Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Mandy": Dann erscheint das abgefuckte Nicolas-Cage-Splatter-Meisterwerk fürs Heimkino
    Von Tobias Mayer — 13.08.2018 um 20:15
    facebook Tweet

    Wir haben „Mandy“, wo Nicolas Cage die wohl wahnsinnigsten aufgerissenen Augen der Kinohistorie zeigt, bereits in Cannes gesehen. Deutsche Festivalbesucher sind beim Fantasy Filmfest dran – und Heimkinofreunde dann im November…

    Koch Films

    Die Handlung ist wumpe, aber der Vollständigkeit halber fassen wir sie kurz zusammen: In „Mandy“ verbrennen Sektenanführer Jeremiah Sand (Linus Roache) und seine Jesusfreaks eine Frau bei lebendigem Leib – die Frau des Holzfällers Red Miller (Nicolas Cage). Der schmiedet daraufhin schnell eine Hellebarde, packt auch seine Armbrust ein und zieht eine Nase Koks durch, bevor er sich die Sektenmitglieder vorknöpft. Zuhause gibt's diese Metzelei in der „saumäßig-spaßigen und abgründig-abgefahrenen“ zweiten Filmhälfte ab 22. November 2018. Dann erscheint die ästhetisch meisterhafte Hommage ans abseitige Horrorkino der 1970er und 1980er auf Blu-ray und DVD.

    Schön für Sammler: Zusätzlich zur DVD wird „Mandy“ am selben Tag auch als schickes Mediabook (eine Blu-ray + zwei DVDs) und als Ultimate Edition erscheinen. In der Ultimate Edition sind neben den üblichen Extras außerdem unter anderem enthalten: Der komplette Soundtrack auf CD, eine 7-Inch-LP von Jeremiah Sand („Amulet of the Weeping Maze“), Artcards und ein Booklet zur Entstehung des Films.

    Kock Media
    Das "Mandy"-Mediabook

    Wer im Kino sehen will, wie sich Nicolas Cage mit „den wohl wahnsinnigsten aufgerissenen Augen der Kinohistorie durch eine Gruppe von Jesusfreaks schnetzelt“ (4,5-Sterne-FILMSTARTS-Kritik), der muss das Fantasy Filmfest 2018 besuchen, das zwischen dem 5. und dem 30. September in sieben deutschen Städten stattfindet.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top