre jüngeren Kollegen zurückzubringen.

    Wird also zum Beispiel Iron Man sein Leben geben, um Spider-Man zu retten? Das beantworten die Russos zwar nicht, machen aber deutlich, dass viel auf dem Spiel stehe und die Einsätze dabei von Film zu Film steigen. Und das werde auch in „Avengers 4“ noch deutlicher.

    Fans bewusst in die Irre geführt

    Die Russos bestätigen zudem, dass die Fans mit dem Marketing bewusst ein wenig in die Irre geführt wurden (siehe auch unser Artikel zu diesem Thema). Man wolle die Grenzen weiter verschieben, die Geschichte vorantreiben und dabei das Publikum so gut es geht überraschen. Die Überraschung sei aber natürlich nicht bloßes Mittel zum Zweck: Es ging vor allem darum, die Geschichte zu erzählen, die man für richtig hält.

    Es gehe dabei auch nicht darum, dem Publikum genau die Geschichte zu geben, die die Fans wollen. Wenn man das vorhersage und dann einfach umsetze, liefere man Mist ab. Zumal die Russos überzeugt sind, dass die Fans gar nicht so richtig wissen, was sie wollen: „Die Zuschauer können dir sagen, sie wollen Schokoladeneis, aber wenn du es ihnen jeden Tag gibst, werden sie diesem sehr schnell überdrüssig. Du musst ihnen daher voraus sein.“

    Der Endzeitpunkt war bewusst gewählt

    Nicht über die überraschende Wirkung des Endes, sondern über den Zeitpunkt sprechen derweil die Autoren Stephen McFeely und Christopher Markus im Interview mit dem Hollywood Reporter. Man wollte ein definitives Ende wählen, das verdeutlicht: Ihr müsst damit klarkommen. Hätten sie den Film zu einem Zeitpunkt beendet, bevor Thanos mit den Fingern geschnipst hat oder zu einem Zeitpunkt, als er nur vier Steine besaß, dann wäre das kein Ende sondern nur ein Drücken der Pause-Taste gewesen, so Markus. Das wäre dann ein Cliffhanger und kein abgeschlossenes Finale – bei dem natürlich trotzdem noch Fragen offen sind.

    Vor allem diese: Was werden die Avengers nun tun? Diese Frage steht dann im Mittelpunkt von „Avengers 4“, der am 25. April 2019 in die Kinos kommt. Wir haben uns bereits ein paar Gedanken dazu gemacht

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Deliah Ch. Darhk
      Ist auf diese Weise natürlich auch ein super Zeitpunkt, Thanos Sieg einfach als solchen zu akzeptieren, vor der PCS das Kino zu verlassen und aus dem MCU auszusteigen.XD ;D ;P
    • Deliah Ch. Darhk
      Keener (der Junge aus IM3) ist für A4 bestätigt. Da wird wohl eher er IMs Nachfolger und Spidey leer ausgehen.
    • King 35
      Ich bin mit dem Ende soweit zufrieden. War zwar über die Art und Weise der in Luft auflösen Option auch überrascht aber die Nummer zeigt Wirkung bei den Fans. Die Ur-Avengers sind alle am Leben. Und die Frage was sie sie tun werden um die anderen aus welcher Situation auch immer zu retten? Das ist doch gut. Die Avengers mit Ant-Man und Wasp und Captain Marvel, zum Abschied noch einmal mit aller Kraft vereint. Und einen denkwürdigen starken Abgang inszenieren. Ich freu mich. Bin sicher die Russos werden uns wieder total überraschen.
    • Silvio B.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie in einem Film alle großen Helden umbringen.
    • TheBladeRunner
      Wird also zum Beispiel Iron Man sein Leben geben, um Spider-Man zu retten?Spoiler an:Denke auch, dass es so sein wird. Fast alle Helden die noch leben, werden sich opfern. Die Verträge der vielen Schauspieler laufen aus.Thor hat schon eigentlich alles verloren! Iron Man gibt sein Wissen später an Spider weiter und Cap gibt sein Schild vlt. an Winter Soldier rüber usw.Nun kommt die Zeit für Captain Marvel, Hawkeye, Ant-Man vlt Adam Warlock?Spoiler aus.Bin gespannt!
    • Silvio B.
      Die Russos machen wirklich einen guten Job. Was sie mMn aber nicht können, ist die Aktionszenen Bildgewaltig zu inszenieren. Sie möchten alles möglichst geerdet, aber genau das hat mich bei CW gelangweilt. Bei IW waren sie durch zB Thor und Strange gezwungen das zu ändern.
    • Bumpfi
      Ehm?? Wieso nicht?? >:(
    • KarateTiger2011
      Das liegt aber nicht an Marvel sondern an den Russo Brüdern.Aus Marvel Sicht ein Glücksfall.....Und das besondere liegt nicht an Marvel sondern an die Regisseure. Ansonsten bekommt man doch eher Fließband-Arbeit zu sehen, was aber anscheinend egal ist.Naja zumindestens ist Avengers 3 mit Abstand der beste Avenger Teil!
    • Luthien's Ent
      Die beiden Russos haben wirklich drei hervorragende Filme gemacht. Und jetzt werden sie tausendmal interviewt und nehmen Stellung zu ihrem neuesten Werk, natürlich gibt das wieder Stoff für viele Artikel. Aber ihre Erklärungen haben doch ganz anderen Charakter und einen anderen Hintergrund als wie das von Star Wars - Johnsson gewohnt sind. Der Schluss war klasse. Man will wirklich nicht immer wieder Schokoladeneis... das macht Marvel ja zu so etwas Besonderem für mich - die Abwechslung und der rote Faden. Ich bin jetzt schon traurig, wenn wir uns von ein paar Helden für immer verabschieden müssen. Andererseits haben sie uns eine echt lange Zeit auf beachtlichem Niveau begeistert. Wir dürfen dann dankbar zurückschauen.
    • Tobias
      Neeeeein, bitte keine Erklärungen!!! :( :( :(
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Trailer DF
    Gesponsert
    Die Eiskönigin 2 Trailer DF
    Susi und Strolch Trailer (2) OV
    Das perfekte Geheimnis Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Halloween Haunt Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    Trailer zu "Freies Land": Düsterer Noir-Thriller von "Dogs Of Berlin"-Macher Christian Alvart
    NEWS - Videos
    Mittwoch, 16. Oktober 2019
    Trailer zu "Freies Land": Düsterer Noir-Thriller von "Dogs Of Berlin"-Macher Christian Alvart
    Bud Spencer zurück im Kino: "Sie nannten ihn Spencer" läuft in lustiger neuer Fassung
    NEWS - Im Kino
    Mittwoch, 16. Oktober 2019
    Bud Spencer zurück im Kino: "Sie nannten ihn Spencer" läuft in lustiger neuer Fassung
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 17.10.2019
    Maleficent 2: Mächte der Finsternis
    Maleficent 2: Mächte der Finsternis
    Von Joachim Rønning
    Mit Angelina Jolie, Elle Fanning, Harris Dickinson
    Trailer
    Ich war noch niemals in New York
    Ich war noch niemals in New York
    Von Philipp Stölzl
    Mit Heike Makatsch, Moritz Bleibtreu, Katharina Thalbach
    Trailer
    Parasite
    Parasite
    Von Joon-ho Bong
    Mit Kang-Ho Song, Woo-sik Choi, Park So-Dam
    Trailer
    Lino - Ein voll verkatertes Abenteuer
    Lino - Ein voll verkatertes Abenteuer
    Von Rafael Ribas
    Trailer
    After The Wedding
    After The Wedding
    Von Bart Freundlich
    Mit Michelle Williams, Julianne Moore, Billy Crudup
    Trailer
    Das Kapital im 21. Jahrhundert
    Das Kapital im 21. Jahrhundert
    Von Justin Pemberton
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top