Mein FILMSTARTS
Nicht nur Steve Trevor: Noch eine weitere tote Figur hat in "Wonder Woman 2" einen Auftritt
Von Christoph Petersen — 03.09.2018 um 15:00
facebook Tweet

Nur weil jemand stirbt, heißt das im Superhelden-Genre nicht zwingend, dass derjenige auch tot ist bzw. bleibt. Aber im Fall der neuen toten Rückkehrerin müssen sich die „Wonder Woman 2“-Macher zumindest nicht so sehr verbiegen wie bei Steve Trevor.

Warner Bros.

Steve Trevor ist in „Wonder Woman“ ziemlich eindeutig ums Leben gekommen – und selbst wenn der Pilot die Explosion seines Flugzeuges wundersamerweise überlebt hätte, wäre er im Jahr 1984, in dem der Plot von „Wonder Woman 2“ angesiedelt ist, bereits ein ziemlich alter Mann. Trotzdem wird Chris Pine in der Fortsetzung des Blockbuster-Megahits wieder mit von der Partie sein – und zwar aller Wahrscheinlichkeit nach ohne Opa-Maske. Wie das überhaupt möglich sein kann? Darüber haben wir uns in diesem Video bereits ausführlich Gedanken gemacht:

Aber Chris Pine („Star Trek Beyond“) ist nicht der einzige Rückkehrer in „Wonder Woman 2“, dessen Figur im ersten Teil ums Leben gekommen ist: Auch Robin Wright („House Of Cards“) wird in der Fortsetzung zumindest kurz auftauchen, obwohl die von ihre verkörperte Antiope im Vorgänger ebenfalls ums Leben kam. Allerdings müssen wir diesmal keine vertrackten Theorien aufstellen, wie genau es sein kann, dass die gefallene Amazonen-Kriegerin plötzlich wieder quicklebendig im Jahr 1984 vorbeischneit. Denn wie Wright in einem Interview mit Net-a-Porter verriet, handelt es sich dabei lediglich um eine Rückblende, die sie in Spanien gemeinsam mit Connie Nielsen abgedreht habe.

Die FILMSTARTS-Kritik zu "Wonder Woman"

Connie Nielsen spielt dabei erneut die Amazonen-Königin Hippolyta, wobei die beiden Schauspielerinnen auch schon für „Justice League“ einen gemeinsamen Cameo-Auftritt abgedreht hatten, der dann aber aus der finalen Fassung wieder herausgeschnitten wurde. Es bleibt also spannend, ob wir die Rückblende dann ab Oktober 2019 tatsächlich in den Kinos zu sehen bekommen oder ob der Amazonen-Kurzauftritt auch diesmal wieder der Schere zum Opfer fällt.

Und darum geht’s in "Wonder Woman 1984"

In dem erneut von Patty Jenkins („Monster“) inszenierten Superhelden-Sequel bekommt es Diana Prince alias Wonder Woman (Gal Gadot, „Fast & Furious Five“) mit der Bösewichtin Cheetah (Kristen Wiig, „Ghostbusters“) zu tun. Dabei spielt der Film wie gesagt nicht mehr wie der erste Teil während des Ersten Weltkriegs, sondern zu Zeiten des Kalten Kriegs zwischen den USA und der Sowjetunion.

„Wonder Woman 2“ läuft am 31. Oktober 2019 in den deutschen Kinos an. Zuvor startet aus dem DCEU allerdings noch James Wans „Aquaman“, nämlich bereits am 20. Dezember 2018:

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Verschwörung Trailer DF
Gesponsert
Once Upon A Deadpool - OV-Trailer zur Weihnachtsversion von "Deadpool 2"
Aquaman Trailer (6) OV
Pets 2 Trailer (2) DF
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer DF
100 Dinge Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
So wird in "Star Wars 9" mit dem Tod von Carrie Fisher umgegangen
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 21. November 2018
Erstes Bild von "Monster Hunter": Tony Jaa schleppt ein GEWALTIGES Schwert durch die Wüste
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 21. November 2018
Erstes Bild von "Monster Hunter": Tony Jaa schleppt ein GEWALTIGES Schwert durch die Wüste
"Hohles Durcheinander": Die ersten Kritiken zum neuen "Robin Hood" sind da
NEWS - In Produktion
Dienstag, 20. November 2018
"Hohles Durcheinander": Die ersten Kritiken zum neuen "Robin Hood" sind da
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top