Mein FILMSTARTS
Darum wird es "Brautalarm 2" wohl niemals geben
Von Björn Becher — 11.09.2018 um 18:45
facebook Tweet

2011 avancierte „Brautalarm“ zu einem der erfolgreichsten Filme des Jahres und schnell hieß es, dass eine Fortsetzung kommen soll. Doch schon damals gab es deswegen Skepsis der Darsteller und nun erteilte Paul Feig der Idee eine klare Absage.

Universal Pictures

Es wird wohl niemals „Brautalarm 2“ kommen. Das stellte Regisseur Paul Feig nun anlässlich der im New Yorker Museum Of Modern Art vor illustrer Kulisse stattfindenden Premiere seines neuen Films „Nur ein kleiner Gefallen“ klar.

Den Kollegen von Variety erklärte er nach der Filmvorführung, warum es seiner Meinung nach keine Fortsetzung des für zwei Oscars nominierten (Bestes Drehbuch und Melissa McCarthy als Beste Nebendarstellerin) Komödien-Hits „Brautalarm“ geben wird: „Der Film funktionierte so gut, weil es um eine Frau geht, die eine Krise in ihrem Leben hat und diese in Ordnung bringt. Daher willst du nicht, dass sie eine weitere Krise hat.

Seitenhieb gegen "Hangover 2"?

Ganz ausschließen darf man „Brautalarm 2“ natürlich trotzdem nicht, so erklärte auch Paul Feig, dass er nicht wisse, ob es nicht dennoch irgendwann ein Sequel geben wird. Sehr unwahrscheinlich ist es aber trotzdem. Denn als nach dem Mega-Erfolg des ersten Teils Studio Universal und Produzent Judd Apatow über einen weiteren Teil nachdachten, ließ Hauptdarstellerin Kristen Wiig bereits durchblicken, dass für sie die Geschichte erzählt sei und sie sich deswegen eine Rückkehr nur schwerlich vorstellen könne.

Und so sieht es auch Paul Feig, der in seinen Kommentar womöglich auch einen Seitenhieb gegen „Hangover 2“ eingebaut hat. Das Komödien-Sequel mit Bradley Cooper war die einzige R-Rated-Komödie, die 2011 an den US-Kinokassen noch erfolgreicher war als „Brautalarm“. Die Story dabei: Ein paar Männer, die eine Krise überstanden haben, durchleben fast die gleiche Krise noch einmal.

"Nur ein kleiner Gefallen"

Paul Feig hat auch ohne „Brautalarm 2“ genug zu tun. Der Autor und Regisseur, der einst mit dem Serienjuwel „Freaks And Geeks“ alias „Voll daneben, voll im Leben“ seinen Durchbruch feierte, hat gerade für Universal die Regie beim Weihnachtsfilm „Last Christmas“ übernommen, der von dem gleichnamigen Wham!-Hit beeinflusst ist und von Sänger George Michael noch vor seinem Tod Ende 2016 mit auf den Weg gebracht wurde. Die zweifache Oscarpreisträgerin Emma Thompson (als Hauptdarstellerin für „Wiedersehen in Howards End“ und als Drehbuchautorin für „Sinn und Sinnlichkeit“) schrieb das Skript.

Während dieser Film aber frühestens Ende 2019 erscheinen wird, sehen wir Feigs neuestes Werk schon in Kürze. In dem eingangs erwähnten „Nur ein kleiner Gefallen“ spielt Anna Kendrick eine junge Bloggerin, die Freundschaft mit der einflussreichen Mode-PR-Chefin Emily (Blake Lively) schließt. Doch dann verschwindet Emily plötzlich… Die Krimi-Mystery-Geschichte startet am 8. November 2018 in den deutschen Kinos.

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Verschwörung Trailer DF
Gesponsert
Dumbo Trailer DF
The Favourite - Intrigen und Irrsinn Trailer DF
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer DF
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Trailer DF
Fighting With My Family Trailer OV
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
"Suicide Squad"-Spin-off "Birds Of Prey": Darum bilden Harley Quinn, Huntress & Co. ein Team
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 15. November 2018
"Suicide Squad"-Spin-off "Birds Of Prey": Darum bilden Harley Quinn, Huntress & Co. ein Team
Kampfansage an Netflix: Gigantisches Horror-Projekt der "Halloween"-Macher bei Amazon
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 15. November 2018
Kampfansage an Netflix: Gigantisches Horror-Projekt der "Halloween"-Macher bei Amazon
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top