Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Dave Bautista will dabei sein: "Guardians"-Regisseur James Gunn macht "Suicide Squad 2"
    Von Tobias Mayer — 10.10.2018 um 08:30
    facebook Tweet

    Das passt wie Arsch auf Eimer: Nachdem James Gunn bei Disney und Marvel rausgeflogen ist, wechselt er nun zu DC. Der „Guardians“-Regisseur wird einen neuen „Suicide Squad“ schreiben (und vielleicht auch inszenieren).

    Warner Bros.

    Aus der Gerüchteküche war vorher nichts zu hören, aber wirklich überraschend ist die Meldung auch nicht: Branchenmagazine wie Hollywood Reporter, Deadline und The Wrap berichten, dass James Gunn von Marvel zu DC wechselter wird für Warner das Drehbuch zu einem neuen „Suicide Squad“-Film schreiben und es besteht durchaus die Möglichkeit, dass er auch die Regie übernehmen wird. Der wegen kontroverser alter Tweets bei Disney gefeuerte Regisseur und Autor bekommt damit einen Stoff in die Hände, der zu ihm passt:

    Es geht um Außenseiter, um Schurken, die nichtsdestotrotz das Richtige tun. Wenn Warner den Horror- und Trash-Fan Gunn, der nie einen Hehl daraus gemacht hat, dass ihn neben den Marvel-Helden auch die DC-Figuren interessieren, so richtig von der Leine lässt, könnten Fans einen neuen „Suicide Squad“ bekommen, der sich gewaschen hat. Aber was für ein Film ist genau geplant?

    "Suicide Squad 2" oder "Suicide Squad"-Reboot?

    Suicide Squad” war kein Kritikerliebling, hat aber viele Fans und schnitt an den weltweiten Kinokassen gut ab. Bereits seit längerem lässt Warner an einer Fortsetzung arbeiten, die jüngst noch mit Gavin O'Connor („The Accountant“) als Regie-Ersatz für David Ayer sowie zwei Drehbuchautoren in Entwicklung gewesen sein soll. Wie so oft im Hause Warner wanderte nun aber in die Tonne, was auch immer sich die Herren für „Suicide Squad 2“ ausgedacht haben. Denn jetzt ist Gunn da – der vielleicht alles auf Anfang stellt.

    Der Hollywood Reporter brachte von Quellen aus dem Studio in Erfahrung, dass Gunn keine Fortsetzung schreibt, sondern der Geschichte um die DC-Schurken auf guter Mission einen „brandneuen Dreh“ abgewinnt. Was das genau heißt, ist noch nicht klar und wahrscheinlich weiß es auch Gunn selbst bisher nicht (schließlich wird er maximal einen groben Entwurf fertighaben).

    Möglich wäre sowohl, dass Gunn die aus dem ersten Film bekannten Figuren um Deadshot und Harley Quinn nimmt und in eine neue Geschichte packt, sodass die Rollen umbesetzt werden – vielleicht stellt er aber auch einfach eine neue Truppe von Schurken zusammen. Dann müsste die Handlung aus dem ersten Film nicht ignoriert werden – und Figuren bieten die Comics immerhin genug (wir denken zum Beispiel an Bronze Tiger, Vixen und Nightshade).

    Dave Bautista will mitmachen

    Guardians Of The Galaxy 3”, James Gunns ursprünglich geplanter nächster Film, liegt bei Disney derzeit auf Eis. Ein neuer Regisseur ist bisher nicht gefunden. Die Besetzung solidarisierte sich nach Gunns Entlassung in einem offenen Brief mit dem Ex-Chef – allen voran Dave „Drax“ Bautista. Normalerweise fühlen sich Schauspieler der PR ihres Filmstudios ja verpflichtet, Bautista aber sagte in offenen Worten auf Twitter, dass er ohne James Gunn keine Lust mehr auf „Guardians 3“ und erst recht nicht auf Disney habe. Für „Suicide Squad 2“ würde Bautista aber sofort unterschreiben:

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Deliah C. Darhk
      Das stimmt.
    • HalJordan
      Wie du plötzlich über diesen alten Post gestolpert bist? ;-DJa, mit Blade gab es bereits einen schwarzen Superhelden in der Hauptrolle, allerdings waren diese Filme nun mal nicht für alle Zielgruppen. Black Panther ist bei uns ab 12 Jahre frei gegeben und bis auf ein paar wenigen Ausnahmen ist der gesamte Cast von farbigen Darstellern besetzt. Aus diesem Grund hat dieser Film schon ein Alleinstellungsmerkmal.
    • Deliah C. Darhk
      Bin gerade über diesen alten Post von Dir gestolpert. Im Kern sehe ich das mit dem Hype um BP ähnlich. Allerdings war BLADE schon vor ihm ein schwarzer Superheld in der Titelrolle, und ebenfalls aus dem Hause Marvel.
    • Deliah C. Darhk
      Dann solltest Du mal was Stichhaltiges texten und dich nicht darauf verlassen, dass Du die Welt aus Büchern lernen kannst. Dass Du Null Praxisbezug umsetzen kannst ist offensichtlich.Also, sei's drum ....'Niemals' ist bereits ein absoluter Begriff, womit sich deine These selbst negiert.In die Vergangenheit zu reisen ist nicht gleichbedeutend damit, sie auch zu verändern, womit dein Einwand obsolet ist.Ferner gibt es auch die Theorie, dass man die Vergangenheit gar nicht verändern kann, ebenso wie jene konträr dazu stehende, dass die Veränderung schon immer Teil der Vergangenheit war (womit sie streng genommen gar nicht so konträr ist).Die Auslöschung bezieht sich selbstverständlich auf die Realität in welcher der Handelnde seine Zukunft erlebt. Eine Andere nimmt er ja nicht wahr.Denk den Gedanken selbst zu Ende, falls Du kannst.Du raffst es auch nach drei Erläuterung nicht! Es ist völlig unerheblich wie eklig jemand in dieser Aussage ist! DASS die Äussernde Person das Ekelgefühl empfindet ist die absolute Wahrheit!Checkst Du nicht? Dein Problem, nicht meins.Ja, daran merkt man, dass Du keine Ahnung hast. 1. Bei Notwehr ist jedes Mittel zur Abwehr des Angriffs erforderlich, heisst solange er noch besteht. Sonst wäre keine Notsituatin gegeben.2. Bei deinem Rempler würdest Du erst nach BEENDIGUNG der Bedrohung aktiv. Somit keine Notwehr. Etwas Anderes wäre es, würde jemand mit einem erhobenen Fleischebeil vor Dir stehen und Du denken, er wolle Dich zerlegen, weil Du das flüchtende Huhn unterm Tisch nicht wahrnimmst.(Ferner würde Dir das Mitführen einer Stichwaffe als Vorsatz ausgelegt, da Du sie nicht mit Dir führen würdest, wenn Du sie nicht anwenden wolltest.)Google Dir die entsprechenden Urteile selber. Gibt genug davon.BtwIn Bayern wurde ein Mann freigesprochen, der einem flüchtenden Einbrecher tödlich in den Rücken schoss.Das weiß ich, Schlauerle. Deswegen habe ich 111 genommen, weil er auch auf die Mob-Bildung zur Selbstjustiz angewandt werden kann.Im Übrigen ist Mord kein Vergehen, sondern ein Verbrechen. Kennst dich ja super aus. ;PDie Frage habe ich bereits beantwortet.Wenn Du dich gegen die KV entscheidest zahlst Du eben selbst oder behältst die miesen Zähne. Eigenverantwortung! Damit per Definition kein Opfer.Ist wie bei Obdachlosen ohne KV. Wird aus der öffentlichen Hand bezahlt.Kriegst nur als Nicht-Obdachloser hinterher vielleicht 'ne Rechnung auf Rückerstattung.Wg der Rechnung und den nachzuzahlenden Beiträgen, wenn man erwischt wird.In D muss man bei einer neuen KV die alte angeben. Hast Du keine wird es teuer.Da man im Alter naturgemäß häufiger zum Arzt muss braucht man dann eine. Ergo klar?Hast Du deinen regelmäßigen Wohnsitz im Ausland, greifen dessen Gesetze und nicht die von D dafür.Als ich wieder nach D zog musste ich auch nachweisen in welchem Land ich gelebt hatte. Sonst hätte ich für Jahre nachzahlen müssen, als ich mich versicherte.Nee nee. Du legst mir entweder mit Absicht Worte in den Mund, die ich so nicht sagte oder bist tatsächlich zu dumm meine Texte umzusetzen. Musst Du selber wissen, was es ist.Löcher sehe ich in deinen Argumentationen, und ich stopfe sie.Kannst es ja gerne nachprüfen. Aber nicht mit Google. Ein Studium als SozA würde hier Einiges abdecken, auch zu den Themen Verhalten und Empathie, wenn man die entsprechenden Zusatzkurse belegt.Doch, mit stimmigen Argumenten kann man mich überzeugen.Du hast nur keine vorgebracht.Deine Texte sind mir zu lang, weil sie gemessen an der Zahl der Worte zu wenig Inhalt bieten, und das war's nun ein für allemal. Quengelst Du weiter rum, blocke ich dich.
    • Etas One
      Ja, schon verstanden. Aber dass das hier so ausgeartet ist liegt daran, dass ich den Quatsch den du schreibst nicht auf mir sitzen lassen wollte. ^^
    • Deliah C. Darhk
      Hast Du irgendwie nicht verstanden, dass das Gespräch zu Ende ist?Das hier ist eine Filmseite.Wenn ich mich akademisch unterhalten möchte mache ich das irL.Schade um deine Zeit, aber nein heisst nein. ^^
    • Etas One
      Du, die Text ist mir schlicht zu langJa ich weiß, zwei ganze Buchseiten ist heutzutage schon viel verlangt. :D Ich versuch mich kurz zu fassen.Ja, habe ich schon lange bedachtIn einem früheren Post schriebst du: wohingegen es keine Basis gibt, die die These stützt, dass Zeitreisen nicht mehr als einmal durchgeführt werden könntenEine Auffassung der Viele-Welten-Theorie stützt doch aber genau diese These. Das Zeitreisen in die Vergangenheit vielleicht nur einmal pro Universum durchgeführt werden könnten. Jedes mal wenn man die Vergangenheit ändert, betritt man ein neues Universum, in dem genau das schon passiert ist - Großvaterparadoxon gelöst. Wie passt das mit deiner Auslöschungstheorie zusammen? In einem Universum, in der Hitler als Kind getötet wurde, gibt es keinen Grund zurückzureisen, und ihn zu töten. Wie sollte sich die Menschheit dann auslöschen?wäre auch deine Erläuterungen zur relativen Wahrheit nicht absolutOk, hier scheinst du mich schon mal verstanden zu haben.womit ihre eigene Aussage von sich selbst negiert würdeSehr seltsamer Rückschluss. Man kann doch relative Aussagen zum Absoluten machen. Wir müssen uns, wie gesagt, einfach mit hinreichenden Wahrscheinlichkeiten zufrieden geben, wir werden niemals etwas absolut wissen, zumindest im Kontext der Realität, da wir immer nur Teilaspekte der Realität betrachten können.begreifst trotz wiederholter Erläuterungen nichtIch begreife sehr wohl, worauf du hinaus willst, aber du offenbar nicht (trotz wiederholter Erläuterungen) worauf ich hinaus will. Ich versuchs mal anders: Jemand ist immer nur relativ eklig, du wirst nie wissen, ob es nicht noch eine Steigerung gibt. Von absolut eklig gibt es keine Steigerung.32 StGBHast du den Paragraphen nicht gelesen? Da steht doch genau das was ich gesagt habe:Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.Du sagtest jede Reaktion zur Beendigung dessen wäre gerechtfertigt gewesen. Von erforderlich oder angemessen war da keine Rede, im Gegenteil, du hast mir noch unterstellt, ich würde mit dem Hinweis auf Angemessenheit die Tat rechtfertigen.111 StGBDabei geht es um die öffentliche Aufforderung zu Straftaten. Nächstes mal ein wenig länger hinschauen beim googlen. Selbstjustiz ist als solches kein Vergehen, sondern die begangene Straftat z.B. Mord.den Inhalt des Paragrafen zum Überschreiten von Notwehr ausser Acht gelassen hastDer gilt doch nicht per se für alles (aus Verwirrung, Furcht oder Schrecken). Auch hier frage ich mich, ob du ihn überhaupt gelesen hast. :D Es gibt doch diverse Fälle, in denen die Grenzen der Notwehr überschritten und das auch geahndet wurde. Oder willst du mir erzählen, wenn du mich anrempelst, ich mich umdrehe und dir aus Verwirrung 100 mal in die Brust steche, wäre das eine klare Notwehrreaktion?dass dies nur für die Einwohner Deutschlands greift.Das lasse ich nicht außer acht, ich frage dich zum wiederholtem Male, ob du diese Situation als Freiheit emfindest, oder als Einschränkung. Was hältst du von den anderen Pflichtversicherungen? Außerdem, warst nicht du diejenige, die meinte, für schlechte Zähne käme die KV auf? Warum warst du da nicht so pingelig?Du kannst aber auch dein Unternehmen in der BRD haben und z. B. in Polen wohnen.Es geht darum, dass in Deutschland jedem geholfen werden muss, der medizinische Hilfe benötigt. Also muss auch jeder bezahlen der potentiell medizinische Hilfe benötigt. Dass es irgendwelche gesetzlichen Schlupflöcher gibt ist klar, die gibt es immer. Es ändert aber nichts daran, dass man in Deutschland generell krankenversichert sein muss. Das gilt auch für alle anderen Pflichtversicherungen.Nach wie vor lebt etwa 1% immer noch ohne KV in Deutschland.Oh man. Und das ist der Beleg, dass man nicht versichert sein muss? :D Wenn es so einfach ist, wie von dir beschrieben, und die KV praktisch freiwillig ist, warum sind dann nur 1% nicht versichert? Im Notfall müsste denen ja trotzdem geholfen werden.Diese Art der unfundierten Argumentation zieht sich durch deine TexteJetzt wird es komplett lächerlich :D Du suchst krampfhaft nach jedem Schlupfloch um irgendwie recht zu behalten, obwohl deine Argumentation hinten und vorne nicht stimmt (schlechte Zähne werden kostenlos gerichtet - deswegen ist Mobbing OK, Deja Vus deuten auf Zeitreisen hin, Empathie kommt von - ja woher eigentlich, jedenfalls sicher nicht erlernt, angeblich faktisch vorhandene menschliche Verhaltensmuster, denen man selber nicht enspricht, es gibt angeblich keine Pflichtversicherungen in Deutschland - um nur einiges zu nennen).Deswegen verlor ich das Interesse und hörte auf dich zu lesen.Ich hab eher das Gefühl, dass du nie angefangen hast. Selbst mehrfach wiederholtes verstehst du immer noch falsch.Ändert aber nichts an meinen Ansichten.Nein, so langsam habe ich das Gefühl, dass es nichts gibt, dass das kann.
    • Deliah C. Darhk
      Anstandshalber habe ich meinen letzten Text noch ergänzt, um Dir ein paar wesentliche Fragen zu beantworten.Das war aber dann der Schlusspunkt für mich.
    • Deliah C. Darhk
      Du, die Text ist mir schlicht zu lang und das Thema eh durch.Du darfst denken was Du willst. Ist dein Ding.
    • Etas One
      Als Du angefangen hast meine Erwiderungen zu übergehenLustig, ich habe von dir denselben Eindruck. Welche Erwiederung habe ich übergangen? Das war keine Absicht, ich versuche eigentlich immer alle Frage zu beantworten. Kannst du das unbeantwortete nochmal schreiben (Stichpunkte reichen)? Ich weiß allerdings immer noch nicht, ob du das mit der Krankenversicherunspflicht mal nachgelesen hast, ob du bei deiner Theorie, die Menschheit würde sich bei mehrfachen Zeitreisen auslöschen das Großvaterparadoxon und die Viele-Welten-Theorie bedacht hast, ob du mittlerweile einsiehst (und wenn nicht warum nicht), dass Empathie teilweise erlernt wird oder wir Kindern mehr Freiheiten zugestehen (nur ein paar Beispiele).um dann das bereits Beantwortete in anderer Formulierung erneut zu texten.Das ist doch völlig normal in einer Disskusion, was würdest du machen, wenn du das Gefühl hast missverstanden worden zu sein? Ist natürlich schwer, Missverständnisse aufzulösen, wenn du meine Erwiderungen nicht liest, wodurch dann noch mehr Wiederhohlungen nötig sind.deine ANSICHTEN als absolute Wahrheiten kommuniziert hast.Nochmal: Wo habe ich das deiner Meinung nach gemacht (diese Frage habe ich jetzt schon drei mal gestellt)? Das ist so ein Punkt, bei dem du mich offenbar missverstehst, obwohl ich es schon in verschiedenster Weise ausgeführt habe. Ich schrieb z.B.: Ich gehe wie gesagt davon aus, dass ich nicht dazu fähig bin absolute Wahrheiten zu äußern. oder Du und ich können keine absoluten Wahrheiten abgeben, weil sie immer relativ zu unserem Wissensstand sind. Wissenstand ist hier völlig neutral und nicht abwertend gemeint. Mit (nochmal) anderen Worten: Alles was ich sage und schreibe ist meine subjekitve Meinung, meine relative Wahrheit, meine Realität - nichts absolutes. Ob ich dem ganzen ein meiner Meinung nach oder ein ich empfinde veranstelle macht (für mich!) keinen Unterschied, es ist nur die Angabe des Offensichtlichen (und somit obsolet). Ich weiß mittlerweile nicht mehr wie ich das noch deutlicher aussagen kann: Meine Ansichten sind keine absolute Wahrheit.Tut mir leid, für die erneute Wiederhohlung, aber mit der Aussage oben hast du ja selbst gezeigt, dass du mich immer noch nicht verstehst:Da sagtest ja selbst, du bist eklig ist eine relative Wahrheit. Das Ding ist aber, das der Satz ich empfinde dich als eklig genau dieselbe Aussage ist. Beides ist deine persönliche Meinung, deine relative Wahrheit. Gefühle sind immer subjektiv. Jeder Mensch würde die Frage ob Spinnen eklig sind anders beantworten (relatitv) und jeder hätte recht, allerdings würde die Frage wieviel zwei plus zwei ist immer mit vier richtig beantwortet werden müssen (absolut - wobei man auch diese Antwort auf unser Universum beschränken, und vermutlich die Quantenebene rauslassen müsste). Mit der Aussage ich empfinde dich als eklig wäre eine absolute Wahrheit, stellst du also deine Gefühle als unveränderliche, mess- oder errechenbare Tatsache dar (also eigentlich noch über den mathematische Erkenntissen).Und selbst, wenn du davon ausgehst, dass das Gefühl an sich absolut wäre, könntest du doch nicht mit absoluter Sicherheit ausschließen, dass dir dieses Gefühl nicht von außen eingepflanzt wurde (Matrix, Drogen, Gedankenkontrolle, etc.) Die Wahrscheinlich ist extrem gering, aber da, was das Absolute schon mal ausschließt.Selbst objektive Fakten sind so gesehen nur hinreichende Wahrscheinlichkeiten. Es ist hinreichend wahrscheinlich, dass der Himmel blau ist, aber nicht absolut sicher. Elon Musk sagte mal (sinngemäß): wenn wir in der Matrix wären, gäbe es für uns keine Möglichkeit das festzustellen. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass wir in einer Matrix sind, aber absolut sicher kann man erst sein, wenn man auf alle Daten des Multiversums zugreifen kann.Wenn du einen See voll roter Murmeln siehst, kannst du mit hinreichender Wahrscheinlichkeit sagen, dass das ein See voll roter Murmeln ist, aber absolut sicher bist du erst wenn du dir jede einzelne angeguckt hast. Und auch dann könnte es z.B. sein (auch hier ist die Wahrscheinlichkeit extrem gering, aber da), dass einige Murmeln einen mikroskopischen, gelben Punkt haben, oder sich einmal im Jahr für eine Sekunde blau verfärben.halte ich es für eine gefestigte Ersichtlichkeit, dass Du das Thema nicht verstanden hast.Ja, dass du nicht darauf kommst, dass du mich vielleicht missverstanden haben könntest (wobei ich das so oft und unterscheidlich ausgeführt habe, dass man dir Absicht unterselllen könnte), weiß ich. Die Frage ist warum nicht? Und wenn du glaubst, ich habe das Thema nicht verstanden, warum erklärst du mir nicht, wie du es siehst und fängst an mich persönlich zu beleidigen?
    • Deliah C. Darhk
      Als Du angefangen hast meine Erwiderungen zu übergehen, um dann das bereits Beantwortete in anderer Formulierung erneut zu texten. Bei so etwas steige ich aus jedem Gespräch aus, weil es mich dann schlicht nicht mehr interessiert.Bei Dir kam dann noch dazu, dass Du versucht hast mich über relative Wahrheit auszuargumentieren, dann aber nicht in der Lage warst umzusetzen, warum die eine Äußerung (ekelig finden) als Fakt eine absolute Wahrheit ist und selbst unentwegt - wohlgemerkt nur - deine ANSICHTEN als absolute Wahrheiten kommuniziert hast. Bei einen solch eklatanten Widerspruch zwischen äußern und handeln halte ich es für eine gefestigte Ersichtlichkeit, dass Du das Thema nicht verstanden hast. Andernfalls würdest Du bewusst trollen. Den Eindruck habe ich aber nicht von Dir.WENN ich frage, lese ich in der Regel die Antwort auch.
    • Etas One
      Wann habe ich nicht diskutiert? Und warum stellst du fragen, deren Antworten du nach eigenen Worten eh nicht liest?
    • Deliah C. Darhk
      Wann hast Du denn diskutiert?
    • Etas One
      Warum schreibst du hier noch, wenn du die Diskussion eh nicht fortsetzen willst? Hast du nichts besseres zu tun, als irgendwelche wildfremden Leute im Internet zu beleidigen? :D Ich dachte du hast Kinder. Oder kann es sein, dass du dein Selbstwertgefühl aus solchen sinnlosen Streitigkeiten ziehst? Diese Arroganz konnte man ja schon erkennen, als du meintest du kennst meine Freunde besser als ich, jetzt verstehst du sogar schon meine Texte besser.„Man wird nicht dadurch besser, dass man andere schlecht macht“Heinrich Nordhoff
    • Deliah C. Darhk
      Das ist mir schssegal. Ich habe dich eh aufgehört zu lesen als klar war, dass Du deine eigenen Texte nicht verstehst.
    • Etas One
      Dachte ich mir schon.
    • Deliah C. Darhk
      Nein.
    • Etas One
      Ich denke, dass das bei jeder Frau anders ist, aber bei dir vermute ich wie gesagt einfach die Unfähigkeit anzuerkennen, wenn du im Unrecht bist (Krankenversicherungspflicht, Großvaterparadoxon, absolute Wahrheit, Empathie, Polemik, Notwehr, etc.). Lies dir doch einfach die Wikipedia-Artikel oder besser noch ein paar wissenschaftliche Arbeiten bzw. die entsprechenden Gesetze darüber durch, wenn dir meine Texte geistig zu anspruchslos sind und erkläre mir warum ich deiner Meinung nach falsch liege, wenn du es kannst.Aber wenn du Lachflashs (auslachen), persönliche Angriffe, unbewiesene Unterstellungen, die Arroganz nichts erklären zu müssen und irgendwelche Artikel in angeblichen Fachmagazinen als hohes geistiges Niveau ansiehst, solltest du wohl wirklich zu deinen üblichen, niveauvollen Diskussionen darüber welcher der beste Marvel-Film ist zurückkehren. ^^
    • Deliah C. Darhk
      Komm, denk mal darüber nach was es wohl bedeutet, wenn eine Frau sich mit dem Zeit-Hinweis aus einem Gespräch verabschiedet. Tipp: Es ist kein Kompliment an das geistige Niveau deiner Texte. ^^
    • Etas One
      Mich beschleicht eher das Gefühl, dass Du mit rethorischen Stilmittel (und mehr) nicht umgehen kannst.Ohne Hinweis oder Beispiel eine weitere leere Behauptung deinerseits. Du bist also ernsthaft der Meinung, man drückt mir Fragezeichen Einsichten aus? Oder was meinst du?Der Zustand ist absolut, weil die Empfindung als solche ein Fakt ist.Du liest doch Comics. Kannst du denn die Möglichkeit der Gedanken- oder Gefühlskontrolle sicher ausschließen? Woher weißt du, ob du glücklich bist, weil du es so empfindest, oder weil dir jemand Serotonin gespritzt hat?Doch, erklärt ist es ebenfalls absolut.Nein, ist es nicht, auch wenn du es noch so oft behauptest. Um etwas absolut erklären zu können, brauchst du einen absoluten Standpunkt, das ist das Wesen des Absolutismus. Deine Position kann immer nur relativ zu deinem Wissensstand sein.Für das Vorhandensein der Erklärung besteht nicht die Bedingung, dass Du es verstehst.Du hast nicht gesagt, eine Erklrärung wäre vorhanden, du hast behauptet, du hättest es mir erklärt. Das ist definitiv falsch.Den Rest habe nur noch überflogen.Ja, ich hab schon länger das Gefühl, dass du sehr selektiv liest. sehe da viel WiederholungWeil du mich nicht verstehen willst (und auch viele anerkannte Theorien nicht). Aber ich hab mir schon gedacht, das von dir keine Einsicht kommt, dazu hast du dich zu sehr verrannt.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Fantasy Island Trailer DF
    After Truth Teaser (2) OV
    Lassie - Eine abenteuerliche Reise Trailer DF
    Die Känguru-Chroniken Trailer DF
    Ruf der Wildnis Trailer DF
    The Batman First Look-Teaser OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Bestätigt: Disneys "Mulan" wird kein Kinderfilm!
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 19. Februar 2020
    "Lola rennt"-Remake kommt: Das wissen wir bereits
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 18. Februar 2020
    "Lola rennt"-Remake kommt: Das wissen wir bereits
    Star-Cast für Netflix und Guillermo del Toro: Christoph Waltz und mehr in düsterem "Pinocchio"
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 18. Februar 2020
    Star-Cast für Netflix und Guillermo del Toro: Christoph Waltz und mehr in düsterem "Pinocchio"
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top