Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Unfriended 2: Dark Web"-Regisseur veröffentlicht ersten Trailer zum Desktop-Horror im Darknet – und hier ist er!
    Von Tobias Tißen — 14.06.2018 um 12:00
    facebook Tweet

    Der nur auf Computerbildschirmen spielende Horrorfilm „Unfriended 2: Dark Web“ (aka „Unknown User 2“) wurde 2017 still und heimlich gedreht. Nun verbreitete Regisseur Stephen Susco den ersten Trailer – und zwar nur über das sogenannte Darknet.

    In „Unknown User“ von 2014 werden sechs Freunde, die sich per Videochat unterhalten, nach und nach von einem Unbekannten massakriert, der sich in ihre Unterhaltung eingeklinkt hatte. Das Besondere an diesem Horrorfilm: Er spielt sich über die gesamte Laufzeit auf dem Desktop des Laptops der Protagonistin Blaire (Shelley Hennig) ab. Bei einem Mini-Budget von rund einer Millionen Dollar spielte der Überraschungshit weltweit fast 65 Millionen Dollar ein – eine Fortsetzung war deshalb schnurstracks in trockenen Tüchern. Im Sommer 2017 verriet uns schließlich Jason Blum, der den Film sowie das kommende Sequel mit seiner Firma Blumhouse Productions produzierte, dass „Unfriended 2: Dark Web“ (Teil eins heißt im Original „Unfriended“) bereits komplett abgedreht sei, ohne dass jemand Wind davon bekommen habe.

    Und ebenso ungewöhnlich wie die heimlichen Dreharbeiten wurde nun auch der erste Trailer zum Desktop-Horror veröffentlicht: Regisseur Stephen Susco (schrieb unter anderem das Drehbuch zu „Der Fluch - The Grudge“) stellte ihn passend zum Titel des Films ins sogenannte Darknet, der „dunklen“ und vor allem anonymen Seite des Internets, und teilte den Link daraufhin über Reddit. Um klarzustellen, dass er wirklich der „Unfriended 2“-Regisseur ist, hängte Stephen Susco auch gleich ein Beweisfoto an:

    Darum geht’s in "Unfriended 2: Dark Web"

    Das Alleinstellungsmerkmal des Sequels ist, wie schon bei Teil eins, dass er ausschließlich auf Computerbildschirmen spielt. Dieses Mal steht dabei Matias (Colin Woodell) im Mittelpunkt, der über einen Videochat mit seinen Freunden redet. Doch plötzlich bekommt der Teenager merkwürdige Nachrichten – und muss bald darauf feststellen, dass er im Besitz eines gestohlenen Laptops ist, auf dem sich Videomaterial von ermordeten Frauen befindet. Plötzlich scheint es der ehemalige Besitzer des Computers auf Matias und seine Freunde abgesehen zu haben – und wiederum fällt ein Jugendlicher nach dem anderen einem unheimlichen Fremden zum Opfer...

    Neben Hauptdarsteller Colin Woodell („Unsane“) gehören unter anderem noch Betty Gabriel („Get Out“), Stephanie Nogueras („Grimm“), Rebecca Rittenhouse („Suits“) und Andrew Lees („The Pacific“) zur Besetzung des Tech-Horrorfilms. Am 20. Juli 2018 startet „Unfriended 2: Dark Web“ in den US-Kinos. Wann er es nach Deutschland schafft, ist derzeit noch nicht bekannt.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • TheFog
      Der erste Teil war für einen Film dieses Genres absolute C-Ware. Aber für einen Film, der sich nur auf einem Desktop abspielt, war er wiederum überraschend gut und unterhaltend. Sehr gute Lückenfüller-Ideen, um das Ganze über die gesamte Laufzeit strecken zu können. Auch den 2. Teil werde ich mir gern anschauen.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top