Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Masters Of The Universe": So hätte die "He-Man"-Version des "Hobo With A Shotgun"-Regisseurs ausgesehen
    Von Andreas Staben — 30.05.2018 um 17:53
    facebook Tweet

    Lange bevor die Wahl auf Aaron und Adam Nee fiel, war auch Jason Eisener einer der Kandidaten für die Regie bei der Neuverfilmung von „Masters Of The Universe“. Nun zeigt der „Hobo With A Shotgun“-Macher uns, wie seine Version aussehen sollte.

    Filmation / Mattel

    Schon 2012 hatten wir die ersten Nachrichten über ein geplantes Kino-Reboot des auf den bekannten Action-Spielfiguren aufgebauten „Masters Of The Universe“-Franchise. Nachdem zwischenzeitlich unter anderem Jon M. Chu („G.I. Joe 2“), Jeff Wadlow („Kick-Ass 2“), McG („Terminator: Die Erlösung“) und „The Dark Knight“-Autor David S. Goyer den Regieposten übernehmen sollten, ging der Job erst vor kurzem an die Brüder Aaron und Adam Nee („Band Of Robbers“) und inzwischen gibt es mit dem 19. Dezember 2019 sogar schon einen konkreten US-Kinostarttermin.

    Auch Jason Eisener, der Schöpfer des Action-Exploitation-Kults „Hobo With A Shotgun“, hatte 2016 seinen Hut in den Ring geworfen und ein Video erstellt, um die Stimmung, die ihm für den Film vorschwebte, zu illustrieren. Diesen kleinen Stimmungsfilm hat er nun über Twitter geteilt – nicht ohne nochmal klarzustellen, dass er den Regie-Job nicht bekommen hat:

    Eisener hat für sein Video von „Star Wars“ bis „Mad Max“ einige der bekanntesten Film- und TV-Franchises genutzt, um eine bombastisch-mythische Atmosphäre zu kreieren, die tatsächlich gut zu He-Man, Skeletor und Co. passen würde. Solche Stimmungsteaser, bei denen man einfach bekanntes Filmmaterial plündert, werden von Filmemachern in Hollywood gerne genutzt, um den Studiobossen einen Eindruck zu vermitteln, wie ein Film am Ende aussehen könnte. Sehenswert sind auch die Posterentwürfe, die der Designer James White für Eisener erstellt hat.

    Chris Hemsworth als He-Man?

    Ein amüsantes Detail in Eiseners erfolglosem Bewerbungsvideo ist, dass auf einem der verarbeiteten Filmschnipsel Chris Hemsworth als Thor zu sehen ist. Der australische Star wurde vor Jahren selbst als neuer He-Man gehandelt, winkte aber ab. Wer demnächst für die Nee-Brüder in die Rolle schlüpft, nachdem sich 1987 in Gary Goddards erster Realverfilmung bereits Dolph Lundgren als Verteidiger Eternias versucht hat, ist noch nicht bekannt, aber zuletzt gab es erste Einzelheiten zur möglichen Handlung des Films, in dem He-Man und sein Erzfeind Skeletor anders als in bisherigen Versionen Brüder sein könnten.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Thomas Klein
      Ich hoffe das sie endlich mal in die Gänge komme um den neuen MotU Film zu drehen?
    • Jimmy V.
      Die Poster sind echt cool!
    Kommentare anzeigen
    Back to Top