Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Lange beschlagnahmt: Der beste Splatterfilm aller Zeiten wird wohl endlich ungeschnitten rauskommen [Update]
    Von Christian Fußy — 23.10.2018 um 21:02
    facebook Tweet

    „Bad Taste“, „Meet The Feebles“ und der ultimative Splatterfilm „Braindead“ werden in 4k-Auflösung neuveröffentlicht. Regisseur und Restaurator Peter Jackson zeigt sich selbst überrascht von der plötzlichen optischen Qualität seiner Frühwerke.

    Senator Filmverleih

    Update: „Braindead“ ist in Deutschland immer noch beschlagnahmt, das Verbot wurde nicht, wie im Artikel behauptet, 2016 ausgehebelt. Wir entschuldigen uns für diesen Fehler. Nachfolgend der Orginalartikel:

    Heute ist ein Festtag für Horror-Fans! Peter Jacksons in Deutschland lange Zeit beschlagnahmtes Meisterwerk „Braindead“ (gekürzt auch unter dem Titel „Dead Alive“ bekannt) soll in restaurierter Fassung auf Blu-ray und in 4K-Qualität neu veröffentlicht werden. Auch Jacksons restliches Frühwerk, also die ekelhaft-anarchische Puppensatire „Meet The Feebles“ und der No-Budget-Sci-Fi-Spaß „Bad Taste“, werden laut Jackson in verbesserter Qualität wieder in den Handel kommen. Das verriet der Neuseeländer gerade erst in einer Folge des Empire Film Podcast.

    Jackson befinde sich laut eigener Aussage bereits mitten in der Restaurierung und sei mit dem Prozess bisher mehr als zufrieden. Auch wenn das ursprüngliche Material „absolut schrecklich“ aussehe, sei es ihm gelungen, den Filmen nachträglich eine ungeahnte Bildqualität zu verleihen: „Wir haben ein bisschen experimentiert und sie sehen verdammt fantastisch aus. Sie sehen aus, als wären sie auf 35mm Film gedreht worden“, freut sich der „Herr der Ringe“-Regisseur.

    Filme restaurieren ist Peter Jacksons Spezialgebiet

    Dass sich Jackson mit der Restaurierung von altem Filmmaterial bestens auskennt, stellt er derzeit auch mit seinem Mammutprojekt „They Shall Not Grow Old“ unter Beweis. Für dieses wurden 100 Jahre alte Aufnahmen aus dem ersten Weltkrieg nachträglich optisch aufgebessert, kolorisiert und sogar in 3D umgewandelt. US-Kritiker konnte er mit diesem Experiment bereits begeistern. Ob und wann der Film in Deutschland gezeigt wird, ist leider aktuell noch unklar.

    Auch wann mit der Neuveröffentlichung von „Braindead“, „Bad Taste“ und „Meet The Feebles“ zu rechnen ist, steht noch in den Sternen. Aber wenn sich ein mutiger deutscher Vertrieb findet, der sich nach der Aufhebung des Beschlagnahme-Beschlusses für „Braindead“ im Jahr 2016 an den Film heranwagt, dürfte uns hier die erste komplett ungeschnittene, nicht gleich wieder aus dem Verkehr gezogene Veröffentlichung des Meisterwerks in Deutschland bevorstehen.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Braindead"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top