Mein FILMSTARTS
Verschwörungstheorie? Darum soll Netflix die User-Kritiken wirklich gelöscht haben
Von Christoph Petersen — 11.09.2018 um 18:33
facebook Tweet

Netflix hat vergangenen Monat alle User-Kritiken gelöscht – und dafür auch eine Begründung geliefert. Diese wird nun allerdings in Frage gestellt. Wir ordnen ein.

Netflix

Netflix hat im Juli 2018 angekündigt, alle Nutzerkritiken auf der Streaming-Plattform löschen zu wollen. Als Begründung nannten die Verantwortlichen, dass dieses Feature von immer weniger Abonnenten genutzt werden würde. Mitte August wurden die Nutzerkritiken dann wie angekündigt vollständig entfernt.

So weit die Fakten, über die wir bei der Ankündigung und der Umsetzung auch jeweils berichtet haben.

Wer die offizielle Begründung nun in Frage stellt

Der Autor Andy Meek hat sich nun auf dem reichweitenstarken Technikportal Boy Genius Report (bgr.com), das abgesehen von einer gewissen Apple-Hörigkeit bisher nicht durch schlechten Journalismus aufgefallen ist, am 8. September ebenfalls mit dem Thema Netflix-Nutzerkritiken auseinandergesetzt. Dabei stellt er unter der Überschrift „Coincidence? Netflix killed user reviews right after bad scores piled up for Netflix originals” die These auf, dass die offizielle Begründung für den Schritt womöglich nur die halbe Wahrheit ist. Anschließend legt er anhand einer Datenauswertung von Cordcutting.com dar, dass in den vergangenen sechs Jahren die Nutzerwertungen für Netflix-Originale immer weiter runtergegangen sind.

Zwar würden einige Original-Formate immer noch sehr gut bewertet werden, aber die durchschnittliche Wertung ist von 4,2 von 5 Sternen im Jahr 2012 auf nur noch 3,2 von 5 Sternen im Jahr 2018 sehr deutlich gesunken. Nun will Netflix im Jahr 2018 bekanntermaßen mehr als zwölf Milliarden Dollar für Original-Content ausgeben – und da könnten dem Unternehmen die schlechten Nutzerkritiken natürlich ein schmerzhafter Dorn gewesen sein, den man nun elegant von seiner Plattform verbannt hat.

Was ist davon zu halten?

Der von Cordcutting.com festgestellte Abfall der Nutzerwertungen für Netflix-Originale scheint zu stimmen und stimmig. Schließlich hat Netflix zunächst ja auch nur ausgewählte Prestige-Serien produziert, während das Streaming-Portal inzwischen – inhaltlich wie qualitativ – deutlich breiter gestreute Produktionen als Netflix-Originale veröffentlicht. Im Schnitt schlechtere Wertungen ergeben also absolut Sinn und es gibt auch sonst keinen Grund, an der Datenerhebung abgesehen von den üblichen Messabweichungen zu zweifeln.

Dass Andy Meek aber diese Entwicklung ohne weitere Anhaltspunkte mit der Entscheidung von Netflix zusammenbringt und diese unkommentiert nebeneinander stehenlässt, erscheint uns journalistisch mindestens fragwürdig und als kaum mehr als eine rausgeblasene Verschwörungstheorie. Es ist sicherlich eine interessante Korrelation – und bei einem Interview mit einem Netflix-Verantwortlichen wäre es durchaus redlich, da mal nachzuhaken, ob die schlechter gewordenen Netflix-Original-Wertungen nicht auch zu der Entscheidung beigetragen haben könnten. Aber darüber hinaus wurde hier ein Artikel auf halber Strecke zur fertigen Story frühzeitig rausgehauen.

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Verschwörung Trailer DF
Gesponsert
Dumbo Trailer DF
The Favourite - Intrigen und Irrsinn Trailer DF
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer DF
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Trailer DF
Fighting With My Family Trailer OV
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Reportagen
Mehr als "Avengers 4": Das bietet Disneys Netflix zum Start
NEWS - Reportagen
Samstag, 17. November 2018
Mehr als "Avengers 4": Das bietet Disneys Netflix zum Start
Das sind die teuersten und die günstigsten Kinos Deutschlands
NEWS - Reportagen
Freitag, 16. November 2018
Das sind die teuersten und die günstigsten Kinos Deutschlands
Darum wandern bald noch mehr Kinofilme zu Netflix
NEWS - Reportagen
Freitag, 16. November 2018
Darum wandern bald noch mehr Kinofilme zu Netflix
Walt Disney hat bei "Star Wars" doch alles richtig gemacht
NEWS - Reportagen
Freitag, 16. November 2018
Walt Disney hat bei "Star Wars" doch alles richtig gemacht
Meisterwerke wie "Hereditary" und "Moonlight" nie mehr im Kino? Apple und A24 beschließen Partnerschaft
NEWS - Reportagen
Freitag, 16. November 2018
Meisterwerke wie "Hereditary" und "Moonlight" nie mehr im Kino? Apple und A24 beschließen Partnerschaft
"Your Name.": Dank ProSieben gibt es den Anime-Hit des Jahres schon zu Weihnachten im TV
NEWS - Reportagen
Donnerstag, 15. November 2018
"Your Name.": Dank ProSieben gibt es den Anime-Hit des Jahres schon zu Weihnachten im TV
Alle Kino-Nachrichten Reportagen
Die meisterwarteten Filme
  • Verschwörung
    Verschwörung

    de Fede Alvarez

    mit Claire Foy, Sverrir Gudnason

    Film - Thriller

    Trailer
  • Der Grinch
  • Creed 2
  • Pokémon Meisterdetektiv Pikachu
  • 100 Dinge
  • Ralph reichts 2: Chaos im Netz
  • Godzilla 2: King Of The Monsters
  • Aquaman
  • So viel Zeit
  • Unknown User 2: Dark Web
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top