Mein FILMSTARTS
Kein Batman, kein Superman: "Aquaman" verzichtet auf Gastauftritte der Justice League
Von Daniel Fabian — 09.08.2018 um 10:20
facebook Tweet

Das DC Extended Universe wird in Zukunft eine neue Richtung einschlagen. Das bedeutet nicht nur neue Helden, sondern auch weniger Cameos. Wie „Aquaman“-Regisseur James Wan jetzt bestätigt, werden Batman, Superman & Co in seinem Film nicht vorkommen.

2018 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. / Jasin Boland/ ™ & © DC Comics

Superhelden vereint euch!

Nach diesem Motto hat Warner Bros. mit dem DC Extended Universe nach „Man Of Steel“ darauf verzichtet, neue Helden nach und nach mit einzelnen Solofilmen einzuführen. Stattdessen bekamen wir in „Batman V Superman“ nicht nur die beiden titelgebenden Helden zu sehen (den neuen Batman sogar zum ersten Mal), sondern auch gleich noch Wonder Woman. Außerdem wurden uns im selben Atemzug auch schon Aquaman, Cyborg und Flash, die in „Justice League“ ein Jahr später eine größere Rolle spielten, kurz vorgestellt. Nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass der Supertruppen-Blockbuster an den Kinokassen weit hinter den Erwartungen des Studios zurückblieb, haben die Verantwortlichen inzwischen allerdings die Maxime ausgegeben, dass man auf derartige Crossover-Filme in Zukunft verzichten wolle.

Das untermauert jetzt auch „Aquaman“-Regisseur James Wan, der im Gespräch mit den Kollegen von Entertainment Weekly bestätigte: Es wird in „Aquaman“ keine Justice-League-Gastauftritte geben!

Keep It Simple

James Wan, der seinen Durchbruch mit Horrorfilmen wie „Saw“, „Insidious“ und „Conjuring“ feierte, ist spätestens mit „Fast & Furious 7“ auch in der Welt von Hollywoods XXL-Blockbustern angekommen und weiß, worauf es dabei ankommt. Der in Malaysia geborene Filmemacher möchte sich auf das Wesentliche konzentrieren – und das ist in Aquaman eben die Geschichte von Arthur Curry: „Ich wollte mir keine Sorgen darüber machen, was die anderen Helden in ihren Filmen machen und wie sich das auf unsere Geschichte auswirkt“, so Wan. Er will den Film „clean and simple“ halten und „einfach nur die Geschichte von Aquaman erzählen“.

FILMSTARTS am Set von „Aquaman“

Warner Bros.
Jason Momoa als Aquaman in „Justice League“ (2017)

Seitens des Studios erhalte Wan Unterstützung, was seinen Plan für den Film angeht: „Ich habe ihnen gesagt, dass ich verstehe und respektiere, dass der Film Teil eines großen Ganzen ist – aber am Ende des Tages habe ich eine Geschichte zu erzählen und ich will, dass sich die [Haupt-]Figur darin gut entwickeln kann.“ Darüber hinaus zieht Wan einen Vergleich zum Disney-Klassiker „Die Hexe und der Zauberer“ und beschreibt Arthur Currys Werdegang im Film als „klassische Geschichte eines werdenden Königs“.

Die neue Fahrtrichtung des DCEU

Kein Team-Up, kein Vs-Film, keine heldeninternen Liebschaften – der Blick in die Zukunft zeigt, dass man im DC Extended Universe wieder verstärkt auf Solopower setzt. „Aquaman“, in dem wir Jason Momoa („Game Of Thrones“) bereits zum dritten Mal in der Rolle des Unterwasser-Helden sehen werden, wird das nächste Kapitel in der DC-Heldensaga sein – der Film kommt am 20. Dezember 2018 in die Kinos.

Am 4. April 2019 feiert dann „Chuck“-Hauptdarsteller Zachary Levi sein Superheldendebüt mit „Shazam!“, der wohl etwas mehr Witz in das bislang im Vergleich zum MCU düstere Comic-Universum bringen wird. Am 31. Oktober 2019 folgt dann „Wonder Woman 1984“, darüber hinaus stehen Anfang nächsten Jahres auch die Dreharbeiten zum „Suicide Squad“-Spin-Off „Birds Of Prey“ an, 2020 soll dann auch noch Cyborg seinen eigenen Film bekommen.

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Verschwörung Trailer DF
Gesponsert
Dumbo Trailer DF
The Favourite - Intrigen und Irrsinn Trailer DF
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer DF
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Trailer DF
Fighting With My Family Trailer OV
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
"Suicide Squad"-Spin-off "Birds Of Prey": Darum bilden Harley Quinn, Huntress & Co. ein Team
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 15. November 2018
"Suicide Squad"-Spin-off "Birds Of Prey": Darum bilden Harley Quinn, Huntress & Co. ein Team
Kampfansage an Netflix: Gigantisches Horror-Projekt der "Halloween"-Macher bei Amazon
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 15. November 2018
Kampfansage an Netflix: Gigantisches Horror-Projekt der "Halloween"-Macher bei Amazon
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top