Mein FILMSTARTS
    Super! Helden? Ab sofort gibt es den brutalsten DCEU-Comic-Blockbuster auf Netflix
    Von Christoph Petersen — 15.07.2018 um 07:30
    facebook Tweet

    In dem Comic-Blockbuster „Suicide Squad“ dürfen zur Abwechslung mal die Bösen den Tag retten. Ab heute sind Will Smith als Deadshot, Jai Courtney als Captain Boomerang und natürlich Margot Robbie als Harley Quinn auf Netflix zu sehen.

    Warner Bros.

    Der Hype vor dem Kinostart im August 2016 war gigantisch – und dann folgte die ebenso große Ernüchterung: Nach den zum Teil saugeilen Trailern haben viele gedacht, dass jetzt endlich auch DC die Kurve kriegen würde. Aber Pustekuchen: „Suicide Squad“ von „Bright“-Regisseur David Ayer, in dem eine Gruppe von Super-Verbrechern inklusive solch bizarrer Gestalten wie Killer Croc (Adewale Akinnuoye-Agbaje) eine zweite Chance bekommt und für die US-Regierung eine mächtige Hexe aus dem Weg räumen soll, ist ein plottechnischer Totalausfall, bei dem am Ende nur einzelne coole Momente und einige der Darsteller wirklich begeistern. Also eigentlich genau der richtige Film, um ihn kostenlos auf Netflix zu streamen…

    … und ab heute könnt ihr genau das tun.

    Lohnt sich das Streamen?

    Wir haben dem Film 3 von 5 Sternen gegeben – womit wir noch ein gutes Stück über dem weltweiten Kritikerschnitt liegen (der hat sich inzwischen nämlich eher so bei 2 von 5 Sternen eingependelt): Gefallen hat uns dabei vor allem das erste Drittel, wenn die einzelnen Mitglieder des Suicide Squad vorgestellt werden – das ist dann wirklich der abgefahrenste, krasseste, lustigste Shit ever, den uns auch die Marketingkampagne zum Kinostart versprochen hat. Aber sobald die eigentliche Mission losgeht, bricht der Film ziemlich schnell auseinander – und so bleibt am Ende nur das Fazit: Kaum mehr als ein durchschnittlicher CGI-Zerstörungsorgien-Blockbuster voller verpasster Chancen, der aufgrund seiner so viel mehr versprechenden Figuren aber trotzdem Lust auf eine Fortsetzung macht.

    Und die vielversprechendste Figur ist natürlich die psychopathische Baseballschläger-Fanatikerin Harley Quinn, die jetzt mit „Birds Of Prey“ noch vor „Suicide Squad 2“ ihr eigenes Spin-off bekommt. Hier könnt ihr unsere vollständige Kritik zu Harleys erstem Auftritt nachlesen:

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Suicide Squad"

    Noch mehr vom DCEU auf Netflix

    Mit der Veröffentlichung von „Suicide Squad“ auf Netflix gibt es nun drei der fünf DCEU-Filme bei dem Streaming-Anbieter zu sehen, „Man Of Steel“ und „Batman V Superman: Dawn Of Justice“ sind nämlich schon seit längerem bei Netflix im Programm. Damit fehlen nur noch „Wonder Woman“ und „Justice League“, wobei mit dem am 20. Dezember 2018 in den deutschen Kinos startenden „Aquaman“ ja bereits der sechste DCEU-Blockbuster in den Startlöchern steht.

    Der bisher brutalste DCEU-Blockbuster

    „Suicide Squad“ ist der bisher einzige Film aus dem DCEU, der in Deutschland eine FSK-Freigabe ab 16 bekommen hat. Der letzte DC-Blockbuster, der nicht Teil des DCEU ist, aber ebenfalls erst ab 16 Jahren freigegeben wurde, ist übrigens Christopher Nolans Meisterwerk „The Dark Knight“ (der Trilogie-Abschluss „The Dark Knight Rises“ war dann wie fast alle Superhelden-Blockbuster wieder ab 12 Jahren).

    Bildergalerie starten
    Diaporama
    Rangliste: Alle 38 DC-Filme gerankt - vom schlechtesten bis zum besten!
    38 Bilder



    PS: Gerade aufgefallen, dass wir in dem ganzen Artikel nicht einmal Jared Leto als Joker erwähnt haben. Woran das wohl liegt?

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Andreas Thomas Baumgart
      Der Film war nicht Superklasse, der Film war Superscheiße. Ich bin Froh gewesen, als ich nach der zehnten Minute eingeschlafen war.
    • Andreas Thomas Baumgart
      Fand alle 3 bisherigen Verfilmungen aus dem DC Universum ziemlichen Schrott. BvS, JL und Suicide Squad. Schade eigentlich, es hätte soviel Gutes draus werden können, aber was will man machen.
    • Denker
      Ist auf Netflix der Directors Cut bzw. Extended Cut (keine Ahnung wie sie ihn genannt haben) von BvS zu sehen?
    • Man Drake
      Das unterschreibe ich so. :-)
    • Bruce Wayne
      Leider habe ich die Ur-Version (wie alle anderen auch) nicht gesehen, und kann daher nur die Kinofassung bewerten. Diese impliziert, dass der Joker Harley aus dem Heli schubst, um sie zu retten. Was absolut nicht seinem Charakter entsprechen würde. Durch diese Szene und den gesamten Rest des Filmes, denken viele Neulinge bei DC, dass der Joker auch eine romantische Seite hätte, und interpretieren praktisch die gesamten Aktionen der Figur falsch. Danke dafür WB. Und danke David Ayer, dass du nicht einmal für deine Version des Filmes gerade stehen konntest. Stattdessen mit F*ck Marvel-Sprüchen um sich werfen, und dann so ein grausames Flickenwerk in die Kinos bringen. Was für eine Pfeife.
    • Sentenza93
      Noch nicht mal umsonst.
    • Sentenza93
      Spätestens bei seinem Honka Honka!, da wäre jeder vor Lachen gestorben. ;)
    • Sentenza93
      Weil miserabel geschauspielert und er nicht wie ein hochintelligenter Psychopath rüberkam. Eher ein Möchtegern-Pimp. Da war beides schrecklich. Interpretation an sich, und falsch gecastet.
    • Man Drake
      Ja, es hätte mehr Chaos rein gemusst. Wie gesagt, ursprünglich sollte er Harley aus dem Kopter werfen und sie sich dann auch mit ihm bekämpfen und dank WB wurde das flach gehalten. Ich bin sehr sicher, dass die geplante Urversion voll gepasst hätte, ein wenig sieht man die durch scheinen und ich hege einfach Hoffnung, dass die Kritik deutlich genug war, dass wir mehr sehen...und wäre er ser main villain gewesen, hätts das sicher alles so gegeben. Potential verschenkt? Auf jeden Fall.
    • Bruce Wayne
      Allein schon die Tatsache, dass der Joker in diesem Film tatsächlich eine positive Beziehung zu Harley pflegt, ist komplett out of character. Der Joker empfindet keine Liebe oder Freundschaft zu irgendwem, höchstens noch zu Bats. Von daher ist bereits eine Kerneigenschaft des Jokers in SSQ verloren gegangen. Viel mehr kann man allerdings auch nicht zu der Leto-Version sagen, da sie so verdammt blass und substanzlos daher kommt.
    • Man Drake
      Die Betonung liegt auf den, wie gesagt hat WB viel kaputt gemacht und ich sehe nicht, dass Kerneigenschaften fehlen und mit der Meinung bin ich nicht alleine.
    • Bruce Wayne
      Nun, es gibt durchaus Kerneigenschaften, welche in allen Joker-Versionen vorhanden sein sollten (Der Joker liebt Harley nicht; Der Joker verfolgt durchaus einen Plan, und entscheidet nicht per Zufall, was er als nächstes tut usw). Ansonsten könntest du einfach ein übergewichtiges Mädchen als Clown verkleiden, und schon wäre sie theoretisch der Joker. Glücklicherweise kann man das nicht, und somit fällt auch Leto nach besagten Kriterien gemessen, eher weit vom Stamm. Das Argument Es gibt den Charakter sowieso nicht ist ja wohl wenig aussagekräftig :P
    • Matthias@VorfreudeaufFilm
      Der Film hat mich leider nicht abgeholt. Weder mit einem Bus noch mit einem Heli.
    • Man Drake
      Ziemlich viele, mir inklusive. Ich mag fast alle Versionen, weil es den joker eh nicht gibt und es spannend ist, die sache mal auszuloten...es liegt auch weniger an Leto, sondern mebr am Einmischen von WB.
    • Bruce Wayne
      Ehrlich? Hast du irgendwen vernommen, der diese Version wirklich super fand?
    • Man Drake
      Kommt bei uns selten vor, aber sehe ich alles sehr anders und habs auch online anders wahr genommen.
    • Bruce Wayne
      Da du wahrscheinlich nicht willig bist, den ganzen Film zu sehen (ich verüble es dir kein bisschen ;D) kann ich dir nur sagen, dass der Film tatsächlich besser in seiner zweiten Hälfte wird. Nicht viel, aber zumindest ein wenig besser. Das Ende ist dann wieder kompletter Kitsch (obwohl wir keinen Deut auf diese Charaktere geben), und an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Leute, die meinen, Suicide Squad wäre ein besserer Film als BvS, sind komplett hirnverbannt.
    • Bruce Wayne
      Nun ja, so sehr polarisiert hat er auch wieder nicht. Im Grunde gab es nur eine Fraktion, die Leto noch eine Chance geben will sich im nächsten DCEU Film zu beweisen, und die andere Fraktion, die überhaupt nichts von dem Cringe-Lord of Crime sehen will. Ich gehöre zur letzteren Fraktion, und ganz ehrlich: Diese Joker-Variante ist weder originell, noch enthält sie die Grundessenz des Charakters. Einfach nur BS, der nichts mit den Comics gemein hat.
    • Man Drake
      Find ich jetzt wieder spannend, denn du sprichst da ne klasse und bezeichnende Szene an. Er muss das ja auch nichz dauernd ausstrahlen, aber dass es geht, hat man da gesehen...in der Urfassung sollte er Harley dann ja auch wieder aus dem Heli stoßen...ich denke, dass WB da zuviel rein gefunkt hat...
    • Gravur51
      Finde auch wär mehr drin gewesen. Zu deinem vorigen edit: gerade der Aspekt Chaos kam für mich bei ihm nicht rüber. Wahnsinn ja, aber stellenweise leider aufgesetzt und imo lächerlich (lachen in Messern). Die einzige Stelle Wahnsinn die bei mir rüberkam war das rumballern im Helikopter. Ich hab den Film aber nur zur Hälfte geschaut.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot Trailer DF
    Gesponsert
    Hustlers Trailer OV
    3 From Hell Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Uncut Gems Teaser OV
    Ich war noch niemals in New York Trailer (2) DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten DVD & Blu-ray
    Neu bei Netflix im Oktober 2019: Diese Film- und Serien-Highlights erwarten uns
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Donnerstag, 19. September 2019
    Neu bei Netflix im Oktober 2019: Diese Film- und Serien-Highlights erwarten uns
    "Breaking Bad"-Film "El Camino" bei Netflix: Dieser Fanliebling ist wieder dabei!
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 18. September 2019
    "Breaking Bad"-Film "El Camino" bei Netflix: Dieser Fanliebling ist wieder dabei!
    "Avengers 4: Endgame": Fans gehen auf Fehlerjagd
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 18. September 2019
    "Avengers 4: Endgame": Fans gehen auf Fehlerjagd
    Viel zu brutal für die FSK: Netflix zeigt Action-Kracher trotzdem ungekürzt
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 18. September 2019
    Viel zu brutal für die FSK: Netflix zeigt Action-Kracher trotzdem ungekürzt
    Von "Iron Man" bis "Avengers 4: Endgame" und darüber hinaus: Marvel kündigt Mega-Blu-ray-Box an!
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Montag, 16. September 2019
    Von "Iron Man" bis "Avengers 4: Endgame" und darüber hinaus: Marvel kündigt Mega-Blu-ray-Box an!
    Nach über 10 Jahren: Alternatives Ende von "Iron Man" enthüllt
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Montag, 16. September 2019
    Nach über 10 Jahren: Alternatives Ende von "Iron Man" enthüllt
    Alle Kino-Nachrichten DVD & Blu-ray
    Die meisterwarteten Filme
    • Get Lucky - Sex verändert alles
      Get Lucky - Sex verändert alles

      von Ziska Riemann

      mit Palina Rojinski, Bjarne Meisel

      Film - Komödie

      Trailer
    • Hustlers
    • Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot
    • 3 From Hell
    • Joker
    • Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers
    • Das perfekte Geheimnis
    • Midsommar
    • Dem Horizont so nah
    • Der Distelfink
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top