Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Top Gun 2: Maverick": Drei Favoriten für die Neubesetzung eines Rückkehrers
    Von Annemarie Havran — 28.06.2018 um 11:36
    facebook Tweet

    In „Top Gun“ war er noch ein kleiner Junge, in der Fortsetzung ist er wieder mit dabei und braucht als Erwachsener natürlich einen neuen Darsteller: der Sohn von Goose (Anthony Edwards). Die Kandidaten: Miles Teller, Nicholas Hoult und Glen Powell.

    Paramount Pictures

    Damit bestätigt sich das Gerücht, dass der Sohn des verstorbenen Piloten Nick „Goose“ Bradshaw (Anthony Edwards) aus „Top Gun“ in der Fortsetzung eine wichtige Rolle spielen wird: Wie The Hollywood Reporter berichtet, sucht man unter prominenten Jungschauspielern nach einem geeigneten Darsteller. Zu sehen war die Figur bereits im ersten Film, damals noch als kleiner Junge. In „Top Gun 2: Maverick“ ist er nun ein junger Erwachsener, laut damaliger Informationen von That Hashtag Show zwischen 20 und 29 Jahre alt und als „attraktiver Mann mit Football“-Stipendium beschrieben.

    Da diese Beschreibung von That Hashtag Show nun auf die drei für die Rolle favorisierten Darsteller, nämlich Miles Teller, Glen Powell und Nicholas Hoult, gut passt, kann man davon ausgehen, dass auch die übrigen damaligen Gerüchte stimmen. So soll der Sohn von Goose, der laut The Hollywood Reporter eine Schlüsselrolle innehat, im Clinch mit Hauptfigur Pete „Maverick“ Mitchell (Tom Cruise) liegen. Ein Generationen-Konflikt deutet sich also an, emotional aufgeladen durch die Tatsache, dass Maverick und der bei einem Flugmanöver getötete Goose beste Freunde waren und Maverick sich eine Mitschuld an dem tragischen Unfall gab.

    Das sind die drei Kandidaten für Goose' Sohn:

    Miles Teller

    SND
    Miles Teller in "Die Bestimmung - Allegiant"

    Kandidat Nummer eins ist Miles Teller, bekannt unter anderem durch seine beeindruckende Darstellung eines fanatischen Schlagzeugers im oscarnominierten „Whiplash“ und als Peter in der „Die Bestimmung“-Filmreihe. Zuletzt war Teller in den deutschen Kinos in „No Way Out - Gegen die Flammen“ an der Seite von Josh Brolin zu sehen, eines seiner aktuellen Projekte ist die Amazon-Serie „Too Old To Die Young“ von „Drive”-Regisseur Nicolas Winding Refn. Der Starttermin steht noch nicht fest.

    Nicholas Hoult

    20th Century Fox
    Nicholas Hoult in "X-Men: Erste Entscheidung"

    Nicholas Hoult spielte bislang unter anderem in „Warm Bodies“, „Jack and the Giants“ und „Mad Max: Fury Road“ mit, seine aktuell prominenteste Rolle dürfte jedoch die des Mutanten Hank McCoy alias Beast in der „X-Men“-Filmreihe sein. Diesen Part übernimmt er auch in dem am 14. Februar 2019 startenden „X-Men: Dark Phoenix“.

    Glen Powell

    Iron Circle Pictures
    Glen Powell in "Wind Walkers - Jagd in den Everglades"

    Glen Powell ist der dritte Kandidat, war unter anderem in „The Dark Knight Rises“, „Wind Walkers“ und „Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen“ zu sehen. Seit dem 15. Juni 2018 ist sein aktueller Film „Set It Up“ auf Netflix abrufbar, am 9. August 2018 kommt Powell dann auch wieder ins Kino: an der Seite von Lily James im romantischen Historien-Drama „Deine Juliet“.

    Bereits aus dem Rennen ausgeschieden sind laut THR Dylan O'Brien („Maze Runner“) und Austin Butler („The Shannara Chronicles“), die man zuvor auch noch in Betracht gezogen hatte. „Top Gun 2: Maverick“, dessen Dreharbeiten bereits begonnen haben, landet am 11. Juli 2019 im Kino. Auf dem Regiestuhl sitzt Joseph Kosinski („Tron: Legacy“), Val Kilmer hat seine Rückkehr als Pilot Tom „Iceman“ Kazansky bereits bestätigt.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Rockatansky
      Das ist richtig. Vielleicht ist Er in der Entwicklung etwas zurück!?Weiss jetzt auch nicht, warum bei einem Top Gun Plot ein Footballstipendium so wichtig ist. Ich dachte bei Navy-Fliegern ist Beachvolleyball die Sportart Nr. 1. Abgesehen von coolen High-Five-Moves natürlich...
    • Luphi
      Na ja, klar. Das stelle ich auch gar nicht in Frage. Aaaber soll dieser 20-29-jährige Schauspieler ja einen Football-Stipendiaten spielen und ich bezweifle, dass ein 30-plus-Jähriger noch ein solches Stipendium erhält. Also muss der Charakter ja auch entsprechend ein Anfang-20-Jähriger sein.
    • Rockatansky
      Nun, ganz so extrem ist es ja nicht, denn Mitte 20 ist von denen auch keiner mehr. Hoult wird nächstes Jahr 30 und Powell schon dieses Jahr. Teller wird bei Drehstart schon 32 sein. Und 2-3 Jahre kann man da sicher auch beimogeln.Wenn ein 22-jähriger Tom Holland einen High School Schüler spielen kann, geht das sicher auch umgekehrt... ;)
    • Luphi
      Im ersten Moment dachte ich auch an Miles Teller, super Schauspieler, mag ich sehr. Inzwischen bin ich aber auch für Powell, der passt einfach besser. Wobei man Miles Teller eine gewisse Ähnlichkeit zu Anthony Edwards ja auch nicht absprechen kann.Was ich mich jetzt aber Frage: Wie passt ein Mitte-20-Jähriger als Sohn von Goose in einen Film, der 32/33 Jahre nach dem ersten Teil spielt? Dann müsste ja Top Gun 2 etwa vor 10 Jahren spielen.
    • Rockatansky
      Ich mag Teller eigentlich sehr gern. Whiplash war grandios. Allerdings find ich Powell weniger verbraucht als Teller oder Hoult.
    • Sentenza93
      Definitiv Powell.
    • WhiteNightFalcon
      Powell. Teller und Hoult würde ich nicht unbedingt nen Footballer abkaufen, die wirken auch zu brav...
    Kommentare anzeigen
    Back to Top