Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Mit weißer Ciri: Hauptcast der Netflix-Serie "The Witcher" steht!
    Von Tobias Tißen — 10.10.2018 um 19:10
    facebook Tweet

    Die Freude war groß, als (Ex?)-Superman-Darsteller Henry Cavill kürzlich für die Titelrolle in Netflix' „The Witcher”-Serie verpflichtet wurde. Nun wurde der Cast weiter aufgestockt – unter anderem mit den Darstellerinnen von Ciri und Yennefer.

    CD Projekt S.A.

    Als vor rund einem Monat ein angeblicher Casting-Aufruf zur erst im Frühjahr 2018 angekündigten Netflix-Serie „The Witcher” die Runde machte, laut dem für die Rolle der Ciri eine nicht-weiße Darstellerin gesucht werde, war der erste Shitstorm für die Serie schnell entbrannt. Der Grund: In den zugrundeliegenden Büchern und Videospielen ist Ciri weiß und blond, mit einer möglichen Änderung der Hautfarbe wollten sich viele Fans nicht anfreunden. Doch es dauerte nicht lange, bis gegensätzliche Meldungen an die Öffentlichkeit kamen, die besagten, dass bewusst nach einer weißen Darstellerin gesucht werde, was die Diskussionen um Ciris ethnischen Hintergrund wieder auf Null setzte.

    Nun steht auch endgültig fest, dass der ganze Shitstorm völlig umsonst war. Wie The Hollywood Reporter berichtet, wurden nämlich die Darstellerinnen der weiblichen Hauptrollen in „The Witcher” gefunden, darunter auch Ciri. Und im Falle der jungen Prinzessin werden wir die junge Freya Allan sehen, die bis auf eine Mini-Rolle in einer Episode „Into The Badlands” noch keine nennenswerte Schauspielerfahrung mitbringt – und der weißen, blonden Ciri aus den Videospielen nicht unähnlich sieht. Hier ein Bild:

    Auch Yennefer gecastet

    Darüber hinaus wurde nun auch bekannt, wer Yennefer, geliebte des Hexers Geralt von Riva und mächtige Zauberin, verkörpern wird. In ihre Roben wird nämlich die ebenfalls noch recht unbekannte Anya Chalotra schlüpfen. Ihre bisher einzige Rolle spielte sie in vier Episoden der Drama-Serie „Wanderlust” an der Seite von Toni Collette.

    Und auch die weiteren Darsteller, die nun neu zum „Witcher”-Cast stoßen, tragen (noch) keine großen Namen. So werden Björn Hlynur Haraldsson („Fortitude”) als Ritter Eist und Jodhi May („Der letzte Mohikaner”) als dessen Ehefrau Königin Calanthe, Adam Levy („Die Bibel - Wie es weitergeht”) als Druide Mousesack, MyAnna Buring („Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht”) als Leiterin der magischen Akademie in Aretuza, Millie Brady („Stolz und Vorurteil & Zombies”) als verstoßene Prinzessin Renfri sowie Mimi Ndiweni („Legend of Tarzan”) und Therica Wilson-Read („Suicide Club”) als Zauberei-Novizen an der Seite von Geralt-Darsteller Henry Cavill zu sehen sein.

    Dass neben Cavill hauptsächlich unbekannte Gesichter verpflichtet wurden, war Showrunnerin Lauren Schmidt Hissrich zufolge keine Absicht: „Nein, nicht wirklich. Genauso wenig haben wir nach einem Superstar gesucht, bevor wir Henry Cavill gecastet haben”, verrät die „Daredevil”- und „The Defenders”-Produzentin, „sondern einfach nach den besten Schauspielern für diese Rollen. Punkt. Schluss, aus.”

    Bis die Dreharbeiten zu „The Witcher” beginnen, wird nicht mehr allzu viel Zeit ins Land gehen, immerhin soll im Mai 2019 schon alles im Kasten sein. Eine Veröffentlichung auf Netflix Ende 2019 oder Anfang 2020 ist aufgrund dieses Zeitplans wahrscheinlich.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Man Drake
      Upps, dumme Sache. Danke. :-)
    • Luksman
      Vesemir. Aber ja, vollkommen richtig :)
    • Jimmy v
      Also das eine Minderheit natürlich nach Land und Gesellschaft variiert, ist ja klar. Aber ob es nun so sinnvoll ist in einem Weltprodukt wie einem Hollywood-Film oder einer Hollywood-Serie da diese ganzen Schienen zu fahren...
    • Deliah C. Darhk
      Ich kenne die Bedeutung vin BAME, und wie gesagt kann ich mich irren (habe jetzt auch keine grosse Lust das zu checken), aber ich meine eine dunkle Erinnerung zu haben, dass der Aufruf hier doch schon als primäre Zielsetzung hin zu einer Afro vermittelt wurde.Falls ich das nicht falsch erinnere, könnte man ja schlecht den Lesern vorrwerfen, dass sie das geglaubt haben.Kann aber auch sein, dass ich das nicht aus der News, sondern den Kommentaren habe. Weiss ich eben nicht mehr.
    • phreeak
      Weiss ich nicht. BAME steht für Black, Asian and other minority ethnic (wobei in den UK steht minority ethnic für nicht weiße) und viele haben wohl nicht weiter als Black gelesen und es gab nen Shitstorm mit Terry Crews als Ciri Memes.
    • phreeak
      genauso wie Asian, die nen großen Teil der Weltbevölkerung beanspruchen. :PWie gesagt, der Name ist eher irreführend, da er ne Bezeichnung u.a in England ist. Türken z.B gelten bei uns ja auch als minderheit
    • Didi Dodo
      Viel zu jung, voll das Babyface. Man spielt das Spiel. Man liest die Bücher. Und hat dazu ein Gesicht. Ciri verkörpert so ziemlich viele Charktereigenschaften und CDPR hat diesem Charakter ein passendes Gesicht gegeben, wie ich finde. Man sollte dem Ganzen sicher eine Chance gegeben, aber..Ciri besitzt u.a eine gewisse (starke) Ausstrahlung: Nennt sich Reife
    • Deliah C. Darhk
      Ich mag mich jetzt irren, weil The Witcher mir nicht sooo wichtig ist, aber wurde in der News dazu hier auf FS nicht explizit über eine schwarze ODER andere BAME-Darstellerin berichtet?
    • Jimmy v
      Ethnische wie Slawen usw. gelten nun auch schon als Minderheiten? Ach herrje...
    • phreeak
      unter others fallen halt auch typen, die von der ethnie dem slawischen zugehörig sind ... also Osteuropäisch.BAME ist eh eine sehr bekloppte bezeichnung.Nichtsdestotrotz haben sich viele selbst zum Affen gemacht, da sie auf Black im Namen rumgeritten sind. Aber ist ja eh in, wenn Leute die von nichts ne Ahnung haben, shitstorm betreiben.
    • Jimmy v
      Hat sie aber sehr verschwurbelt. Basierend auf den Erfahrungen anderer Fälle, war der Aufschrei daher nicht verwunderlich.
    • schniepel
      Hä? Die ganze Ciri Sache wurde nie von offizieller Seite bestätigt, sondern basierte auf nem Aufruf auf irgend ner ollen Seite.Die Autorin hat doch sogar auf Twitter klargestellt, dass sie sich bezüglich der Charaktere an die Buchvorlage halten will.
    • schniepel
      Triss kommt in den Büchern erst später und allgemein nicht so häufig vor. Wenn sie also mit der Serie eher früher ansetzen und sich stark an den Büchern orientieren, kann es sein, dass Triss insgesamt keine große Rolle spielt.
    • lex s
      Für Triss ist noch nix an Casting bekannt, soweit ich weiß...hoffe die wird wenigstens lecker🤣
    • Gravur51
      Nicht wirklich, work on it ;)
    • Man Drake
      Ne, das ist ziemlich direkt.
    • Gravur51
      😂 danke jedenfalls dass du mir Männlichkeit attestierst ;) und auch schön dass du gesehen hast dass ich scheinbar geschrieben habe, was ja per se impliziert, dass ich das nicht wissen kann, aber es danach ausschaut. Letztens noch ist es amüsant, dass du indirekt Leute auf etwas beschuldigst. Sehr elegant, aber trotzdem etwas veraltetes Muster.
    • Man Drake
      Scheinbar. Ja, das Wort sagts aus. Ist nur Schein, Fakten hast Du keine und da ich reflektierte Gespräche hier führen kann, ist es umso alberner noch draufzuzspringen, aber das hat man wohl nötig, wenn bei der Debatte die Angst zu groß ist, die Männlichkeit zu verlieren.
    • Man Drake
      :-D Wenn man vom Lauern spricht, wird man mit Steinen. Klar.
    • LasKG
      Was ist eigentlich mit Triss?Kommt sie zu Beginn noch nicht vor oder habe ich ihre Besetzung überlesen?Kenne die Bücher leider nicht... 🙈
    Kommentare anzeigen
    Back to Top