Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Rache-Inferno "Mandy": Der vielversprechendste Nicolas-Cage-Film seit langem hat deutschen Verleih
    Von Carsten Baumgardt — 08.05.2018 um 17:00
    facebook Tweet

    Beim Filmfestival in Sundance sorgte „Mandy“ mit Nicolas Cage als Racheengel bereits im Januar für Aufsehen. Zum Start des Festivals in Cannes, wo der Horror-Thriller ebenfalls läuft, wurde der Sekten-Rache-Reißer nun weltweit verkauft.

    Koch Media

    Wie das Branchenblatt Variety berichtet, hat XYZ Films verkündet, den blutstrotzenden Nicolas-Cage-Reißer „Mandy“ inzwischen in sämtliche internationale Territorien verkauft zu haben. Für Deutschland hat sich Koch Media die Verleihrechte an dem Rache-Spektakel von Panos Cosmatos („Beyond The Black Rainbow“) mit Nicolas Cage gesichert. Aber warum die Aufregung? Warum eine eigene News nur zum Rechteverkauf hier auf FILMSTARTS?

    Schließlich kurbelt der Oscarpreisträger (für „Leaving Las Vegas“) und ehemalige Blockbuster-Superstar („Con Air“, „The Rock“, „Im Körper des Feindes“) seit einigen Jahren vornehmlich wenig bedeutsame Heimkino-Dutzendware herunter, nach der kaum noch ein Hahn kräht. Aber bei „Mandy“ lässt bereits die internationale Kritik aufhorchen. Beim Kritiken-Aggregationsportal Metacritic hat der Film eine ganz starke Wertung von 81 (von 100) und bei Rottentomatoes eine Traumquote von 100 Prozent positiver Rezensionen bei aktuell mehr als 20 Kritiken.

    Nicolas Cage auf Rachefeldzug

    Der „The Greasy Strangler“-Produzent Daniel Noah hat Regisseur Panos Cosmatos mal als „Popkultur-Kubrick“ bezeichnet – und auch wenn das vielleicht ein bisschen hochgegriffen erscheint, deutet doch alles (inklusive der bereits erschienenen Kritiken) darauf hin, dass in „Mandy“ mehr (an Wahnsinn) steckt, als es der ziemlich geradlinige Rache-Plot vermuten ließe: Als die Frau (Andrea Riseborough) von Red Miller (Nicolas Cage) im Jahr 1983 von einer Sekte bestialisch abgeschlachtet wird, sieht – Achtung Wortspiel - Red rot! Er begibt sich auf einen brutalen Rachefeldzug und macht Jagd auf die Sektenmitglieder…

    Ob „Mandy“ in Deutschland direkt für den Heimkinomarkt erscheint oder vielleicht sogar ins Kino kommt, steht aktuell noch nicht fest. Wir werden uns den Horror-Thriller bei den heute startenden Filmfestspielen in Cannes (8. bis 19. Mai 2018) anschauen, wo „Mandy“ in der Sektion Director’s Fortnight gezeigt wird. Unsere Kritik zum Film erscheint dann am 13. Mai - und bis dahin könnt ihr euch gerne noch ausgiebig an dem fantastischen Retro-Poster zu „Mandy“ ergötzen:

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Lionheart W.
      egal was für scheißfilme er zwischendurch auch gedreht hat. cage ist und bleibt einfach eine coole sau!
    • GamePrince
      Ein guter Cage-Film wäre mal wieder was feines ... mein Interesse ist geweckt.
    • Sentenza93
      Nehm ich. :D
    • niman7
      Hoffentlich schafft er es ins Kino! Ich würde das Nic Cage so gönnen!
    • Un Gsund
      sehr gute nachricht!
    • Dom
      Das Cover sieht schon gut aus .
    • greek freak
      Nic Cage,von oben bis unten mit Blut vollgerotzt,der Sekten-Jünger abmassakriert.Ich sehe schon Chris Stuckman,vor mir,wir er mit einem fetten Grinsen,eine neue Hillariocity Review anmoderiert. xD
    • GoodGuyGoneWrong
      Wie wäre es denn endlich mal mit einem Trailer? Warte schon seit einiger Zeit bis ich bewegte Bilder sehe.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top