Mein FILMSTARTS
    "Deadpool 2": Ursprünglich war ein Cameo der kompletten Fantastic Four um Michael B. Jordan geplant
    Von Julius Vietzen — 25.05.2018 um 11:25
    facebook Tweet

    Chris Evans sollte in „Deadpool 2“ mal für einen Gastauftritt vorbeischauen, doch diese Idee wurde bereits früh wieder verworfen. Um diesen Cameo zu toppen hätten dann sogar noch die Helden aus „Fantastic Four“ von 2015 vorbeischauen sollen.

    20th Century Fox

    Achtung, die folgende Nachricht enthält Spoiler zu „Deadpool 2“!

    Deadpool 2“ steckt voller gelungener Cameo-Auftritte – von dem nur eine Millisekunde sichtbaren Brad Bitt über einen unkenntlichen Matt Damon bis zu den X-Men Professor X (James McAvoy), Quicksilver (Evan Peters), Storm (Alexandra Shipp), Nightcrawler (Kodi Smit McPhee) und Beast (Nicholas Hoult). Doch das sind längt nicht die einzigen Ideen, die die Macher hatten: Bereits bekannt ist, dass man mit der Überlegung spielte, Chris Evans zu einem Auftritt als Johnny Storm / die menschliche Fackel aus den beiden „Fantastic Four“-Filmen von Tim Story zu überreden.

    Doch das sollte sogar noch getoppt werden: Beim X-Force-Casting sollte anschließend der komplette Cast von Josh Tranks „Fantastic Four“ vorbeischauen, wie die Drehbuchautoren Rhett Reese und Paul Wernick Yahoo verrieten. Das hätte zu einem wunderbaren Widerspruch geführt, weil plötzlich zwei Versionen der menschlichen Fackel aufgetreten wären - auch noch mit unterschiedlicher Hautfarbe, was bei Jordans Casting ja zu viel Fandebatten führte und von Deadpool sicher kommentiert worden wäre. Genauso wie die Chris-Evans-Szene wurde aber auch dieser Moment nie gedreht, sondern schon in der Planungsphase verworfen.

    "Lustiger und versauter" X-Men-Cameo

    Sehr wohl gedreht wurde hingegen der eingangs bereits erwähnte X-Men-Cameo. Wie es dazu kam, ist ebenfalls bereits bekannt, doch Evan Peters verriet nun gegenüber CinemaBlend einige zusätzliche Details: Es seien mehrere Versionen der Szene gedreht worden, darunter auch ein bisschen „lustiger, versauter Kram“. Mehr Details wollte Evans nicht verraten, wir könnten uns jedoch gut vorstellen, dass ein paar alternative Cameo-Takes auf dem Extended Cut von „Deadpool 2“ enthalten sein könnten.

    Echte Bösewichte

    Auch ein Film mit einem klassischen Bösewicht war übrigens mal geplant – wer „Deadpool 2“ gesehen hat, der weiß, dass Cable (Josh Brolin) und Russell / Firefist (Julian Dennison) eher vorübergehende Antagonisten als echte Fieslinge sind. Als Schurken angedacht waren Mutant und Martial-Arts-Experte Mister X sowie Black Tom, der ja tatsächlich in „Deadpool 2“ auftritt, aber nicht der Hauptwidersacher des Helden ist. „Wir hatten Drehbuchentwürfe mit echten Bösewichten“, fasst Reese die Lage gegenüber Yahoo zusammen. „Aber dann haben wir uns gefragt, warum wir es so sehr darauf anlegen, wenn es auch ohne funktionieren würde. Und deshalb haben wir uns entschieden, es ohne zu probieren.“

    „Deadpool 2“ läuft seit dem 17. Mai 2018 in den deutschen Kinos.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Sentenza93
      Am Anfang wollten die den Film wohl komplett überfrachten. :D
    • Clark Strife
      Noch nie was davon gehört. Ich sag bullshit.
    • Bruce Wayne
      Gerade das hat mir gefallen. War erstens: Eine gute Abwechslung zu Francis aus dem Erstling; und zweitens: Genau die Idee, welche Jessica Jones so unsagbar in den Sand gesetzt hat. Hier hat's für mich funktioniert, evtll. weil Deadpool als Charakter viel mehr Stress mit psychischen als physischen Problemen hat.
    • greek freak
      Wäre witzig gewesen,wenn DP in der Post-Credit Szene bei den Craptastic Four auftaucht und sie alle wegpustet,wie den Wolverine:Origins Baraka-Deadpool.Zum Thema Bösewicht:das war für mich der grosse Minuspunkt,des Sequels.Ein Superheld braucht einen ordentlichen Superschurken.
    • g
      Deadpool 2: Ursprünglich war ein Cameo der kompletten Fantastic Four um Michael B. Jordan geplantxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxes ist besser wir tun so als ob es die unsäglichen foxtastic four nie gegeben hättevielleicht schafft disney es ja
    • WhiteNightFalcon
      Das wäre nicht witzig gewesen.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Parasite Trailer DF
    Gesponsert
    Jungle Cruise Trailer DF
    Halloween Haunt Trailer DF
    Ich war noch niemals in New York Trailer DF
    3 Engel für Charlie Trailer OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    "Parasite": Der bestbesprochene Film des Jahres bricht in den USA jetzt auch noch Kassen-Rekorde!
    NEWS - Im Kino
    Montag, 14. Oktober 2019
    "Parasite": Der bestbesprochene Film des Jahres bricht in den USA jetzt auch noch Kassen-Rekorde!
    "El Camino" auf Netflix: So sollte der "Breaking Bad"-Film ursprünglich enden
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Montag, 14. Oktober 2019
    "El Camino" auf Netflix: So sollte der "Breaking Bad"-Film ursprünglich enden
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 10.10.2019
    Joker
    Joker
    Von Todd Phillips
    Mit Joaquin Phoenix, Robert De Niro, Zazie Beetz
    Trailer
    Dem Horizont so nah
    Dem Horizont so nah
    Von Tim Trachte
    Mit Luna Wedler, Jannik Schümann, Luise Befort
    Trailer
    Dora und die goldene Stadt
    Dora und die goldene Stadt
    Von James Bobin
    Mit Isabela Moner, Michael Peña, Eva Longoria
    Trailer
    47 Meters Down: Uncaged
    47 Meters Down: Uncaged
    Von Johannes Roberts
    Mit Sophie Nélisse, Corinne Foxx, Brianne Tju
    Trailer
    Der Glanz der Unsichtbaren
    Der Glanz der Unsichtbaren
    Von Louis-Julien Petit
    Mit Audrey Lamy, Corinne Masiero, Noémie Lvovsky
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top