Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Schnell gucken: Dieser "Beste Film" des Jahres ist nur noch heute auf Netflix
    Von Tobias Mayer — 07.08.2018 um 11:55
    facebook Tweet

    Bei uns erfahrt ihr, nicht ganz so versteckt wie bei Netflix selbst, welche Filme bald aus dem Katalog des Streamingdienstes verschwinden. Heute Abend solltet ihr „A Beautiful Mind“ gucken – denn ab morgen ist er weg...

    Netflix

    Ganz grob kann der Netflix-Katalog unterteilt werden in Exklusivinhalte (gibt es nur hier) und lizensierte Filme/Serien (gibt es meist auch woanders). Während der eigene Content dazu gedacht ist, bis in alle Ewigkeit auf dem Streamingdienst zu bleiben, hat der Rest in der Regel ein Verfallsdatum, da Netflix die Ausstrahlungsrechte nur für einen bestimmten Zeitraum erwarb. Morgen erwischt es unter anderem Ron Howards oscargekröntes Genie-Drama „A Beautiful Mind“ mit Russell Crowe als Mathematiker John Forbes Nash.

    Mathe ist lahm, warum soll ich den Film gucken?

    „A Beautiful Mind“ wurde bei der Oscarverleihung 2002 gleich viermal ausgezeichnet – und das nicht in Nebenkategorien, sondern in den wichtigen Sektionen Bester Film, Beste Regie und Bestes adaptiertes Drehbuch. Dazu bekam Jennifer Connelly, die Johns Frau Alicia Nash spielt, den Oscar als beste Nebendarstellerin. Auch wir waren vom Biopic angetan (was weniger am glatten, Blockbuster-typischen Hochglanzstil liegt und mehr an den erstklassigen Schauspielern).

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "A Beautiful Mind"

    Darum geht’s in „A Beautiful Mind”: Mit nur 21 Jahren entwickelt John Forbes Nash (Russell Crowe), der ein Schüler von Albert Einstein war, eine revolutionäre Spieltheorie. Sein Comeback in den Neunzigern wird dann mit dem Nobelpreis veredelt. Dazwischen allerdings war John Forbes lange weg. In den Fünfzigern erkrankte er an paranoider Schizophrenie – eine Krankheit, die den Mathematiker schwer belastet, auch weil er durch sie gesellschaftlich und beruflich ins Abseits gerät...

    Diese drei Filme verschwinden morgen ebenfalls von Netflix

    Neben „A Beautiful Mind“ werden ab dem morgigen 8. August 2018 zwei weitere Filme auf Netflix fehlen, die heute noch da sind: Die Komödie „Vorbilder?!“ mit den „American Pie“- und „Ant-Man“-Stars Seann William Scott und Paul Rudd und die RomCom „Die November-Regel“ über einen Typen, der an jedem ersten November mit seiner jeweils aktuellen Freundin Schluss macht. Am 9. August müssen sich die Kunden des VOD-Anbieters dann zudem noch vom „Schweigen der Lämmer“-Prequel „Roter Drache“ (wieder mit Anthony Hopkins als genialem Kannibalen) verabschieden.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Rockatansky
      Der Film ist Schrott. Aber bei wenig anspruchsvoll, was bei dem Wetter ausnahmsweise ein Pluspunkt ist. Ausserdem frei über Prime zu gucken, weiteres Pro.
    • Bond, James Bond
      :-D Obwohl ich auf knackige Mädels stehe, tue ich mich schwer diesen Baywatch Film zu gucken. Fand aber auch die Serie ab der dritten Staffel Grütze und schwer erträglich. Die ersten beiden mit Hasselhoff und Jameson Parker in den Hauptrollen waren ja noch Crime. Na ja, bis jetzt habe ich heute keine Glotze geguckt. Und gleich geht's auch ins Bettchen :-)
    • K Kerin
      Der Film war ganz ok aber lief auch schon im TV. Hat so mancher bestimmt dadurch schon drei Mal gesehen. Und auch wenn es gute Filme waren, irgendwann reicht es!Man wird vom allgemeinen TV Programm schon mit Endlos Wiederholungen von diesen nervigen Blockbustern erschlagen, deswegen streamen ja heute immer mehr. Weil die Leute eben Filme oder Serien suchen, die sie NOCH NICHT kennen!
    • harry87
      Find den Film nicht so dolle, ziemlich überschätzt und hat auch nicht den Oscar verdient. Aber nur meine Meinung :-)
    • Rockatansky
      Bei der Hitze viel zu anstrengend! Wenn ich heute die Glotze einschalte, dann für irgendwas mit Bikinis, Wasser und infantilem Humor. American Pie II oder dieser neue Baywatch- Blödsinn ist da genau das Richtige...
    Kommentare anzeigen
    Back to Top