Mein FILMSTARTS
    Rettung für die Helden? Diese mächtige, neue Figur soll angeblich schon in "Avengers 4" erscheinen
    Von Tim Seiffert — 21.06.2018 um 15:30
    facebook Tweet

    Achtung: Die folgende News basiert zwar auf einem Gerücht, könnte aber, sollte es sich bewahrheiten, wichtige Teile von „Avengers 4“ spoilern. Weiterlesen also auf eigene Gefahr!

    Marvel

    Die Gerüchteküche zu „Avengers 4“ ist weiterhin kräftig am Brodeln, was kaum überraschend ist, schließlich hinterließ das Ende von „Avengers 3: Infinity War“ viele Fans nicht nur in einer Schockstarre, sondern vor allem auch mit jeder Menge offener Fragen. Zwei der brennendsten dürften dabei sein, ob einige der Helden denn nun wirklich tot sind (bzw. bleiben) und wie diejenigen, die sich nach Thanos Fingerschnipsen in Asche aufgelöst haben, womöglich wieder zurückgebracht werden können. Ein Gerücht von MCU Cosmic bringt jetzt einen Namen ins Spiel, der den Opfern des „Infinity War“ tatsächlich eine Hilfe sein könnte: „The Eternals“-Anführer Kronos soll einen Auftritt in „Avengers 4“ haben.

    Das Gerücht stammt wieder einmal von Jeremy Conrad und sollte, obwohl er bei seiner Erstberichterstattung zum kurz darauf offiziell bestätigten „The Eternals“-Film schon einmal genau richtig lag, trotzdem mit einiger Vorsicht genossen und nicht automatisch für bare Münze genommen werden. So schreibt er in seinem Artikel, dass eine seiner Quellen Kronos im Zusammenhang mit „Avengers 4“ genannt hat. Diese Quelle soll demnach schon zuvor bei Informationen in Bezug auf das Marvel Cinematic Universe richtig gelegen haben. Zugleich stellt sich aber die Frage, ob nicht auch noch andere Hinweise auf die Richtigkeit des Gerücht hindeuten?

    Hinweis vom Thanos-Erfinder

    In seinem Artikel führt Conrad eine Aussage des Comicbuchautoren und Zeichners Jim Starlin an, der unter anderem die Figuren Thanos, Gamora, Drax und eben auch Kronos erfunden hat. So habe dieser Super Bro Movie zufolge bei einer Fragerunde bei der Puerto Rico Comic Con erzählt, dass er für „Avengers 4“ noch mehr Credits als beim Vorgänger bekommen würde. Daraus könnte man tatsächlich ableiten, dass eine weitere seiner Figuren im Film verwendet wird.

    Auch dass Kronos einer der Eternals ist, die Marvel nun nach der Ankündigung des „The Eternals“-Projekts natürlich möglichst schnell möglichst bekannt machen wolle, erhöhe laut Conrad zusätzlich die Wahrscheinlichkeit, dass etwas an der Information dran sein könnte. Tatsächlich sind es aber vor allem die inhaltlichen Argumente, die zu überzeugen wissen. Denn wenn man die Herkunft und die Fähigkeiten von Kronos mit einbezieht, gibt es zahlreiche Bindeglieder zu „Infinity War“. Sein Auftritt in „Avengers 4“ würde also tatsächlich ziemlich viel Sinn ergeben.

    Wer ist Kronos?

    Kronos gehört den Eternals an, einer Rasse kosmischer Supermenschen, die vor Millionen von Jahren von außerirdischen Götterwesen erschaffen und von diesen mit mächtigen Kräften ausgestattet wurden. Als sein Bruder Uranos und seine Anhänger vorschlagen, ihre Fähigkeiten zu nutzen, um andere Planeten zu erobern, stellt sich Kronos gegen ihn und es kommt zum Bürgerkrieg. Kronos Seite kann diesen für sich entscheiden und verbannt seinen Bruder und dessen Gefolgschaft auf den Saturn-Mond Titan. Ja, es handelt sich dabei um genau den Titan aus „Avengers 3“, also den Heimatplanet von Thanos und Schauplatz einer der zentralen Konfrontationen im Film.

    Und das ist noch nicht alles. Kronos bekommt im Laufe der Jahre mehrere Söhne, einer davon heißt A'lars. Wem auch dieser Name bekannt vorkommt, sollte sich nicht wundern, schließlich wird A'lars von Red Skull in „Avengers 3“ explizit genannt. Als Erwachsener reist A'lars nach Titan, wo sich Uranos und seine Leute in der Zwischenzeit gegenseitig zerfleischt haben und gründet dort eine neue Zivilisation des Friedens, des Fortschritts und der Wissenschaft. Auch er heiratet und bekommt einen Sohn: Thanos.

    Kronos ist also der Großvater des verrückten Titanen, der seinen kompletten Heimatplaneten samt Bevölkerung, sowie später die Hälfte des Universums ausgelöscht hat. Schon allein aus familiären Gründen dürfte der Anführer der Eternals Interesse am Treiben seines Enkelsohns haben, doch auch Kronos' Handeln gegenüber seinem kriegstreiberischen Bruder könnte ein Hinweis dafür sein, dass er Thanos' Treiben nicht einfach so durchgehen lassen wird. Hinzu kommen Kronos mächtige Fähigkeiten, die ihm eine Sonderstellung im Marvel-Universum bescheren.

    Kronos, Gott der Zeit

    Kronos' Fähigkeiten klingen schon einmal verdammt beeindruckend: Er hat nicht nur einen übermenschlichen Intellekt, telephatische Kräfte und mehr oder minder ein Bewusstsein für alle Vorgänge im Kosmos, sondern kann auch noch die Kontrolle über die Seelen Verstorbener ausüben und diese in selbstgeschaffene Körper einsetzen (in den Comics schafft er auf diese Weise unter anderem den späteren Guardian of the Galaxy Drax).

    Damit aber noch nicht genug. Nach einem fehlgeschlagenen Experiment wird Kronos Körper zerstört, doch sein Geist schafft es zu überleben und er wird durch den Unfall zu einer der Verkörperungen der Zeit. Als Meister oder auch Gott der Zeit im Marvel-Universum hat Kronos ein unbekanntes Maß an Kontrolle über den Lauf der Zeit und kann, wenn nötig, Einfluss auf sie ausüben. Das sind allesamt Fähigkeiten, die im Kontext von „Avengers 4“ logisch eine zentrale Rolle spielen könnten.

    Wie könnte Kronos auftreten?

    Es gibt schon eine Vielzahl an Gerüchten, die vermuten lassen, dass die zurückgebliebenen Helden Toni Stark und Co. in „Avengers 4“ versuchen werden, in der Zeit herumzureisen, um ihre vermeintlich toten Freunde zurückzuholen oder zum Beispiel die Infinity Steine vor Thanos zu bekommen, bevor er sie einsetzen kann. Jeremy Conrad hält es daher für wahrscheinlich, dass diese massive Einmischung in die Zeitlinie die Aufmerksamkeit von Kronos erlangen und zu einem Auftritt des Zeitwächters führen könnte. Doch könnte Kronos dann auch die Rettung für die toten oder verschwundenen Avengers bedeuten?

    Retter in Not?

    Dass Kronos eine wirklich aktive Rolle bei der Rettung der vermissten Helden spielen wird, ist eher unwahrscheinlich. Es ist die Reise (und auch die Pflicht) der Zurückgelassenen, ihre Freunde zurückzubringen und allein aus dramaturgischen Gründen ist es eher unpassen, dass dieser Akt allein Kronos überlassen wird. Trotzdem könnten gerade seine Fähigkeiten der Zeitkontrolle hilfreich sein, um die Helden zu unterstützen oder sie auf den richtigen Weg beziehungsweise in die richtige Zeit zu bringen.

    Im Fall der in den Tod gestürzten Gamora könnte seine Kraft der Seelenkontrolle hingegen elemtar für ihre Rückkehr werden. Ihre Seele ist ja, wie die Russo-Brüder schon bestätigt haben, im Seelenstein gefangen. Sollte Kronos tatsächlich in „Avengers 4“ auftreten, könnte er mit seiner Fähigkeit ihre Seele nehmen und sie wieder zurück an ihren Körper binden. Vielleicht wird Kronos auf diese Weise zur letzten Hoffnung für Gamora.

    Ob sich das Gerücht letztendlich überhaupt bestätigt und der Anführer von „The Eternals“ wirklich in „Avengers 4“ vorkommt, bleibt natürlich erst mal die eigentliche Frage. Denn selbst wenn die Informationen stimmen, wäre es nicht das erste Mal, dass Presse und Fans durch gezielt gestreute Gerüchte von Marvel in die Irre geleitet werden. Trotzdem klingt die Idee, den mächtigen Großvater von Thanos in die Geschichte einzubinden, erstmal schlüssig und interessant – selbst wenn es am Ende nur ein Kurzauftitt wird.

    Spätestens am 25. April 2019 werden wir's wissen, dann nämlich kommt „Avengers 4“ in die Kinos.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Sentenza93
      Vielleicht als Unterstützung, aber als Lösung aller Probleme? Das wäre wirklich zu leicht.
    • Deliah C. Darhk
      Will ich hoffen! Wenn da einfach einer NOCH mächtiger ist und das Ding am Ende richtet wär's einfallslos gelöst und öde.Zudem wäre es eine indirekte Demontage der Helden, die es dann eben nicht hinbekommen hätten, vor Allem für Cap Marvel und ihre künftige Führungsrolle.
    • g
      ich denke so wird es auch kommen
    • Deliah C. Darhk
      Nein, klingt nach einem viel zu leichten Weg.Ich will die Helden Blut schwitzen sehen, während sie über sich hinaus wachsen und Thanos aus eigener Kraft besiegen, mit echten Konsequenzen und wirklichen leidvollen Abschieden im Endgültigkeit.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    The First King - Romulus & Remus Trailer DF
    Gesponsert
    Sonic The Hedgehog Trailer DF
    Fantasy Island Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer DF
    Hustlers Trailer DF
    Der Unsichtbare Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Netflix macht "Beverly Hills Cop 4"!
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 14. November 2019
    Quentin Tarantino plant Buch, Theaterstück, Serie und letzten Film
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 14. November 2019
    "The Mandalorian" könnte als "Star Wars"-Film ins Kino kommen!
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 14. November 2019
    Doch kein Bryan Cranston in "Uncharted": Mark Wahlberg wird zu Tom Hollands Mentor
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 14. November 2019
    Doch kein Bryan Cranston in "Uncharted": Mark Wahlberg wird zu Tom Hollands Mentor
    Disneys "Arielle"-Remake hat nun endlich seinen Prinz Eric!
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 13. November 2019
    Disneys "Arielle"-Remake hat nun endlich seinen Prinz Eric!
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top