Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Die Nanny" könnte zurückkommen: Fran Drescher führt Gespräche über Revival der Kult-Sitcom
    Von Annemarie Havran — 20.06.2018 um 14:50
    facebook Tweet

    Revivals beliebter Serien sind nichts Neues, erfolgreich wurden so zum Beispiel „Full House“ und die „Gilmore Girls“ zurückgebracht. Auch die 90er-Jahre-Sitcom „Die Nanny“ könnte nun wiederbelebt werden…

    Columbia TriStar

    Die Nanny“ hat viele Fans, die Geschichten rund um die quirlige Nanny Fran (Fran Drescher), ihren Arbeitgeber Maxwell Sheffield (Charles Shaughnessy) und dessen drei Kinder liefen im deutschen Fernsehen bereits zigmal rauf und runter und sind aktuell beispielsweise über Amazon Prime Video abrufbar. Die 90er-Jahre-Sitcom hat sechs Staffeln, nun könnte eine neue hinzukommen. Im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums von „Die Nanny“ erklärte Hauptdarstellerin und Serien-Miterfinderin Fran Drescher, dass man Gespräche über ein Revival führe.

    Gegenüber Entertainment Tonight zeigte sich Drescher begeistert davon, wie sehr das Publikum die Serie liebe: „Das ist unglaublich!“ Und so hegten sie und ihr Co-Serienschöpfer (und Ex-Mann) Peter Marc Jacobson den Gedanken, noch weitere Geschichten über die Nanny Fran zu erzählen: „Ja, wir sprechen darüber. Peter und ich sprechen über [ein Revival].“

    Worum es in dem "Nanny"-Revival gehen würde

    Drescher sprach auch schon ein wenig darüber, wie sie sich die Serien-Fortführung vorstelle: „In der Serie würde es um dieselben Figuren 20 Jahre später gehen. Wir können nicht einfach dort anfangen, wo wir aufgehört haben. Aber eigentlich könnte sich das als Glück erweisen, denn so könnte man der Serie eine ganz neue Note verpassen.“ So könnte Dreschers Figur Fran Fine, die am Ende der Serie verheiratet ist und Fran Sheffield heißt, mehr mit gesellschaftlichen Problemen zu tun haben, als das zuvor der Fall war.

    Darüber hinaus sprach Drescher noch über ein „sehr großes Projekt“, an dem sie derzeit mit Jacobson arbeite und das sie bald ankündigen würden. Noch dürfe sie aber kein Wort darüber verlieren.

    Oma Yetta wäre nicht mehr dabei

    Sollte „Die Nanny“ tatsächlich eine siebte Staffel bekommen, wäre eine Figur allerdings nicht mehr dabei – außer, man würde sie umbesetzen. Ann Morgan Guilbert, die mit Frans Oma Yetta einen großen Publikumsliebling spielte, ist im Juni 2016 gestorben. Dafür dürfte aber zumindest Frans Muttery Slyvia wieder mit an Bord sein: Deren Darstellerin Renée Taylor war zuletzt unter anderem in der Komödie „How To Be A Latin Lover“ zu sehen.

    Die weiteren Teile der Hauptbesetzung, die man in einem Revival wiedersehen könnte, sind: Charles Shaughnessy als Maxwell Sheffield, Daniel Davis als Butler Niles, Madeline Zima, Benjamin Salisbury und Nicholle Tom als die Sheffield-Kinder Grace, Brighton und Maggie, Lauren Lane als C.C. Babcock und Rachel Chagall als Frans beste Freundin Val Toriello. Bis auf Salisbury und Chagall sind alle auch noch als Schauspieler tätig, Lauren Lane vornehmlich am Theater.

    Bildergalerie starten
    Diaporama
    "Lucifer", "Grey's Anatomy", "Arrow" und Co.: Welche Serien wurden abgesetzt, welche verlängert?
    317 Bilder
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top