Mein FILMSTARTS
"Star Wars gehört euch nicht": James Gunns mahnende Worte an hasserfüllte Fans
Von Julius Vietzen — 06.07.2018 um 15:47
facebook Tweet G+Google

Ein gewisser Teil der „Star Wars“-Anhängerschaft zeigt sich in letzter Zeit von seiner schlechtesten Seite. Das sieht offenbar auch „Guardians Of The Galaxy“-Regisseur James Gunn so, der diese auf Twitter nun zurechtwies.

Lucasfilm / Disney

Als „Star Wars: Die dunkle Bedrohung“ 1999 in die Kinos kam, erlebte der Film einen der ersten Shitstorms der Geschichte im damals noch jungen Internet – lange natürlich, bevor es diesen Begriff überhaupt gab. Wie schlimm es damals aber tatsächlich auch schon zur Sache ging, verdeutlichte Jar-Jar-Binks-Darsteller Ahmed Best kürzlich mit einem Twitter-Post, in dem er verriet, dass er aufgrund der Reaktionen in den Medien darüber nachgedacht habe, sich das Leben zu nehmen.

Damit ist er jedoch nur einer von vielen Filmschaffenden, die aufgrund von übertrieben heftigen und vor allem persönlich beleidigenden Angriffen von enttäuschten „Star Wars“-Fans mitgenommen wurden. Kelly Marie Tran etwa löschte nach rassistischen und sexistischen Beleidigungen alle Inhalte von ihrem Instagram-Profil. Und „Mission: Impossible 6“-Regisseur Christopher McQuarrie schrieb letztens auf Twitter, dass er mittlerweile „geheilt“ davon sei, jemals einen „Star Wars“-Film drehen zu wollen, nachdem er und „Die letzten Jedi“-Regisseur Rian Johnson unverhofft und völlig zusammenhangslos in die x-te, persönlich beleidigende Debatte um „Star Wars 8“ verwickelt wurden.

Ein gewisser Anteil der „Star Wars“-Anhängerschaft präsentiert sich also seit geraumer Zeit, aber vor allem in den letzten sechs Monaten, von seiner schlechtesten Seite. Das sieht offenbar auch James Gunn so, der einen Link zu der Nachricht über Ahmed Bests Selbstmordgedanken auf Twitter teilte und dazu schrieb, dass die Leute endlich mal runterkommen sollen. Einige Stunden später sah er sich aufgrund der Reaktionen unter seinem Post offenbar dazu gezwungen, seine Gedanken weiter auszuführen und legte nach: Es ginge ihm nicht darum, dass man statt des Schauspielers dann den Autoren (also George Lucas) angreifen solle, sondern dass man niemanden mit Hass überschütten solle, der sein Bestes gibt, um eine Geschichte zu erzählen. Auch wenn man die Story doof findet: Im Zweifelsfall einfach nicht anschauen.

Mit einem dritten Tweet schloss Gunn dann kurz darauf seine Ausführungen: „‚Star Wars‘ (oder jeder andere Film) mag euch vielleicht wichtig sein, aber es gehört euch nicht. Wenn euer Selbstbewusstsein davon abhängt, wie gut der aktuelle ‚Star Wars‘-Film ist, oder eure Kindheit ruiniert wird, weil euch etwas in einem Film nicht gefällt, dann begebt euch in Therapie.“ Damit dürfte er auch endgültig nicht nur auf Best, sondern auch auf die vielen Hassbotschaften bezüglich „Star Wars 8“ anspielen.

Hier könnt ihr euch Gunns gesamten Twitter-Thread anschauen:

Die letzte Aussage sollte man dabei keineswegs falsch verstehen: Gunn will keineswegs, dass sich alle wütenden „Star Wars“-Fans in Therapie begeben, wie es etwa die Kollegen von CBR in ihrer Überschrift verkürzend schreiben. Vielmehr geht es ihm um ein ernsthaftes Anliegen: Wessen Leben durch einen Film, und sei es ein so großer Film wie „Star Wars“, so sehr aus der Bahn gerät, dass er deswegen andere Leute beleidigt und mobbt, der hat vielleicht wirklich ein ernsthaftes Problem.

Star Wars 9“ startet am 19. Dezember 2019 in den deutschen Kinos. Vielleicht haben Gunns mahnenden Worte ja einen Effekt und die Reaktionen einiger „Fans“ fallen dann weniger heftig, und vor allem weniger persönlich aus.

facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Ballon Trailer DF
Gesponsert
Captain Marvel Trailer DF
Mary Poppins' Rückkehr Trailer OV
Replicas Trailer (2) OV
Stan & Ollie Trailer OV
Venom Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Reportagen
Vieldiskutiertes "Avengers 4"-Bild: Die lustigsten Reaktionen im Netz
NEWS - Reportagen
Donnerstag, 20. September 2018
Vieldiskutiertes "Avengers 4"-Bild: Die lustigsten Reaktionen im Netz
Zu viel "Star Wars": Disney-Chef gesteht Fehler ein und kündigt Konsequenzen an
NEWS - Reportagen
Donnerstag, 20. September 2018
Zu viel "Star Wars": Disney-Chef gesteht Fehler ein und kündigt Konsequenzen an
Neu bei Netflix: Der progressivste Disney-Animationsfilm
NEWS - Reportagen
Donnerstag, 20. September 2018
Neu bei Netflix: Der progressivste Disney-Animationsfilm
Darum solltet ihr heute Abend lieber nicht "Batman V Superman" gucken
NEWS - Reportagen
Sonntag, 16. September 2018
Darum solltet ihr heute Abend lieber nicht "Batman V Superman" gucken
Secret Invasion? Die ersten Bilder zu "Captain Marvel" unter der Lupe
NEWS - Reportagen
Samstag, 15. September 2018
Secret Invasion? Die ersten Bilder zu "Captain Marvel" unter der Lupe
Neu auf Netflix: Einer der größten Verlierer der Oscar-Geschichte
NEWS - Reportagen
Samstag, 15. September 2018
Neu auf Netflix: Einer der größten Verlierer der Oscar-Geschichte
Alle Kino-Nachrichten Reportagen
Die meisterwarteten Filme
  • Captain Marvel
    Captain Marvel

    de Anna Boden, Ryan Fleck

    mit Brie Larson, Jude Law

    Film - Action

    Trailer
  • Venom
  • Avengers 4
  • Nur ein kleiner Gefallen
  • Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
  • Die Unglaublichen 2
  • Mary Poppins' Rückkehr
  • Bohemian Rhapsody
  • Verschwörung
  • Ballon
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top