Mein FILMSTARTS
Kevin Feige widerspricht Gerüchten: Doctor Strange ist nicht in "Spider-Man: Far From Home" dabei
Von Julius Vietzen — 06.07.2018 um 11:55
facebook Tweet G+Google

Vieles deutete darauf hin, dass Peter Parker in „Spider-Man: Far From Home“ alias „Spider-Man: Homecoming 2“ Unterstützung von Doctor Strange erhalten würde. Aber Marvel-Chef Kevin Feige hat diesen Vermutungen nun eine klare Absage erteilt.

2017 Sony Pictures Releasing GmbH / Jay Maidment / 2016 Marvel

In „Spider-Man: Far From Home” bekommt es Peter Parker (Tom Holland) allem Anschein nach mit Bösewicht Mysterio (wahrscheinlich gespielt von Jake Gyllenhaal) zu tun, einem Illusionisten und Effektspezialisten, der Taschenspielertricks und allerlei technische Apparaturen benutzt, um den Eindruck zu erwecken, er könnte tatsächlich Magie wirken. Wer könnte dem jungen Spinnenhelden also besser gegen diesen Widersacher zur Seite stehen als ein echter Magier wie Doctor Strange (Benedict Cumberbatch)?

Dass Spider-Man in „Far From Home“ erneut einen anderen MCU-Helden an seiner Seite haben wird, steht nämlich bereits fest. Und warum die Paarung von Spider-Man und Doctor Strange unserer Meinung nach Sinn ergeben würde, haben wir bereits an anderer Stelle ausführlich dargelegt. Doch offenbar hat man bei Marvel eine noch bessere Idee, denn wie Slash Film im Gespräch mit Marvel-Studios-Chef Kevin Feige erfuhr, wird Doctor Strange nicht in „Spider-Man: Far From Home“ dabei sein.

London ja, Doctor Strange nein

„Far From Home“ werde nicht nur teilweise in London gedreht, sondern spiele auch zu einem gewissen Teil in der Hauptstadt Großbritanniens, erfuhr Slash Film nämlich von Feige. In London gebe es ja ein Sanctum Sanctorum (also eine der Basen, von denen aus die Magier um Doctor Strange die Erde vor übernatürlichen Gefahren beschützen), bohrten die Kollegen daraufhin nach und wollten von Feige wissen, ob Doctor Strange im Spinnen-Sequel auftrete. Die unzweideutige Antwort: „Nein!“

Er hätte natürlich auch ein Geheimnis daraus machen können, fuhr Feige fort, aber er wolle nicht, dass die Leute sich zu sehr in diese Idee hineinsteigern – vielleicht ja auch, weil genau das mit dem immer noch geheimen Titel von „Avengers 4“ passiert ist? Tom Holland und Benedict Cumberbatch hätten die Vorstellung, erneut zusammenzuarbeiten, aber toll gefunden, fügte Feige abschließend noch hinzu.

Endgültige Absage

Natürlich bleibt theoretisch noch die Möglichkeit, dass Feige hier einfach eiskalt gelogen hat, doch auch wenn er das Publikum schon öfters absichtlich auf die falsche Fährt gelockt hat, scheint das doch sehr unwahrscheinlich. Aufgrund der klaren Aussage glauben wir auch nicht, dass Feige hier auf irgendwelche Spitzfindigkeiten aus ist und dann statt des Superhelden Doctor Strange möglicherweise Stephen Strange in zivil einen Auftritt haben wird oder der Meistermagier in einer Post-Credit-Szene, die oft nicht als Teil des Films betrachten werden, vorbeischaut.

Welcher MCU-Held Spider-Man dann stattdessen zur Seite steht, erfahren wir spätestens beim deutschen Kinostart von „Spider-Man: Far From Home“ am 4. Juli 2019. Mehr über Bösewicht Mysterio erfahrt ihr in unserem Video:

Spider-Man Homecoming 2: Bringt Mysterio die Sinister Six? (FILMSTARTS-Original)

 

facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Blood Clots Trailer OV
The Nun Teaser OV
Robin Hood Trailer DF
Mandy The Doll Trailer OV
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen Trailer DF
Action Point Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
"Aladdin": Disney verpasst "Arabische Nächte" neue Zeilen und kündigt neue Songs für Realverfilmung an
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 16. August 2018
"Aladdin": Disney verpasst "Arabische Nächte" neue Zeilen und kündigt neue Songs für Realverfilmung an
Michael Bays "6 Underground": Neue Darsteller für den teuersten Netflix-Film aller Zeiten
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 16. August 2018
Michael Bays "6 Underground": Neue Darsteller für den teuersten Netflix-Film aller Zeiten
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top