Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "The Walking Dead": Weshalb in Staffel 9 plötzlich so viel Zeit vergeht und ein weiterer Zeitsprung kommen könnte
    Von Tobias Tißen — 18.10.2018 um 15:55
    facebook Tweet

    In den Staffeln 7 und 8 von „The Walking Dead“ vergingen nur wenige Wochen. Allein in den ersten beiden Episoden der neunten Season zog nun mehr Zeit ins Land. Und wir vermuten sogar, dass ein zweiter großer Zeitsprung bevorsteht...

    AMC

    In der achten Staffel von „The Walking Dead“ entbrannte der groß angekündigte „All Out War“ zwischen Rick Grimes (Andrew Lincoln) und Negan (Jeffrey Dean Morgan). Doch was wir Zuschauer über einen Zeitraum von mehreren Monaten (in 16 Folgen á 45 Minuten) zu sehen bekamen, spielte sich innerhalb der Serie in nur wenigen Tagen ab. Noch deutlicher wird das Voranschleichen der Zeit in den vergangenen „Walking Dead“-Staffeln, wenn man weiß, dass zwischen dem Tod von Glenn (Steven Yeun) und Abraham (Michael Cudlitz) im Auftakt der siebten Staffel und dem Finale der achten Staffel insgesamt nur ein Monat (!) vergangen ist (via Walking Dead Wiki).

    Doch nun sind die ersten beiden Folgen von Season neun erschienen – und plötzlich ist alles anders. Nicht nur gab es zu Beginn einen Zeitsprung von 18 Monaten, auch zwischen den beiden ersten Episoden zog nun über ein Monat ins Land. Doch wie kommt es zu dieser kompletten Umkehrung des vorherigen Konzepts? Daryl-Dixon-Darsteller Norman Reedus sprach darüber mit The Hollywood Reporter und lobte dort, dass das langsame Erzählen eine „gute Idee“ gewesen sei und es „wirklich funktioniert“ habe (viele Fans werden ihm hier sicherlich widersprechen), aber nach drei Staffeln nun ausgereizt sei.

    Neben dem zukünftigen Hauptdarsteller der strauchelnden Hit-Serie äußerte sich gegenüber THR aber auch Neu-Showrunnerin Angela Kang und verriet, wieso man sich dazu entschied, die Zeit nun deutlich schneller voranschreiten zu lassen: „Zuvor waren wir immer an eine sehr enge Zeitlinie gebunden. Aber in dieser Staffel gibt es Geschichten, die damit zu tun haben, in welcher Zeit Wunden heilen oder schlimmer werden; wie es immer schwieriger wird, in dieser Welt zu überleben. In Staffel neun wird man also auf jeden Fall sehen, wie es sich auf die Story auswirkt, wenn Zeit vergeht.“

    Demnach werden wohl in den noch ausstehenden 14 Episoden wohl noch einige Wochen, Monate oder sogar Jahre vergehen. Vielleicht im Zusammenhang mit dem bevorstehenden Serien-Ende von Rick Grimes? „Das ist definitiv eine Möglichkeit“, äußerte sich Angela Kang verdächtig dazu.

    Theorie: Es kommt ein zweiter großer Zeitsprung

    Achtung: Spoiler zur weiteren Handlung von „The Walking Dead“, teilweise mit Bezug auf mögliche Leaks. Wer nicht erfahren möchte, wie es in den kommenden Wochen weitergeht, sollte schleunigst aufhören, diesen Artikel zu lesen!

    Wir vermuten sogar, dass wir schon sehr bald einen noch größeren Zeitsprung als den nach Season acht sehen werden. Dafür sprechen mehrere Gründe. So haben wir aus einem nicht bestätigten, aber durchaus glaubwürdigen, potentiellen Leak erfahren, dass Rick in der fünften Episode das Zeitliche segnen könnte. Zudem wissen wir, dass Daryl nach diesem Einschnitt zur neuen Hauptfigur befördert wird. Doch ein solcher Schritt funktioniert nicht von jetzt auf gleich – ein größerer Zeitsprung wäre hingegen die perfekte Gelegenheit, die Machtverhältnisse innerhalb der Serie neu zu ordnen und anschließend einen Neustart mit neuer Hauptfigur zu vollziehen.

    Dazu passt dann auch die Aussage von Angela Kang, dass wir sehen werden, wie sich das Vergehen von Zeit auf die Geschichte auswirkt, sowie ihre verdächtige Antwort auf die Frage, ob es etwas mit Ricks Ende zu tun haben könnte. Doch das wohl eindeutigste Indiz ist das Casting eines neuen Darstellers: Der junge Henry, der nach dem Tod seiner Eltern von Carol (Melissa McBride) und Ezekiel (Khary Payton) adoptiert wurde, wird in Staffel neun von zwei Schauspielern verkörpert. Zum einen vom zwölfjährigen Macsen Lintz, der in dieser Rolle schon in den vergangenen zwei Staffeln zu sehen war, und zum anderen von dessen älterem Bruder Matthew Lintz (17 Jahre). Allein aus diesem Grund halten wir es für sehr wahrscheinlich, dass uns bald ein weiterer, mehrjähriger Zeitsprung erwartet.

    Ein letztes Anzeichen liefern schließlich die Mitglieder des stets bestens informierten Fan-Forums The Spoiling Dead Fans. Diese berichteten nämlich schon im Juli 2018, dass sie von einer anonymen Insider-Quelle erfahren hätten, dass es in Staffel neun einen zweiten Zeitsprung von fünf oder sechs Jahren geben werde. Und zwar entweder vor oder während der sechsten Folge „Who Are You Now“, die hierzulande am 12. Oktober 2018 ausgestrahlt wird und in der wir uns übrigens auch von Maggie verabschieden müssen, da Darstellerin Lauren Cohan zumindest vorübergehend ihren Hut nehmen und eine Hauptrolle in der neuen Crime-Comedy-Serie „Whiskey Cavalier“ ausfüllen wird.

    So könnte Maggie die "The Walking Dead" verlassen

    Die neuen Episoden der neunten Staffel „The Walking Dead“ sind hierzulande immer montags um 21.00 Uhr auf dem Fox Channel zu sehen und stehen dann zudem bei Sky Go, Sky Ticket und Sky On Demand zum Abruf bereit.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Species8472
      Es reicht 1 Zeitsprung und zwar der zum Serienfinale und diese mittlerweile jämmerliche Serie mit allen dazu gehörigen Artikeln wären endlich Geschichte.
    • klpack
      Die machen die Zeitsprünge, weil sie ganz viele Staffeln überspringen müssen, damit die Serie noch ihr Ende vor der Absetzung durch die geringen Quoten erreicht. Ich glaube, durch die Zeitsprünge sind uns viele langweilige Stunden erspart geblieben.
    • Juli-Bombardi
      Ich bin seit der 1. Folge dabei und kann gut nachvollziehen,warum sich mittlerweile viele Leute von der Serie abwenden.Jede Serie hat ihre Höhen und Tiefen.Bei TWD bin ich aber sehr gespannt,wie sich die einzelnen Charaktere noch weiter verändern.Ich finde es trotzdem noch spannend und freue mich auf jede weite Folge
    Kommentare anzeigen
    Back to Top