Mein FILMSTARTS
    Walt Disney legt "Guardians Of The Galaxy Vol. 3" auf Eis
    Von Daniel Fabian — 25.08.2018 um 09:30
    facebook Tweet

    Nachdem sich Disney von Regisseur und Drehbuchautor James Gunn trennte, ist nun eingetreten, was viele Fans befürchteten: Die The Walt Disney Company hat den Kinostart von „Guardians Of The Galaxy Vol. 3“ auf unbestimmte Zeit verschoben.

    The Walt Disney Company France

    Es war zu befürchten, jetzt ist es Gewissheit: „Guardians Of The Galaxy Vol. 3“ wird später kommen als geplant. Wie die Kollegen von The Hollywood Reporter nun berichten, hat Walt Disney den Film nun aus dem also doch nicht ganz in Stein gemeißelten Marvel-Kalender genommen, da der angepeilte Starttermin nicht eingehalten werden könne und man den Darstellern so die Möglichkeit geben wolle, in der Zwischenzeit auch andere Projekte anzunehmen. Die Dreharbeiten sollten ursprünglich Anfang 2019 beginnen, ein Kinostart sollte 2020 folgen.

    Was war geschehen

    Pünktlich zur San Diego Comic-Con im Juli 2018 freuten sich Marvel-Fans standesgemäß auf jede Menge Neuankündigungen, exklusive Trailer sowie aufschlussreiche Q&As mit Filmschaffenden. Womit allerdings niemand rechnete, war, dass gerade rechtzeitig zu dem Nerd-Event schlechthin eine Hiobsbotschaft verkündet werden würde: James Gunn wurde aufgrund von anstößiger Tweets von vor zehn Jahren, in denen er sich etwa über Pädophilie und Vergewaltigung lustig macht, von Walt Disney gefeuert. Schnell kam die Frage auf, wie es mit den Wächtern der Galaxis denn nun weitergehen würde, denn Gunn führte bei den „Guardians“-Filmen nicht nur Regie, sondern zeichnete darüber hinaus auch für die Drehbücher verantwortlich – und auch das Skript zu Teil 3 lag in seiner Verantwortung.

    Mittlerweile ist bekannt, dass Walt Disney Gunns Drehbuchentwurf für „Guardians Of The Galaxy Vol. 3“ auf jeden Fall nutzen möchte und dafür wohl eine Abfindung zwischen sieben und zehn Millionen Dollar hinblättern wird. Nachdem Fans weltweit auf die Barrikaden gingen, um Walt Disney davon zu überzeugen, dass Gunn – und nur Gunn – der einzig richtige Mann wäre, um die „Guardians“-Saga fortzuführen, stellte sich mit einem offenen Brief auch der Cast des Films um Chris Pratt und Zoe Saldana hinter ihren Regisseur. Drax-Darsteller Dave Bautista ging sogar noch einen Schritt weiter, drohte mit einem Ausstieg und verglich Disney zuletzt sogar mit Donald Trump.

    The Walt Disney Company France
    Wenig erfreut über die „Guardians“-Entwicklungen: Dave Bautista ist Drax

    Wie geht es weiter

    Während also zumindest geklärt zu sein scheint, wie es mit „Guardians 3“ weitergehen wird – nämlich mit dem Drehbuch von James Gunn –, stellt sich jetzt vor allem die Frage nach dem Wann. Bis vor kurzem schienen Marvel und Walt Disney den internen Kalender beibehalten zu wollen, demzufolge 2019 mit den Dreharbeiten begonnen worden wäre, um „Vol. 3“ pünktlich 2020 ins Kino bringen zu können. Einen offiziellen Starttermin hatte der Film zwar noch nicht - Star-Lord und seine Truppe charmanter Antihelden haben aber nicht nur einen festen Platz in den Herzen ihrer Fans, sondern eben auch im weit vorausgeplanten Marvel-Kalender.

    Dadurch, dass die Produktion aber nun vorläufig auf Eis gelegt wird, ist fraglich, ob sich dies womöglich auch auf andere kommende Filme des Marvel Cinematic Universe und deren Starttermine auswirken wird. Nach „Captain Marvel“, „Avengers 4“ und „Spider-Man: Far From Home“, die allesamt nächstes Jahr erscheinen, endet der offizielle Marvel-Kalender derzeit jedenfalls noch mit „Guardians Of The Galaxy Vol. 3“ - und das hat zumindest den Vorteil, darauffolgende Projekte der „Guardians“-Entwicklung anpassen zu können.

    Wir sind weiterhin gespannt, wie es mit dem MCU, vor allem aber natürlich mit den Guardians weitergeht. Erst einmal aber freuen wir uns über den Heimkinostart von „Avengers: Infinity War“ – den gibt es seit gestern nämlich als Video on Demand sowie ab 6. September 2018 endlich auch auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und 4K Blu-ray.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Flash
      Wie viele Menschen machen ebenso Witze unter der Gürtellinie und sind damit sehr erfolgreich? Außerdem ist es schon lange her und er hat sich entschuldigt.
    • Belgarion
      Disney hat sich ABSOLUT richtig verhalten. Wenn jemand Kindesmissbauch bagatellisiert dann MUSS dieser Mensch gefeuert werden. Großes Lob an Disney. Und bezüglich fertiger Arbeiten würde ja alles schon gesagt. Das mit dem Fliesenleger hat mir gefallen. Es ist viel mehr verstörend das so viele diesen Mann verteidigen. Ich kenne Personen die in jungen Jahren Missbraucht wurde und bis heute darunter leiden müssen. Es ist unglaublich das es wirklich Personen gibt die Gunn hier verteidigen. Dabei muß wohl jedes emphatische Gefühl Tod sein.....anders nicht zu erklären.
    • Micro_Cuts
      teil 2 war wirklich scheiße
    • g
      nein
    • Petz S.
      Schade, dass die Gunn wegen alten Posts einfach feuern, da sie selbst früher auch nicht grad brav waren...Könnte man ja das gleiche dann auch über Disney behaupten...
    • Deliah C. Darhk
      Wirklich brodeln tut es ja nur bei Gunns persönlichem Freund Bautista.Die Verträge sind über die Zahl der Filme definiert. Da kommt keiner raus, wenn Disney es nicht will.Insgesamt mache ich mir da wenig Sorgen. Jenkins, Wright, Whedon ... wurde auch all ersetzt. Marvel kriegt das unter Feige sicher hin.
    • Sentenza93
      Das wäre dann von Gunn's Seite aus ein Vertragsbruch.Man hat ihn engagiert, er war fertig mit dem Drehbuch, danach (!) kamen seine geistigen Ergüsse. Sprich, sein Auftrag war bereits erledigt...Das Drehbuch.Ich reiße mir z.B. auch nicht die Fliesen von der Badezimmerwand, wenn mein Fliesenleger plötzlich in den Knast wandert, wegen was auch immer.
    • Rockatansky
      Netter Vergleich aber, nee sorry. Der Mann ist für Disney nicht würdig einen Film zu drehen, da Er sich erwiesener Maßen abfällig über arg sensibele Themen geäussert hat. Aber für dessen geistige Ergüsse, ist man bereit mehrere Millionen in die Hand zu nehmen, aus Angst, man bekommt wohl in einem kurzfristigen Zeitraum kein besseres Script von einem anderen Autor und das ist schlichtweg armselig. Erst groß die Moralkeule schwingen und dann so 'ne Nummer. Wenn's dann um die vielen Mäuse geht, muss man es mit der Moral dann wohl eben doch nicht so ernst nehmen...An Gunns Stelle hätte ich das Ding vor deren Augen abgefackelt und denen gepflegt den Mittelfinger unter die Nase halten. Aber gut, bei den Summen, kann man schlecht nein sagen.
    • Blue Shadow
      Mittlerweile befürchte ich, dass es gar nicht zu einem Teil 3 kommt. Gunn ist weg, bei den Darstellern brodelt es und wenn das Projekt nun auf Eis gelegt wird sind auf einmal alle weg (es sei denn die Verträge mit den Schauspielern sind entsprechend aufgesetzt). Ich fände es schade, auch wenn meiner Meinung nach Teil 2 nicht mehr ganz so eingeschlagen hat wie der erste Teil.
    • Darklight ..
      Okay...?! War das so?! Dann hasse * ich Disney jetzt wieder etwas mehr...🤨* steht hier für ein Gefühl von starkem Bedauern und sehr ärgerlich sein
    • Joachim M.
      Stimmt kann nur schlechter werden
    • WhiteNightFalcon
      Das ist übel ganz übel... 😂
    • WhiteNightFalcon
      Eben Zeit heilt alle Wunden. Vor 3 Jahren hätte es bei Spritpreisen von teils über 1,50 in Deutschland noch Proteste gegeben, die BILD vorneweg. Heute juckt das niemand mehr.
    • Sentenza93
      Wie gesagt, die Menge der Filme, also drei, noch ok, solange es nicht noch mehr werden.Aber dieses Quetschen der Termine ist einfach wirklich lachhaft. Verteilt reicht doch. Vor allem hat man mit mehr Abstand in einem Jahr auch mehr Vorfreude auf die jeweiligen Filme. Mehr auf jeden Fall, als wenn man denkt, dass die jetzt innerhalb von 4 Monaten durchgekloppt werden.
    • Avengers 4
      Es wird kein GotG 3 geben. Bin ich sicher.
    • Bruce Wayne
      Du widersprichst dir selbst. Oder warum denkst du, hetzen die Leute gegen Star Wars.. :P
    • Silvio B.
      Im Grunde hast du recht. Vielleicht kommt dann mal wieder richtige Qualität. Aber dennoch sind es sehr unterhaltsame Filme und schwierig darauf zu verzichten.
    • Silvio B.
      Das ist etwas was mich gewaltig nervt. Diese Überflutung. Es gibt schließlich noch andere (oft bessere) Filme im Kino. Ant Man musste ich zB schon sausen lassen. Nächstes Jahr wird es wahrscheinlich Spiderman sein.
    • Deliah C. Darhk
      Nun gut. Da wird noch Einiges neu zu organisieren sein. Gut Ding braucht Weile, und ein gelungener GotG3 2022 ist mir lieber als ein übers Knie Gebrochener 2020.
    • Deliah C. Darhk
      Der Unterschied ist, dass man beim Verschieben um ein paar Wochen zumindest in etwa weiss, wann man den Termin nachholen will.Auf Eis legen steht dagegen für eine unbestimmte längere Zeitspanne, weil in Eis eben nichts verdirbt.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Trailer DF
    Gesponsert
    Terminator 6: Dark Fate Trailer DF
    Das perfekte Geheimnis Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Hustlers Trailer DF
    Die Eiskönigin 2 Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Darum hatte J.J. Abrams Angst vor "Star Wars 9"
    NEWS - In Produktion
    Montag, 21. Oktober 2019
    Kommt "Criminal Squad 2" noch oder nicht?
    NEWS - In Produktion
    Sonntag, 20. Oktober 2019
    Kommt "Criminal Squad 2" noch oder nicht?
    "Spider-Man 3" und der doppelte Spider-Man: So geht es mit dem Marvel-Helden weiter
    NEWS - In Produktion
    Sonntag, 20. Oktober 2019
    "Spider-Man 3" und der doppelte Spider-Man: So geht es mit dem Marvel-Helden weiter
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top