Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Once Upon A Time In Hollywood": Quentin Tarantino will Burt Reynolds und drei seiner Stammschauspieler
    Von Tobias Mayer — 09.05.2018 um 08:58
    facebook Tweet

    Quentin Tarantino widmet sich in seinem neuen Film dem L. A. des Sommers 1969 und ist gerade dabei, den Cast weiter zu veredeln – mit Hollywood-Haudegen Burt Reynolds und drei alten Bekannten…

    A24

    Leonardo DiCaprio spielt den ehemaligen Westernserien-Star Rick Dalton, Brad Pitt dessen Stunt-Double Cliff Boot, und beide finden sich im neuen Hollywood des Jahres 1969 nicht mehr zurecht. Bald darauf machen Charles Manson und seine Hippie-Kommune Schlagzeilen, weil sie sieben Menschen umbringen, darunter die Schauspielerin Sharon Tate. In „Once Upon A Time In Hollywood“ verwebt Quentin Tarantino Hollywood- und Kriminalgeschichte – und setzt dazu auf vertraute Gesichter.

    Wie unter anderem Deadline in Erfahrung bringen konnte, verhandelt der Kult-Regisseur derzeit mit Burt Reynolds, Tim Roth, Kurt Russell und Michael Madsen. Außerdem kann das Branchenmagazin endlich bestätigen, dass die seit langem mit dem Projekt in Verbindung gebrachte Margot Robbie tatsächlich mitspielt, wahrscheinlich als Sharon Tate.

    Burt Reynolds als Mansons Gastgeber

    Burt Reynolds ist einer der bekanntesten Schnauzbartträger Hollywoods und Star der Actionkomödie „Ein ausgekochtes Schlitzohr“ sowie „Auf dem Highway ist die Hölle los“, 1998 wurde er für seinen Part als Pornofilmproduzent in „Boogie Nights“ für den Oscar als Bester Nebendarsteller nominiert.

    In „Once Upon A Time In Hollywood” soll er George Spahn spielen, einen 80-jährigen, fast blinden Mann, der seine Ranch in Los Angeles für Western zur Verfügung stellte – und als Quartier für die Manson Family. Charles revanchierte sich angeblich, in dem er die Frauen seiner Kommune zu George ins Bett schickte und sie als dessen Blindenführer zur Verfügung stellte.

    Bekannte aus "Pulp Fiction", "Reservoir Dogs" und "Kill Bill"

    Keinen Tarantino-Fan dürfte überraschen, Tim RothKurt Russell und Michael Madsen im neuen Film zu sehen. Die Herren gehören zum Stammpersonal des Regisseurs, waren alle drei jüngst als raue Gesellen im Schnee-Western „The Hateful 8“ dabei und immer mindestens einer von ihnen in „Reservoir Dogs“, „Pulp Fiction“, „Kill Bill“ sowie „Death Proof“. Die Gespräche haben wohl gerade erst begonnen und die noch unbekannten Rollen wären kleiner, wir gehen aber davon aus, dass alle Seiten daran interessiert sind, die entsprechenden Verträge abzuschließen.

    Once Upon A Time In Hollywood”, dem Tarantino eine enge Verwandtschaft mit „Pulp Fiction” attestierte, kommt am 8. August 2019 in die deutschen Kinos.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top