Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Deadpool 2": Fox zwang die Macher, einen Disney-Witz rauszuschneiden
    Von Julius Vietzen — 04.05.2018 um 09:06
    facebook Tweet

    Bislang hatte man den Eindruck, in der „Deadpool“-Reihe dürfe sich über alles und jeden lustig gemacht werden, doch wie Ryan Reynolds nun enthüllte, musste bei „Deadpool 2“ ein Gag entfernt werden.

    Twentieth Century Fox France

    Wade Wilson alias Deadpool nimmt kein Blatt vor den Mund und macht sich über alles und jeden lustig – egal ob Popkultur, andere Superhelden oder den eigenen Film. So war es in „Deadpool“ und bislang sah es auch so aus, als würde es in „Deadpool 2“ direkt so weitergehen. Doch wie Hauptdarsteller, Produzent und Drehbuchautor Ryan Reynolds nun im Interview mit Entertainment Weekly beichtete, sahen er und die anderen Filmemacher sich beim zweiten Abenteuer des vorlauten Söldners dazu genötigt, einen Disney-Witz herauszuschneiden. Der Mäusekonzern selbst hatte damit aber nichts zu tun, es geschah auf Anordnung von Fox.

    Das sei ein wunder Punkt für ihn, berichtete Reynolds dann nämlich auch gegenüber den Kollegen, aber es habe einen Witz im Film gegeben, der nun nicht mehr Teil des Films sei, weil – und das dürfe er wahrscheinlich gar nicht sagen – ihn Fox dazu gezwungen habe. „Der Witz hatte mehr mit Disney zu tun und sie haben mich gezwungen ihn rauszuschneiden“, so Reynolds. „Wie ich jetzt so darauf zurückblicke, wahrscheinlich eine weise Entscheidung“, fügte er anschließend noch hinzu.

    Warum der Witz geschnitten werden musste

    Was genau der unliebsame Witz war, verriet Reynolds natürlich nicht, jedoch liegt der Verdacht nahe, dass es dabei in irgendeiner Form um den anstehenden Fox-Disney-Deal ging, bei dem der Mäusekonzern die Film- und Seriensparte von Fox übernehmen soll. Doch solange der Deal zwar abgeschlossen, aber noch nicht vollzogen und damit nicht in trockenen Tüchern ist, will man bei Fox wohl nichts riskieren. An einem einfachen Witz über Disney und die dazugehörigen Figuren störte sich hingegen offenbar niemand: Wie Reynolds gegenüber EW nämlich weiterhin erzählte, gebe es in „Deadpool 2“ einen Running Gag über „Die Eiskönigin“, der ohne Beanstandung durchkam.

    Deadpool darf bei Disney trotzdem böse bleiben

    Außerdem bekundete Reynolds noch einmal sein Unwissen über Disneys Pläne mit dem „Deadpool“-Franchise, sollte die Übernahme tatsächlich wie geplant im Sommer 2019 abgeschlossen sein. Gleichzeitig wies er aber auch auf die Aussagen von Disney-Chef Bob Iger hin: „Ich habe gelesen, dass Bob Iger findet, dass es in diesem Universum genug Raum für eine nicht jugendfreie Figur wie Deadpool gibt. Das ist natürlich pure Spekulation von mir, aber ich glaube nicht, dass Disney Fox gekauft hat, um das alles auseinanderzunehmen. Vielmehr haben sie Fox gekauft, um die Figur in ihrem Arsenal zu haben.“

    „Deadpool 2“ startet am 17. Mai 2018 in den deutschen Kinos, voraussichtlich mit immer noch genügend Witzen. Unsere FILMSTARTS-Kritik könnt ihr am Morgen des 15. Mai 2018 erwarten. Übrigens: Die wichtigsten Fragen zum Fox-Disney-Deal haben wir bereits in einem eigenen Special beantwortet und auch auf „Deadpool“ sind wir dabei bereits eingegangen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Crow
      Vermutlich wird er dann sagen: Und an dieser Stelle steht im Drehbuch ein verdammt dreckiger Witz, den die Mäusepolizei wieder zensieren will!.
    • Sentenza93
      Ich glaube dann hätte Reynolds das nicht mal ausgeplaudert, dass es so einen Witz gab. :D
    • Deliah Ch. Darhk
      Vielmehr haben sie Fox gekauft, um die Figur in ihrem Arsenal zu haben.“Wow! Echt 'ne Menge Aufwand, nur um Deadpool zu bekommen ... XDWäre mal interessant zu wissen, ob Fox da von Disney einen vertraglichen Maulkorb verpasst bekam.
    • CineMan
      Der Mäusekonzern selbst hatte damit aber nichts zu tun, es geschah auf Anordnung von Fox.Schön in fetten Lettern geschrieben, damit auch jedem Leser klar sein soll, dass Disney nichts damit zu tun hat.Disney kann auch schlecht Reynolds anordnen den Witz zu schneiden. Produzierendes Studio i(und somit Reynolds Arbeitgeber) st Fox.
    • Sentenza93
      Disney verarscht sich doch selbst recht regelmäßig bzw. nimmt sich auf's Korn. Was war denn das für ein Witz, dass Fox plötzlich kneift? :D
    • WhiteNightFalcon
      Aber klar.
    • WhiteNightFalcon
      Das ist mir schon klar. Aber Fox dürfte mit Sicherheit früher gewusst haben, dass Disney Fox übernimmt, bevor es die Presse, wie zb Filmstarts erfuhr. Und dann die Anweisung zu geben, so einen Witz vorsichtshalber mal aus dem Film zu nehmen, liegt eigentlich auf der Hand - zumindest für mich.
    • g
      Der Mäusekonzern selbst hatte damit aber nichts zu tun, es geschah auf Anordnung von Fox.
    • Denker
      Hast du den Text gelesen?
    • WhiteNightFalcon
      Der Imperator Mickey Mouse zeigt sein wahres Gesicht..... mal wieder....
    • g
      den witz will ich im dritten teil hören
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Rettet den Zoo Trailer DF
    Schw31ns7eiger: Memories - Von Anfang bis Legende Trailer DF
    Tenet Trailer (4) OV
    Gretel & Hänsel Trailer DF
    365 Days Trailer OV
    After Truth Teaser OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Bestätigt: "Sonic The Hedgehog 2" kommt
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 29. Mai 2020
    Nun also doch! Henry Cavill soll als Superman zurückkehren – aber es gibt einen Haken
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 28. Mai 2020
    Nun also doch! Henry Cavill soll als Superman zurückkehren – aber es gibt einen Haken
    "Avatar 2": So beginnt das neue Abenteuer
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 28. Mai 2020
    "Avatar 2": So beginnt das neue Abenteuer
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top