Mein FILMSTARTS
    Steven Spielberg macht Remake zu einem seiner größten Klassiker
    Von Alexander Friedrich — 05.11.2018 um 19:00
    facebook Tweet

    Steven Spielberg prägte wie kaum ein Zweiter die Filmwelt und ist auch heute noch fleißig. Mit „Die Farbe Lila” wird der Veteran demnächst eine Neuauflage von einem seiner eigenen, früheren Werke produzieren – als Musical!

    Paramount Pictures

    Mit „Die Farbe Lila“ schlug Steven Spielberg zwischen dem Blockbuster-Leinwandabenteuer „Indiana Jones und der Tempel des Todes“ und dem Kinderfilmklassiker „Die Goonies“ zur Abwechslung wieder etwas leisere und tragischere Töne an und landete damit bei Publikum und Kritikern dennoch einen absoluten Hit. Das 1985 veröffentlichte Drama über das harte Leben als Afroamerikaner in den Südstaaten zu Beginn des 20. Jahrhunderts konnte bei einem Budget von 15 Millionen Dollar knapp das zehnfache seiner Produktionskosten einspielen und wurde für ganze elf Oscars nominiert. Auch heute noch gilt der Film als eines der größten Werke des mittlerweile 71-Jährigen.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Die Farbe Lila"

    Diesen Film will Steven Spielberg nun als Produzent zusammen mit Original-Schauspielerin Oprah Winfrey („Das Zeiträtsel“) und Quincy Jones, der auch 1985 schon als Produzent und Komponist beteiligt war, neu auflegen. Das berichtet Collider. Da das Remake von „Die Farbe Lila“ ein Musical werden soll, wird auch Broadway-Mogul Scott Sanders als Produzent fungieren. Während der Film von 1985 auf dem 1982 erschienenen, gleichnamigen Roman basiert, beruht die geplante Neuauflage wiederum auf der Musical-Adaption, die von 2005 ist 2008 am Broadway lief. Somit dürfte Spielbergs zweiter Anlauf anders ausfallen als der Klassiker.

     

    Ob Spielberg vielleicht auch erneut auch auf dem Regiestuhl Platz nimmt, ist noch nicht bekannt. Es sieht allerdings danach aus, als würde sich der erfahrene Filmemacher diesmal aufs Produzieren beschränken. In „Die Farbe Lila“ steht eine junge Whoopi Goldberg als Celie im Mittelpunkt, die durch ihren Vater Albert (Danny Glover) mit dem benachbarten Farmer Johnson (Adolph Caesar) zwangsverheiratet wurde. Für diesen ist Celie nur im Haushalt von Belang, weshalb Johnson die Sängerin Shug Avery (Margaret Avery) als Geliebte hat. Ausgerechnet zu dieser baut Celie eine Bindung auf, da sie sonst in dieser brutalen Zeit niemanden hat.

    Ein Starttermin steht für „Die Farbe Lila“ derzeit noch nicht fest, auch über die neue Besetzung kann gerade nur spekuliert werden. Eine mögliche Kandidatin für die Hauptrolle wäre Cynthia Erivo, die seit dem 11. Oktober 2018 in „Bad Times At The El Royale“ zu sehen – und vor allem zu hören ist. Sie spielte die Rolle der Celie im Broadway-Musical von 2015 bis 2017.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Bruce Wayne
      Gut, evtll. war die Frage nicht richtig formuliert: Warum willst du lieber ein Remake zu ET sehen?
    • disneyfan5000
      Warum haben sie dann den Film 11 mal nominiert? Ich finde das war ein Skandal, wenn das der Grund gewesen ist, den Film nicht wenigstens 1 Oscar zu geben. Künstlerische Freiheit sollte ein Regisseur schon haben. Er hat ihn am Ende zwar trotzdem gekriegt, aber so wäre das sicherlich nicht in Ordnung. Im übrigen fand ich den Film persönlich sehr gut. Sehr zu herzen gehendes Drama, und toll gespielt.
    • disneyfan5000
      Die Frage Wozu stellt man sich in Hollywood doch nie, wenn man ein Remake von einem Klassiker machen will. Ein Remake zu Die Farbe Lila braucht es auch nicht, und trotzdem wirds gemacht. Bei ET wäre das immer noch sinnvoller, weil der Film halt ein viel größerer Klassiker ist, als Die Farbe Lila. Außerdem finde ich ein Remake in einer Musicalfassung zu Die Farbe Lila, angesichts der ernsten Themen die das Original behandelte, einfach unangemessen.
    • ShAd
      ne komm lass stecken
    • Rockatansky
      Genau, aber so ganz glaub ich da noch nicht dran (wobei es mir eigentlich egal ist, ich brauch kein weiteres Sequel). Ich lach mir aber 'n Ast wenn wir vor dem nächsten Indy noch einen neuen Batman Film bekommen...
    • WhiteNightFalcon
      Sollte glaube zuerst 2020 sein, wurde aber dann auf 2021 verschoben.
    • Rockatansky
      Ah stimmt. Hab ich jetzt mit der Produktion zusammengeworfen. Ist aber auch nicht in Stein gemeißelt, vermute ich...
    • WhiteNightFalcon
      Kinostart, wenn ichs noch richtig im Kopf habe.
    • Rockatansky
      Wurde der nicht schon wieder auf 2021 verschoben...?
    • Rockatansky
      Puppets paahh, wie rückständig. Das Vieh muss gefälligst 'ne anständige CGI Kreatur sein.
    • Howard Philips
      Brech...reiz. Und als nächstes Schindlers Liste als Musical.
    • WhiteNightFalcon
      Leider muss ich da sagen. Vermisse seine Leichtigkeit in den letzten Jahren etwas. Gerade Spielberg könnte wunderbar die 80er Nostalgie-Welle reiten. Außerdem würd ich ja zu gern ne Comicverfilmung von ihm sehen. Ob Marvel oder DC ist da Schnuppe....
    • WhiteNightFalcon
      Danke für den Hinweis zu der Doku.
    • Klaus S aus S
      Steven Spielberg macht ein Musical ist wohl nicht reisserisch genug für die Überschrift wa ?
    • Darklight ..
      Wahrscheinlich mehr blöde Sprüche und MARVEL Humor. Viel zu ernst und emotional. Außerdem ist die Tricktechnik viel zu echt.
    • darkarth
      In der Welt der Wendehälse gehts halt immer nur um Geld und Politik.
    • Bruce Wayne
      Wie ironisch. Inzwischen ist er schließlich zu ihrem Liebling geworden, mitsamt ständigem Anbiedern an die Academy von seiner Seite.
    • Bruce Wayne
      Und wozu braucht ET ein Remake?
    • disneyfan5000
      Bei der Überschrift dachte ich, er würde ein Remake zu ET machen. Da hätte ich mich gefreut, aber ein Musical zu Die Farbe Lila?
    • Jon
      Hollywoods Traumfabrik und insbesondere die Kritiker hassten Spielberg seinerzeit. Es war damals eher unüblich, dass junge Regisseure gefällige Unterhaltungsfilme und gleichzeitig Filme zu ernsten Themen drehten. Die Academy wollte Spielberg abstrafen und ihn dazu bewegen, dass er wieder seine leichten Unterhaltungsfilmen ablieferte, ohne dass er anderen etablierten Regisseuren ins Gehege kam. Das erfährt man u.a. in der aktuellen Doku Spielberg.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Trailer DF
    Gesponsert
    Bloodshot Trailer (2) OV
    Terminator 6: Dark Fate Trailer DF
    Das perfekte Geheimnis Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Hustlers Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Was passiert da mit C-3PO? Wir erklären den "Star Wars 9"-Trailer
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 22. Oktober 2019
    Vin Diesel bestätigt Mega-Star für "Fast & Furious 9"
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 22. Oktober 2019
    Darum hatte J.J. Abrams Angst vor "Star Wars 9"
    NEWS - In Produktion
    Montag, 21. Oktober 2019
    Darum hatte J.J. Abrams Angst vor "Star Wars 9"
    "Marvel-Filme sind erbärmlich": Der nächste Meister-Regisseur teilt aus – und James Gunn kontert!
    NEWS - In Produktion
    Montag, 21. Oktober 2019
    "Marvel-Filme sind erbärmlich": Der nächste Meister-Regisseur teilt aus – und James Gunn kontert!
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top