Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Grindelwalds Verbrechen" zu hart für Kinder? FSK gibt Altersfreigabe für "Phantastische Tierwesen 2" bekannt
    Von Annemarie Havran — 03.11.2018 um 16:32
    facebook Tweet

    „Verbrechen“ im Titel hört sich ja schon mal nach etwas an, das nicht unbedingt für die Allerkleinsten geeignet ist. Und so fällt auch das Urteil der FSK aus: „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ ist ab 12 Jahren freigegeben.

    2018 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC.

    Die phantastischen Tierwesen mögen zwar größtenteils niedlich sein, vor allem der Niffler ist ein flauschiger Fan-Liebling: Dennoch, in den „Phantastische Tierwesen“-Filmen geht es um weit mehr als nur um sonderbare Zaubertiere. Nachdem der machthungrige Gellert Grindelwald (Johnny Depp) in „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ nur ganz am Rande in Erscheinung trat, ist sein Name in der Fortsetzung sogar nun Teil des Titels und er selbst eindeutig im Zentrum des Geschehens.

    Und so kommt es, dass „Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechenvon der FSK mit einer Altersfreigabe ab 12 Jahren versehen wurde, nachdem der erste Teil der auf fünf Filme ausgelegten Reihe noch ab 6 Jahren freigegeben war. Wer seinen Nachwuchs jedoch so einschätzt, dass dieser der Erzählung rund um Gellert Grindelwald gewachsen ist, der kann diesen trotzdem mit ins Kino nehmen. Bei einer Altersfreigabe ab 12 ist es nämlich personensorgeberechtigten Erwachsenen erlaubt, Kinder ab 6 Jahren in die Vorstellungen mitzunehmen.

    Düstere Themen, politische Parallelen

    Dass es in dem neuesten Film aus dem „Harry Potter“-Universum deutlich düsterer als noch im ersten Teil zugehen wird, machen bereits die zahlreichen Trailer zu „Phantastische Tierwesen 2“ deutlich. Düstere Farben, Versammlungen unheimlich aussehender Zauberer und vor allem: Johnny Depp als entflohener Schwarzmagier Gellert Grindelwald – das alles lässt auf ernste Themen schließen.

    Und die sind eindeutig gegeben, denn schließlich will Grindelwald die Vorherrschaft der Zauberer über die nichtmagischen Menschen erreichen. Gewalt, Unterdrückung, Missbrauch von (vermeintlich) Schwächeren wie zum Beispiel dem für die Handlung sehr wichtigen Credence Barebone (Ezra Miller) – die Anklänge an den Nationalsozialismus werden nicht nur in den von Gellert Grindelwald und seinen Anhängern benutzten Mitteln zur Durchsetzung ihrer Ansichten deutlich. Auch die Daten der Handlung dürften kein Zufall sein: Zeitgleich mit Grindelwald steigen in den 30er Jahren auch die Nazis in Europa auf. 1945 wird Grindelwald besiegt – und der Zweite Weltkrieg findet sein Ende.

    Worum geht es in "Phantastische Tierwesen 2"?

    Doch Grindelwald ist nur eine der vielen Hauptpersonen in „Phantastische Tierwesen 2“: Da ist natürlich Newt Scamander (Eddie Redmayne), der sein Buch „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ veröffentlicht hat. Auf Bitten seines ehemaligen Hogwarts-Lehrers Albus Dumbledore (Jude Law) begibt sich Newt auf die Suche nach Grindelwald.

    Zur Seite steht ihm dabei die amerikanische Hexe Tina Goldstein (Katherine Waterston), mit der er im ersten Teil anbandelte. Die Gefühle zwischen den beiden werden auf die Probe gestellt, als Newts Jugendliebe Lea Lestrange (Zoë Kravitz) auf der Bildfläche erscheint. Und nicht nur Grindelwald wird gesucht, auch hinter Credence Barebone (Ezra Miller) sind so einige her. Er hat sich inzwischen einem Wanderzirkus angeschlossen, in dem auch eine junge Frau namens Nagini (Claudia Kim) arbeitet…

    Der Kinostart von „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ ist am 15. November 2018.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Joachim M.
      Was soll der Quatsch FSK 0 bis 12 ist alles für Mami mit Nachwuchs also gehopst wie gesprungen wer seinen Kleinen einen Einblick verschaffen will lässt sie lieber dann die BD am Heimkino sehen
    • Darklight ..
      FILMSTARTS ist sicher kein Ort für tiefschürfende Politische Auseinandersetzungen. Das sollte eher woanders passieren. Ich fand einfach ein paar grobe Sätze oben als Denkanstoß gerechtfertigt. Denn das permanente Stereotype wiederholen von böse Deutsche - Gute Engländer wird der Realität auch nicht gerecht.Allerdings würde ich gerade den Potter/Tierwesen Filmen das NICHT ankreiden...
    • Rockatansky
      So ist es. Und letztlich sollten bzw. müssen es ja die Eltern entscheiden. Aber die Empfehlungen seitens der FSK etc. sind ja auch dafür da bei der Entscheidung zu helfen. Ich würde einem 6-jährigem Kind den Film nicht zeigen...
    • witzbold
      früher war alles besser
    • Dennis Beck
      Ich finde, düstere Szenen sollten Kindern nicht vorenthalten werden. Habe mich selbst als Kind mehr nach solchen Filmen gesehnt als das übliche Programm für das entsprechende Alter. Bin froh, dass meine Eltern mich dahingehend nicht in Watte gepackt haben und ich sogar Jäger des verlorenen Schatzes im Grundschulalter sehen durfte (ja, auch das legendäre Finale). Letzten Endes geht es um den Kontext und ob das Kind sich bereit für solche Dinge fühlt. Du schreibt selber grenzwertig und nicht grenzüberschreitend.
    • Delain667
      Nee sorry aber nichts rechtfertigt den Kommentar. Vor allem wenn man den Schluss Satz betrachtet.Ja ich habe geforscht. Aber Filmstarts ist für mich keine Plattform politische Themen auszutauschen.Ich will es auch nicht. Filme mit politischen Anleihen finde ich gut so als Denkansatz. Aber eigentlich will ich im Kino unterhalten werden und mal 2-3 Stunden aus dem Alltag entfliehen.Totalitäre Systeme bauen oft eine beklemmende Atmosphäre auf und machen die Bedrohung greifbarer. So die Atmosphäre des Films dichter. Ich sage nur Star Wars Harry Potter panem usw.Ich denke dann nicht über die politische Bedeutung nach sondern fiebere ich den charakteren mit. Über Politik mache ich mir da wenig Gedanken.
    • tutnixzursache
      kann man das 3.Reich gut machen? Welcher Teil davon wäre das? Dass die 1000 Jahre doch schon nach 12 zum Glück wieder vorbei waren?Und der letzte Satz... ja man kann das behandeln lassen.
    • André McFly
      Hattest du beim schreiben einen Schlaganfall?
    • Luthien's Ent
      Öhm, das 3. Reich muss man nicht schlecht machen, das hat es von allein geschafft, schlecht gewesen zu sein... oder bist du der Autobahn-Typ...?
    • Darklight ..
      Was ist konkret dein Einwand bzw. was wird offiziell unrichtig dargestellt!?
    • Darklight ..
      Wenn Du Dich näher mit der Geschichte dieses Zeitraums befasst, findest Du sehr viele komplexe Aspekte, die den Kommentar oben durchaus rechtfertigen. Die wenigsten forschen hier eigenständig und gehen mal in die Tiefe.
    • Questor
      Bitte auf die Wechselwirkung verschiedener Präparate achten
    • Thorsten T.
      Oh, welch Überraschung; wieder mal ein pöhse-Nazis-Assoziations-Film. Der wohl 6254233116723te so ungefähr; GANZ GROßES KINO ! Das tausendjährige Reich hat es tatsächlich geschafft, es wird wohl sogar noch über 1000 Jahre lang, sämtliche Medien rauf und runter bis zum Erbrechen beherrschen....... Man könnte meinen, man wäre darauf bedacht, das 3.Reich so lange wie möglich, so schlecht wie möglich zu machen, damit bloß nicht zu viele Menschen auf die Idee kommen, sich mal ein paar selbständige Gedanken zu machen; beispielsweise darüber, daß IMMER der Sieger die Geschichte schreibt.....Gehirnwäsche ab dem Kindergarten und so schlimm, wie jetzt, war es NOCH NIE ! Goebbels wäre neidisch auf das Merkel-Regime gewesen !
    • Adrian Z.
      Wäre meiner Meinung nach schon bei Teil 1 angebracht gewesen.
    • Rockatansky
      Hab gestern erst den ersten Teil gesehen (laufen grad bei Sky in Dauerschleife) und meine, dass die Freigabe ab 6 hier schon grenzwertig war. Sicher gibt es ein paar niedliche Wesen und witzige Szenen, aber auch ziemlich Düstere. Ich denke da an die Szene wo Tina hingerichtet werden soll oder so ziemlich alles was mit Credence oder den Obscuri (ist das der Plural?) zu tun hat. Dazu kommt ja auch noch der ein oder andere zu Tode. Find ich für 6-jährige schon nicht ohne...
    • Dennis Beck
      Habe ich so erwartet. War der erste Teil ziemlich kindlich (freue mich darauf, den auf Netflix zu sichten), wirkt die Fortsetzung tonal erwachsener. Unter anderem aus dem Grund und der spannenden Weiterentwicklung der Geschichte ist mein Interesse geweckt.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Rettet den Zoo Trailer DF
    365 Days Trailer OV
    Legacy Of Lies Trailer
    Sunburned Trailer DF
    Enfant Terrible Trailer DF
    After Truth Teaser OV
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    Neu auf Netflix: Einer der besten Abenteuerfilme aller Zeiten!
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 3. Juni 2020
    Neuer Zeitplan für "Mission: Impossible 7" nach Corona-Pause
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 3. Juni 2020
    Neuer Zeitplan für "Mission: Impossible 7" nach Corona-Pause
    Sylvester Stallone setzt sich selbst ein Denkmal: Trailer zu "40 Years Of Rocky"
    NEWS - Videos
    Mittwoch, 3. Juni 2020
    Sylvester Stallone setzt sich selbst ein Denkmal: Trailer zu "40 Years Of Rocky"
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 28.05.2020
    Lotti oder der etwas andere Heimatfilm
    Lotti oder der etwas andere Heimatfilm
    Von Hans-Günther Bücking
    Mit Marion Mitterhammer, Bruno Jonas, Thomas Rohmer
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top