Mein FILMSTARTS
Dieser Superstar soll für ein Netflix-Biopic zu Prince werden [UPDATE]
Von Monique Stibbe — 11.09.2018 um 17:09
facebook Tweet G+Google

Der Streaming-Gigant Netflix will wohl das bewegte Leben des „Purple Rain“-Interpreten Prince in einem Biopic verarbeiten und die Macher wissen schon ganz genau, wen sie in der Hauptrolle sehen wollen: Bruno Mars!

Fox

Kein Geringerer als Bruno Mars, aktuell einer der erfolgreichsten R&B-Sänger, Songwriter und Musikproduzenten des Planeten, soll laut einer Quelle der britischen Tageszeitung Mirror bei Netflix ganz oben auf der Wunschliste für ein geplantes Prince-Biopic des Streamingdienstes stehen. Der 32-jährige Hawaiianer ist ein großer Prince-Fan und laut eines Netflix-Verantwortlichen, würde mit der Rolle für Bruno Mars ein Traum in Erfüllung gehen: „Prince war eines seiner Idole und diese krasse Rolle zu übernehmen, wäre ein starker Zug, um mit der Schauspielerei zu beginnen. Bruno liebte schon als kleiner Junge das Schauspiel, aber es war kein Weg, den er ernsthaft eingeschlagen hat.“

Bisher gibt es weder von Bruno Mars, seinem Management noch von Prince Angehörigen eine Bestätigung, in welchem Ausmaß es Gespräche über ein Prince-Biopic gibt oder ob Bruno Mars wirklich die Rolle übernehmen wird.

Update (12. September 2018): Mittlerweile hat sich ein Sprecher im Auftrag von Bruno Mars zu Wort gemeldet und das Gerücht, das auf einen Artikel des britischen Mirror zurückgeht, als „zu 100 Prozent falsch“ bezeichnet (via Billboard).

Prince galt schon zu Lebzeiten als Legende

Der amerikanische Sänger, Songwriter, Komponist und Produzent Prince Rogers Nelson wurde 1958 in Minneapolis geboren und beeinflusste vor allem in den 1980er Jahren die Musikszene. Vor allem durch die Vermischung unterschiedlicher Musikstile, die von R&B, Funk, Soul und Jazz reichte, zeichnete sich seine markante Musik aus. Seinen Durchbruch feierte Prince 1984 mit der Single und dem Album „Purple Rain“ zum gleichnamigen Film, in dem er auch die Hauptrolle spielte. Prince verkaufte weit mehr als 100 Millionen Tonträger, gewann sieben Grammy Awards, 1985 einen Oscar für die beste Filmmusik, 2007 einen Golden Globe Award und 2004 wurde er in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Prince starb 54-jährig am 21. April 2016.

Bei der Grammy-Verleihung 2017 bewies Superstar Bruno Mars bei einem Tribute zu Ehren des damals erst kürzlich verstorbenen Sängers, wie sehr er sein Idol vergötterte und empfahl sich damals schon für die Rolle. Mit dem nachfolgenden Video könnt ihr euch so einen Eindruck davon verschaffen, wie gut Mars eurer Meinung nach auf die Rolle passt:

Bruno Mars Tributo a Prince. Grammys2017 from BrunoM Hechos on Vimeo.

facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Ballon Trailer DF
Gesponsert
Bumblebee Trailer DF
Captain Marvel Trailer DF
Captive State Teaser OV
Venom Trailer DF
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen Trailer (2) DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Darum sehen wir Patrick Wilson in "Aquaman" kotzen
NEWS - In Produktion
Dienstag, 25. September 2018
Neues Bild zu "Joker": Joaquin Phoenix in voller Clown-Montur
NEWS - In Produktion
Dienstag, 25. September 2018
"Ralph reichts 2": Disney ändert Prinzessinnen-Look nach Shitstorm
NEWS - In Produktion
Dienstag, 25. September 2018
"Deadpool"-Erfinder ist sich sicher: Ryan Reynolds' Version trifft auf die Avengers
NEWS - In Produktion
Dienstag, 25. September 2018
"Deadpool"-Erfinder ist sich sicher: Ryan Reynolds' Version trifft auf die Avengers
"Birds Of Prey": Kinostarttermin für das "Suicide Squad"-Spin-off mit Margot Robbie
NEWS - In Produktion
Dienstag, 25. September 2018
"Birds Of Prey": Kinostarttermin für das "Suicide Squad"-Spin-off mit Margot Robbie
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top