Mein FILMSTARTS
Nicht-weiße Ciri in Netflix-Serie: "The Witcher" erlebt den ersten Shitstorm
Von Julius Vietzen — 10.09.2018 um 16:29
facebook Tweet

Laut eines Castingaufrufs, der sich aktuell im Internet verbreitet, soll Ciri in der Netflix-Serie „The Witcher“ von einer nicht-weißen Darstellerin gespielt werden. In den Büchern und der Videospieladaption „The Witcher 3“ wird sie weiß dargestellt.

CD Projekt S.A.

Man kennt es zum Beispiel von der Suche nach einem neuen James-Bond-Darsteller, der eben auch schwarz sein könnte, oder dem Shitstorm, als Ed Skrein für kurze Zeit als Darsteller einer in den Comics asiatischstämmigen „Hellboy“-Figur gesetzt war: Sobald die Macher darüber nachdenken, eine Figur aus einer ursprünglichen Version oder einer wie auch immer gearteten Vorlage für eine Neuauflage oder Adaption zu verändern, bricht in den Foren, den Kommentarspalten und den sozialen Medien häufig große Empörung aus.

Nun findet sich auch die kommenden Netflix-Serie „The Witcher“ im Mittelpunkt einer solchen Diskussion wieder, bei der sich zwei Seiten gegenüberstehen. Auslöser der Debatte ist ein angeblicher Castingaufruf, der sich via Comicbook.com verbreitet, aber auch über das Internetarchiv archive.org abrufbar ist. Darin heißt es, dass für die aus der Buchvorlage von Andzej Sapkowski und der Videospieladaption „The Witcher 3“ bekannte Figur Ciri eine 15- oder 16-jährige Darstellerin gesucht wird, die auch eine 13- oder 14-Jährige spielen kann. Viel wichtiger aber: Die Schauspielerin soll BAME sein, was für „black, asian, minority ethnic“ steht, also „schwarz, asiatisch oder einer ethnischen Minderheit angehörend“.

Verhärtete Fronten…

Die einen argumentieren nun, Ciri sei in den Büchern und in „The Witcher 3“ weiß und das auch aus gutem Grund: Die Welt von „The Witcher“ sei an die slawische Kultur und das europäische Mittelalter angelehnt, weswegen nicht-weiße Figuren dort fehl am Platz seien. Ciri stamme zudem von Elfen ab, woher auch ihre blasse Haut und helle Haarfarbe rühre.

Auf der anderen Seite heißt es, dass „The Witcher“ trotz aller Verbindungen zu unserer echten Welt trotzdem eine im Wortsinne fantastische Geschichte sei, in der es von Magie und übernatürlichen Kreaturen nur so wimmelt. Zudem sei das Entscheidende an Ciri nicht ihr Aussehen, sondern ihr Charakter – auf den übrigens auch in der Rollenausschreibung am meisten Wert gelegt wird.

… und viel Lärm um Nichts?

So wird Ciri als widerspenstig, unnachgiebig, unverschämt und heranwachsend beschrieben. Sie prügelt sich lieber mit den Männern im Palast, als prachtvoll gekleidet bei ihrer Großmutter Königin Calanthe zu sitzen. Man suche nach einer außergewöhnlichen jungen Darstellerin, die mutig sein und etwas ganz Besonderes an sich haben müsse. Dieser Teil der Beschreibung trifft wohl ohne Frage auf die Ciri zu, die man aus den Büchern und „The Witcher 3“ kennt.

Außerdem: Showrunnerin Lauren S. Hissrich hat zwar in den vergangenen Tagen versucht, die ausufernde Diskussion zu beruhigen und die Wogen etwas zu glätten, allerdings hat sie den Castingaufruf bislang noch nicht direkt kommentiert. Es ist also auch möglich, dass an der ganzen Aufregung nichts dran ist und die Rollenausschreibung veraltet oder schlichtweg falsch ist.

Infos zur Handlung

Sollte der Castingaufruf jedoch stimmen, dann lassen sich ihm einige interessante Informationen über die Handlung der Serie entnehmen. Wie auch in den Kurzgeschichten von Sapkowski soll Ciri offenbar am Hof des Königreichs Cintra leben, bevor das Land von den Soldaten des Kaiserreichs Nilfgaard verwüstet wird. Ciri überlebt das Massaker und streift anschließend alleine umher, bis sie auf den Hexer Geralt (gespielt von Henry Cavill) und die Zauberin Yennefer trifft.

Als Nachfahrin der Elfenmagierin Lara Dorren verfügt Ciri zudem über außergewöhnliche magische Kräfte, die sie im Lauf der Serie langsam entdeckt, wird von zahlreichen Parteien verfolgt und spielt eine entscheidende Rolle bei der drohenden Apokalypse (was „The Witcher 3“-Spielern bekannt vorkommen sollte).

Was an der Aufregung um Ciri dran ist, erfahren wir spätestens im Laufe des Jahres 2019, dann nämlich soll „The Witcher“ auf Netflix zum Abruf bereitstehen. Die Dreharbeiten beginnen noch dieses Jahr. Laut dem Castingaufruf soll es (für die Ciri-Darstellerin) am 18. Oktober 2018 losgehen und bis Ende Mai 2019 gedreht werden. Eine Veröffentlichung in der zweiten Jahreshälfte 2019 erscheint also realistisch.

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Meisterwartete neue Serien
Die purpurnen Flüsse
1
Die purpurnen Flüsse
Krimi, Thriller
Erstaustrahlung
26. November 2018 auf
Alle Videos
Das Boot
2
Das Boot
Drama, Krieg
Erstaustrahlung
23. November 2018 auf
The Protector
3
The Protector
Fantasy
Erstaustrahlung
14. Dezember 2018 auf
Alle Videos
Deutsch-Les-Landes
4
Deutsch-Les-Landes
Komödie, Drama
Erstaustrahlung
30. November 2018 auf
Alle Videos
Die meisterwarteten Serien
Weitere Serien-Nachrichten
Italiens Antwort auf "Elité": Deutscher Trailer zur Netflix-Serie "Baby"
NEWS - Kommende Serien
Sonntag, 18. November 2018
Italiens Antwort auf "Elité": Deutscher Trailer zur Netflix-Serie "Baby"
Nach Netflix-Hit "Castlevania": Nächste Kult-Videospielreihe wird zur Serie
NEWS - Kommende Serien
Samstag, 17. November 2018
Nach Netflix-Hit "Castlevania": Nächste Kult-Videospielreihe wird zur Serie
"Narcos: Mexico": Netflix hätte die Drogen-Serie längst beenden sollen
NEWS - Kommende Serien
Freitag, 16. November 2018
"Narcos: Mexico": Netflix hätte die Drogen-Serie längst beenden sollen
Tom Cruise ist zu klein: Ihr könnt vorschlagen, wer der neue Jack Reacher wird!
NEWS - Kommende Serien
Donnerstag, 15. November 2018
Tom Cruise ist zu klein: Ihr könnt vorschlagen, wer der neue Jack Reacher wird!
"1899": Darum geht es in der neuen deutschen Netflix-Serie von den "Dark"-Machern
NEWS - Kommende Serien
Donnerstag, 15. November 2018
"1899": Darum geht es in der neuen deutschen Netflix-Serie von den "Dark"-Machern
Ganz anders als "Game Of Thrones": George R.R. Martins "Wild Cards" wird gleich doppelt adaptiert
NEWS - Kommende Serien
Mittwoch, 14. November 2018
Ganz anders als "Game Of Thrones": George R.R. Martins "Wild Cards" wird gleich doppelt adaptiert
Alle Serien-Nachrichten
Top-Serien
The Sinner
1
Von Derek Simonds, Derek Simonds
Mit Bill Pullman, Bill Pullman, Hannah Gross
Drama, Krimi
BEAT
2
Von Marco Kreuzpaintner
Mit Jannis Niewöhner, Hanno Koffler, Karoline Herfurth
Drama, Thriller
Die purpurnen Flüsse
3
Von Jean-Christophe Grangé
Mit Olivier Marchal, Erika Sainte, Patrick Descamps
Krimi, Thriller
Legacies
4
Von Julie Plec
Mit Danielle Rose Russell, Aria Shahghasemi, Kaylee Bryant
Drama, Fantasy
Top-Serien
Back to Top