Mein FILMSTARTS
    Goldener Löwe für "Roma": Der Netflix-Film des "Gravity"-Regisseurs gewinnt in Venedig
    Von Tobias Mayer — 08.09.2018 um 20:54
    facebook Tweet

    Die Jury unter Präsident und Vorjahresgewinner Guillermo del Toro hat entschieden: „Roma“ bekommt den Hauptpreis der Filmfestspiele von Venedig – ausgerechnet ein Netflix-Film.

    Netflix

    Vor einem Jahr war es Guillermo del Toro, der sich auf dem ältesten und zusammen mit Cannes und der Berlinale bedeutendsten Filmfestival über den Hauptpreis, den Goldenen Löwen, freuen konnte, der für die düstere Fantasy-Liebesschichte und späteren vierfachen Oscar-Film „Shape Of Water“ vergeben wurde. Nun durften Präsident del Toro und seine Jury selbst entscheiden.

    Das Gremium, zu dem neben dem mexikanischen Regisseur unter anderem auch die dänische Schauspielerin Trine Dyrholm („In China essen sie Hunde“), der neuseeländische Regisseur und Komiker Taika Waititi („Thor 3: Tag der Entscheidung“) sowie die Hollywood-Stars Christoph Waltz und Naomi Watts gehörten, kürte „Roma“ von „Gravity“-Regisseur Alfonso Cuarón zum Gewinner-Film der vom 29. August bis 8. September 2018 stattfindenden 75. Internationalen Filmfestspielen von Venedig. Im Wettbewerb konkurrierten 21 Filme.

    Darum ist "Roma" ein besonderer Gewinner

    Mit dem Schwarzweiß-Drama „Roma“ gewinnt ein Film auf dem ältesten Filmfestival der Welt, der für Netflix produziert wurde. Der Streaminggigant will „Roma“ zwar auch im Kino zeigen, aber nur in wenigen ausgewählten Lichtspielhäusern – dabei dürfte es vor allem um Prestige gehen, auch weil nur durch eine bestimmte Kinoauswertung in den USA eine Qualifizierung für die Oscars möglich ist.

    Pikant: Ursprünglich sollte „Roma“ schon beim wichtigsten Filmfestival der Welt Premiere haben, 2018 in Cannes, doch nachdem ein Zeichen pro Kino gesetzt und deswegen entschieden worden war, dass Netflix-Filme ohne Kinostart wenigstens in Frankreich dort nicht im Wettbewerb laufen dürfen (sondern nur in anderen Sektionen), erklärte der Streamingdienst, mit gar nichts mehr in Cannes vertreten sein zu wollen und zog auch „Roma“ zurück... nur um jetzt in Venedig (wo insgesamt sechs Netflix-Filme liefen) den Hauptpreis zu gewinnen. 

    „Roma“ wurde bereits von Kritikern zum Meisterwerk erklärt. In der so bildgewaltigen wie intimen Familiengeschichte im Mexico City der frühen 70er verarbeitet Alfonso Cuarón eigene Erfahrungen. Netflix wird das Drama demnächst online stellen (und – wie gesagt – in ausgewählte Kinos bringen).

     

    Die anderen Preisträger

    Silberner Löwe – Beste Regie: Jacques Audiard, „The Sisters Brothers

    Bestes Drehbuch: Joel und Ethan Coen, „The Ballad of Buster Scruggs“ (ein weiterer Netflix-Film)

    Der Große Preis der Jury: The Favourite“, Yorgos Lanthimos

    Spezialpreis: The Nightingale“, Jennifer Kent („Der Babadook“)

    Beste Schauspielerin: Olivia Colman, „The Favourite“ 

    Bester Schauspieler: Willem Dafoe, „At Eternity's Gate

    Bester Nachwuchsdarsteller: Baykali Ganambarr, „The Nightingale“

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • disneyfan5000
      Das sind dann aber keine Kinofilme mehr. Mir unverständlich wie man sowas auch noch auszeichnen kann. Kinofilme, egal welche, laufen im Kino. TV-Filme laufen auf Netflix, denn nix anderes ist Netflix, ein TV-Content-Anbieter, nur halt im Internet. So zerstört man das Kino und ausgerechnet die Kinofilmfestivals wie Venedig wirken an der Zerstörung des Kinos durch solche Streaminggiganten mit.
    • disneyfan5000
      Mal ne ernste Frage: Was haben die Jurymitglieder in Venedig eigentlich geraucht, das sie einen Netflix-Film auszeichnen? Wie blöd muss man sein, das man einen Film, der nicht in den Kinos laufen wird, sondern nur auf Netflix läuft, auszeichnet? Was waren das noch für Zeiten, als noch Kinofilme auf den Kinofilmfestivals ausgezeichnet worden sind und nicht billige TV-Filme eines Streaminganbieters. Das Kino hat Probleme und die Festivals machen alles noch schlimmer, weil sie den Mist von Netflix und Co. auch noch auszeichnen. So macht man das Kino kaputt.
    • Bruce Wayne
      Ist mir klar, aber es schmerzt mich dennoch ;D
    • HalJordan
      Suicide Squad wurde durch nur für´s Make-Up ausgezeichnet. ;-)
    • Darklight ..
      Mmmh... also Spotlight fand ich richtig gut. Damit konnte ich viel anfangen.L.A. Crash war so ne Fehlentscheidung. Brokeback Mountain hätte in dem Jahr gewinnen sollen.Welche Seiten findest Du am besten?!Ausser FILMSTARTS natürlich...😂🤣
    • Bruce Wayne
      L.A. Crash war mMn ein schlechter Film, und der hat gleich 4 Oscars gewonnen. Spotlight wurde als Bester Film ausgezeichnet und ist mir bis heute verhasst. Also da gibt es schon so einige Fehlentscheidungen. Natürlich zeichnet die Academy keine kompletten Katastrophen aus (mit Ausnahme von Suicide Squad). Aber ich wurde dennoch oft genug enttäuscht, um keine große Meinung mehr vom Oscar zu haben. Und glücklicherweise orientiere ich mich mehr an diversen Websites, um meine Kinogänge zu bestimmen.
    • Darklight ..
      Fehlentscheidungen auf jeden Fall... davon gibt es viele, ja.Aber ich finde, die laufen eher nach dem Muster:Brillianter Film wird übergangen, sehr guter Film ausgezeichnet. Ab und an wird auch nur ein guter mit dem OSCAR bedacht, und ein Meisterwerk ignoriert. Das ist dann ganz fatal - in Relation zu dem anderen Film.Trotzdem erhalten wirklich sehr selten schlechte Filme einen OSCAR, von daher ist diese Auszeichnung für mich immer eine super Orientierung...😊
    • Bruce Wayne
      Ich verbringe ebenfalls einen signifikanten Teil meiner Freizeit damit, diverse Oscar-Kandidaten/Gewinner anzuschauen, und im Endeffekt finde ich gerade einmal 2-3 Filme die mir moderat gefallen. Und bei technischen Kategorien ist das immer so eine Sache. Ich erinnere nur einmal an Baby Driver, welcher in der letzten Oscarverleihung komplett übergangen wurde. Deshalb bin ich da immer skeptisch. Diese Aussagen wie Der Film hat so und so viele Oscars bekommen, der muss ja gut sein nerven inzwischen. Es gibt so viele Fehlentscheidungen der Academy, welche mir meine Vertrauen in diesen Preis geraubt haben.
    • Darklight ..
      Mhhhmmm... also grade die OSCARS sind für mich ein gutes Zeichen von einer gewissen Qualität. Ich gucke mir jedes Jahr bewußt sämtliche nominierten Filme der Hauptkategorien an - und bin fast nie enttäuscht, meine Zeit mit einem schlechten Film verschwendet zu haben...😎
    • Deliah C. Darhk
      Inwiefern hindert das die Streamindienste daran, ihre Werke vor der Online-Auswertung flächendeckend für alle ins Kino zu bringen?
    • Darklight ..
      Den Aspekt sehe ich ja genauso.Das muss NETFLIX aber nicht daran hindern, kleine bzw. kurze Kinostarts bestimmter Filme auch in Deutschland zu ermöglichen. Es wäre realisierbar - wie auch in den USA (wegen der OSCARS) - und würde dem, was Du richtigerweise geschriebenen hast, nicht zwangsläufig widersprechen. Es wäre die perfekte Kombi!😊
    • Bruce Wayne
      Immer wieder gerne ;P
    • Bruce Wayne
      Das mag stimmen, allerdings hat er mir im Kino auch nicht unbedingt besser gefallen. Nicht falsch verstehen, ich habe enormen Respekt vor den VFX-Supervisors des Filmes, aber ansonsten stimmt mMn nichts mit dem Film. Die Dialogschreibe ist teils wirklich lächerlich schlecht.
    • WhiteNightFalcon
      Sagen wir so. Gravity zündet auf der großen Leinwand. Auf der Flimmerkiste zuhause isser eher limitiert.
    • Henry
      Wow, unerwartet. Der Film gewinnt, dessen mexikanischer Regisseur ein guter Kumpel des Jurypräsidenten ist 😉 Trotzdem Glückwunsch! Die Oscar-Wetten laufen schon…
    • Zup
      Das Konzept ist genau so richtig und bereichert die gesamte Film- und Fernsehbranche. Ich möchte nicht wissen, wie viele Projekte niemals realisiert worden wären, wenn man immer nur nach Zielgruppe und Einspielergebnis entscheidet, so wie es die großen Studios meist machen. Die zahnloses Tiger setzen lieber auf etliche sichere Fortsetzungen, anstatt sich mal an originelle Themen zu wagen. Hier kommen dann die Streamingdienste ins Spiel ...
    • Zup
      Vielen Dank, dass du uns deine Meinung mitgeteilt hast ...
    • Bruce Wayne
      Und? Heißt zum Glück nicht, dass er mir gefallen muss. Und den Oscar als Zeichen von Qualität zu werten ist extrem fragwürdig.
    • Flash
      Die Gurke wurde von Publikum und Kritik gefeiert, gewann 7 Oscars und spielte unglaubliche $723.2 Mio. ein.
    • Bruce Wayne
      Na hoffentlich wird der besser als die Gravity Gurke vor ein paar Jahren...
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot Trailer DF
    Gesponsert
    Uncut Gems Teaser OV
    3 From Hell Trailer DF
    The Rhythm Section Trailer OV
    Hustlers Trailer OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Festivals & Preise
    Moviepilot sucht Deutschlands Lieblingskino: Abstimmen und Karten für "ES 2" gewinnen
    NEWS - Festivals & Preise
    Mittwoch, 4. September 2019
    Moviepilot sucht Deutschlands Lieblingskino: Abstimmen und Karten für "ES 2" gewinnen
    Nach der Venedig-Premiere: Ist "Joker" voll auf Oscarkurs?
    NEWS - Festivals & Preise
    Dienstag, 3. September 2019
    Nach der Venedig-Premiere: Ist "Joker" voll auf Oscarkurs?
    Alle Kino-Nachrichten Festivals & Preise
    Die besten Filme im Kino
    Der König der Löwen
    Der König der Löwen
    4,1
    Von Jon Favreau
    Trailer
    Spider-Man: Far From Home
    Spider-Man: Far From Home
    3,9
    Von Jon Watts
    Mit Tom Holland, Jake Gyllenhaal, Zendaya
    Trailer
    ES Kapitel 2
    ES Kapitel 2
    3,6
    Von Andy Muschietti
    Mit Bill Skarsgård, James McAvoy, Jessica Chastain
    Trailer
    Good Boys
    3,6
    Von Gene Stupnitsky
    Mit Jacob Tremblay, Keith L. Williams, Brady Noon
    Trailer
    Pets 2
    3,5
    Von Chris Renaud, Jonathan Del Val
    Trailer
    Alle besten Filme im Kino
    Back to Top