Mein FILMSTARTS
    Offiziell: "Downton Abbey"-Kinofilm kommt – mit Original-Cast
    Von Markus Trutt — 13.07.2018 um 17:21
    facebook Tweet

    Seit dem Ende von „Downton Abbey“ wurde immer wieder über Pläne für eine Kinofilm-Fortsetzung diskutiert. Nun hat diese tatsächlich grünes Licht bekommen. Der Großteil der Serien-Darsteller um Hugh Bonneville und Maggie Smith soll dafür zurückkehren.

    Universal Pictures / ITV

    Nach sechs Staffeln mussten Fans von „Downton Abbey“ 2015 schließlich Abschied von dem britischen Serien-Hit nehmen, der sich größter Beliebtheit erfreute und zahlreiche Preise einheimsen konnte (u. a. drei Golden Globes und 15 Emmys). Nun steht allerdings fest, dass dieser Abschied nur vorübergehend war. „Downton Abbey“ wird schon bald mit einem Kinofilm sein Comeback feiern. Das wurde nun über die Social-Media-Accounts zur Serie offiziell bestätigt:

    Eingespieltes Team

    Sowohl Deadline als auch Entertainment Weekly berichten davon, dass die meisten Hauptdarsteller aus der Serie auch im kommenden Kino-Sequel wieder dabei sein werden. Wer alles tatsächlich zur Besetzung gehören wird, wurde noch nicht offiziell verkündet, doch hat EW bereits in Erfahrung gebracht, dass die „Downton Abbey“-Urgesteine Hugh Bonneville (spielte Robert Crawley), Maggie Smith (Violet Crawley), Michelle Dockery (Mary Crawley) und Joanne Froggatt (Anna Bates) definitiv wieder mit von der Partie sind.

    Und auch hinter den Kulissen soll ein bewährtes Team dafür sorgen, „Downton Abbey“ adäquat auf die große Leinwand zu bringen. Das Drehbuch stammt vom oscarprämierten Serien-Schöpfer Julian Fellowes („Gosford Park“) höchstpersönlich. Für die Inszenierung wird Brian Percival („Die Bücherdiebin“) verantwortlich zeichnen, der als Regisseur der allerersten „Downton Abbey“-Folge den Stil und Ton der Serie maßgeblich mitprägte. Später führte er noch bei fünf weiteren der insgesamt 52 Episoden Regie.

    Darum geht's in "Downton Abbey"

    Wie auch die ersten Infos zur Besetzung zeigen, werden im „Downton Abbey“-Film – wie schon in der Serie – die Aristokraten-Familie Crawley und ihre Bediensteten im Zentrum des Geschehens stehen. Details zum genauen Inhalt der Fortsetzung oder zum Jahr, in dem diese spielen wird, gibt es bislang jedoch nicht. Die Serienhandlung war im Zeitraum zwischen 1912 und 1926 angesiedelt. Dabei wurde auch stets thematisiert, welche Auswirkungen reale historische Ereignisse auf das Leben der (fiktiven) Crawleys und ihr Umfeld haben.

    Kinostart 2019?

    Obwohl der „Downton Abbey“-Kinoableger bislang noch keinen festen Starttermin hat, gehen wir davon aus, dass der Film schon 2019 in die Lichtspielhäuser kommt, schließlich sollen die Dreharbeiten bereits diesen Sommer beginnen. Noch ist also etwas Zeit, sich die zu Grunde liegende Serie noch einmal oder zum ersten Mal anzuschauen. Alle sechs Staffeln können hierzulande aktuell über Amazon Prime Video abgerufen werden.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Darklight ..
      Eine sehr schöne Serie mit großartigen Schauspieler und Kulissen. Sicher kein Breaking Bad, aber für mich auf jeden Fall lohnenswert und immer mal wieder zauberhaft kurzweilig.Allein Maggie Smith wäre Grund genug. Ich mag die Serie sehr!Du brauchst aber schon einige Folgen, um reinzukommen...
    • WhiteNightFalcon
      Da wird sich Happy freuen....
    • bliblablub
      Ich denke, was das wird besser angeht: Die Serie ist recht konsistent. Das ist keine dieser Serien, die plötzlich radikal besser oder schlechter wird. Die ersten Folgen zu schauen, wird dir einen ziemlich guten Eindruck vermitteln, wie es mit der Serie weitergehen wird. Jedenfalls habe ich das so empfunden.
    • Sentenza93
      Alles gut. :)
    • Sentenza93
      Nein. ;) Aber da mich Soaps eigentlich nicht so reizen und mir die Serie aufgrund dieses Artikels gerade erst wieder richtig auf den Schirm kam, dachte ich mir, ich frage einfach mal in die Runde, da ich die Meinung von einigen Leuten hier schätze. Kann ja auch sein, ich schaue mir drei, vier Folgen an, finde die besch*ssen, will schon aufhören, aber hier höre ich dann sowas wie Wird besser oder Guck weiter. ;)Du hast mir doch in dem Sinne auch schon Deine Meinung gesagt. ;)Die Serie ist zurecht mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden,...
    • bliblablub
      Was ich aber auch noch hervorheben muss, was mir an der Serie sehr gefallen hat, war die Sprache. Diese Leute reden einfach so höflich und respektvoll miteinander, ich liebe das. Gerade im Kontrast zur Jetztzeit wo die Sprache ziemlich rotzig und pampig ist.
    • Jimmy V.
      Siehe mein Kommentar oben. Ansonsten: Wenn du einfach auch mal ein bisschen schmachten willst, ist die Serie extrem toll. Sie ist aber eben ein bisschen soapig, das kann ich bestätigen. Doch keine Voll-Soap. :D
    • Jimmy V.
      Ich unterstütze den Kollegen bliblablub weiter unten mit seinem Statement. Das Ganze ist quasi ein bisschen die Gegenthese zu The Crown: Wo dort der Adel dekonstruiert wird, wird er in Downton Abbey verklärt. Das ist teilweise soapig, aber irgendwie auch extrem gemütlich, mit sympathischen Figuren, die aber ein bisschen am Reißbrett angelegt sind. Das funktioniert bei einem so großen Ensemble im Kino definitiv schwieriger als in einer Serie.Der Abschluss der Serie war okay. Nach Staffel 3 (inklusive dem Weihnachtsspecial, die ja immer so wie Brücken zwischen den Staffeln fungieren) ging es ein wenig bergab und die kritischen Töne wurden zugunsten von Schmalzigkeit aufgegeben.
    • bliblablub
      Die Figuren sind gut geschrieben. Es wird gezeigt, wie das Leben damals so war. Es ist ein bisschen wie eine Soap. Interessante Charaktere, immer wieder Drama natürlich. Aber dann auch wieder gute Momente. Ich mochte die Serie, auch wenn die einzelnen Folgen manchmal echt lang sind.Ich kann mir aber schwer vorstellen, dass dies als Kinofilm funktioniert. Gerade der größte Vorteil einer Serie, sich langsam mit den Charakteren vertraut zu machen und alle möglichen Geschichten mit ihnen zu erleben, entfällt.
    • bliblablub
      Pups ihn doch nicht gleich so an. :-)
    • Zup
      Fragst du auch Dritte, wie Ihnen ihr Essen schmeckt ? Wo ist das Problem sich ein ein paar Folgen anzusehen und eine eigene Meinung zu bilden ? Die Serie ist zurecht mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, aber es wird auch immer welche geben, die damit trotzdem nichts anfangen können.
    • Sentenza93
      Mal eine Frage an die User hier: Lohnt sich die Serie? Wollte mal reingeguckt haben, kam aber bisher nicht dazu. Meinungen?
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Parasite Trailer DF
    Gesponsert
    Jungle Cruise Trailer DF
    Halloween Haunt Trailer DF
    Ich war noch niemals in New York Trailer DF
    3 Engel für Charlie Trailer OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "Zombieland 2" hatte Premiere: Hier sind die ersten Meinungen!
    NEWS - In Produktion
    Montag, 14. Oktober 2019
    Nach "Resident Evil 6: The Final Chapter": So geht es mit der Reihe weiter
    NEWS - In Produktion
    Sonntag, 13. Oktober 2019
    Nach "Resident Evil 6: The Final Chapter": So geht es mit der Reihe weiter
    "Seventh Son": So steht es um die lang geplante Fortsetzung
    NEWS - In Produktion
    Samstag, 12. Oktober 2019
    "Seventh Son": So steht es um die lang geplante Fortsetzung
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top