Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    He-Man und Skeletor als Brüder? Neue Details zum "Masters Of The Universe"-Film dürften Fans irritieren
    Von Markus Trutt — 03.05.2018 um 15:00
    facebook Tweet

    Während es mit der Neuverfilmung von „Masters Of The Universe“ allmählich vorangeht, scheinen nun auch die ersten Infos zum Plot durchzusickern. In Sachen Figurenkonstellation müssen sich Fans möglicherweise auf eine große Änderung gefasst machen.

    Filmation Associates / Mattel

    Prinz Adam beschützt in „Masters Of The Universe“ – vor allem in Form seines mächtigen Alter Egos He-Man – das Universum gegen den finsteren Skeletor und seine Schergen. In dem Franchise, zu dem bislang unter anderem Spielfiguren, eine Comicreihe, eine Zeichentrickserie und ein Realfilm aus den 80ern gehören, wurde zunächst angedeutet und später auch bestätigt, dass Skeletor einst auf den Namen Keldor hörte und der Halbbruder von Adams Vater Randor war. In der geplanten „Masters Of The Universe“-Neuverfilmung könnten die familiären Bande zwischen He-Man und seinem Erzfeind nun aber noch enger sein. Wie zumindest That Hashtag Show von nicht näher benannten Quellen erfahren haben will, sind die zwei in der neuen Adaption nämlich Brüder.

    So soll "Masters Of The Universe" beginnen

    That Hashtag Show zufolge sind Adam und Keldor im kommenden „Masters Of The Universe“ beide Söhne des Krieger-Königs und Grayskull-Nachkommen Randor. Während der junge und unerfahrene Adam quasi als schwarzes Schaf der Familie eine schwierige Beziehung zu seinem Vater hat, ist es Keldor, der als von Randor geliebter perfekter Sohn eines Tages zum neuen Herrscher seiner Heimatwelt Eternia werden soll.

    Als das Schicksal Eternias eines Tages aber auf dem Spiel steht, stellt Randor das Wohl seines Volkes über das seines Sohnes – wodurch dieser sich betrogen fühlt und somit die Geschehnisse in Gang gesetzt werden, die aus ihm schließlich den bösen Skeletor machen. Der unsichere Adam versammelt daraufhin eine Gruppe von Helden um sich, um sich seinem gefallenen Bruder entgegenzustellen.

    Bekannte Mitstreiter und Feinde

    Unter He-Mans Mitstreitern sollen sich dabei laut That Hashtag Show auch im neuen „Masters Of The Universe“ viele Figuren finden, die Fans nur allzu vertraut sein dürften. Neben Eternias loyalem Waffenexperten Duncan (aka Man-At-Arms) und dessen Krieger-Tochter Teela, die zu Adam erst ein freundschaftliches und später ein romantisches Verhältnis hat, soll dazu etwa auch Technologie-Spezialist Zodak gehören, die rechte Hand des Königs, die vermutlich zu einer Art Mentor für Adam wird. Weitere Unterstützung bekommt dieser zudem vom kleinen Magier Orko, den seine Selbstzweifel jedoch an der Entfaltung seiner Fähigkeiten hindern. Und auch der fliegende Stratos, der über das Iron-Gate-Gefängnis wacht, in dem Skeletor zwischenzeitlich einsitzt, soll mit von der Partie sein.

    Aber auch Skeletor wird den Kampf nicht allein bestreiten. Ganz weit oben bei seinen Gefolgsleuten soll dabei Fanliebling Beast Man stehen, bei dem es sich im neuen Film aber anders als in der Vorlage um einen Formwandler handeln soll, der sich in jede Art von Tier verwandeln kann. Außerdem werden wir an Skeletors Seite wohl die manipulative Hexe Evil Lyn, die selbst nach dem Thron von Eternia strebt, und den mit einem tödlichen Gebiss ausgestatteten Cyborg Trap Jaw sehen.

    Es bleibt allerdings noch abzuwarten, ob sich die Informationen von That Hashtag Show komplett oder zumindest teilweise bestätigen werden. Nachdem „Masters Of The Universe“ mit dem 19. Dezember 2019 bereits einen Kinostart verpasst bekommen hat und in Aaron und Adam Nee („Band Of Robbers“) auch endlich Regisseure gefunden wurden, dürfte es aber schon in Bälde konkretere Details zum neuen He-Man-Leinwandabenteuer und auch zu dessen Besetzung geben.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top