Mein FILMSTARTS
    Überraschung für "Star Wars"-Fans: "Rogue One"-Prequelserie mit Diego Luna kommt!
    Von Tobias Mayer — 09.11.2018 um 07:02
    facebook Tweet

    „Rogue One“ ist für viele Fans der beste unter den neuen „Star Wars“-Filmen. Nun kündigte Disney offiziell und überraschend eine neue, zweite „Star Wars-Realserie für den kommenden Streamingdienst an, mit Diego Luna als Rebellenspion Cassian Andor.

    The Walt Disney Company

    Die „Star Wars“-Anhänger freuen sich auf die Realserie „The Mandalorian“, die Jon Favreau derzeit für den als Netflix-Konkurrenz gedachten Streamingdienst Disney+ dreht und mit deren US-Veröffentlichung Ende 2019 gerechnet wird. Den fleißigen Spionen, die Fan-Seiten und Branchenmagazine im Umfeld dieser und anderer „Star Wars“-Produktionen haben, entging dabei aber, welche weitere Realserie im Stillen geplant wurde. Die hat Disney-Chef Bob Iger nun offiziell angekündigt – und sie dürfte diejenigen Fans besonders freuen, die das Spin-off „Rogue One“ über den Klau der Todessternpläne mögen.

    Spionage-Thriller mit Diego Luna

    Die noch unbetitelte Serie wird 2019 in Produktion gehen und dürfte daher später erscheinen als „The Mandalorian“. Hauptdarsteller Diego Luna dreht die nächste Staffel „Narcos“ ab und schlüpft danach wieder in die Rolle des aus „Rogue One: A Star Wars Story“ bekannten Rebellen Cassian Andor. Im Spin-off haben wir ihn als Spion an der Seite von Jyn Erso (Felicity Jones) kennengelernt – als Mann, der von seinen Einsätzen gezeichnet ist und bereits das eine Mal zu viel gegen sein Gewissen handelte. In der Serie erleben wir die Vorgeschichte zu „Rogue One“. Laut offizieller Bekanntmachung erwartet uns eine „mitreißende Spionage-Thrillerserie“ mit „gewagten Missionen“.

    Wie in „The Mandalorian“ ist die Handlung also offenbar um eine Hauptfigur gestrickt, die oft alleine arbeitet. Schließlich wissen wir, dass in Favreaus schon länger in Arbeit befindlicher Serie der titelgebende Revolverheld in einer durch Boba Fett bekanntgewordenen Rüstung nach dem Fall des Imperiums durch den gesetzlosen Rand der Galaxis zieht. In der „Rogue One“-Prequelserie kämpft Cassian Andor gegen das Imperium, als es noch mächtig ist und sich die Rebellen erst mal zusammenfinden müssen.

    Disney vs. Netflix

    Zur weiteren Besetzung und zum Kreativteam hinter der neuen Serie ist noch nichts bekannt. Sie gehört zu einer Reihe von Serien, die sich auf Disney+ um bekannte Figuren drehen werden – so wie die geplanten Serien über Marvel-Figuren, darunter Loki und Scarlet Witch. Gegenüber Investoren betonte Bob Iger daher nun wieder sein Credo (via Variety): Etablierte Marken seien wichtig, um sich von der Konkurrenz – vor allem von Netflix und Amazon – abzugrenzen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • disneyfan5000
      Dein Beitrag kann man unter den Motto setzen: In China ist ein Sack Reis umgefallen. Wenns dich nicht interessiert, dann guck es halt nicht. Dein Aufsatz ist unnötig. Auch ist niemand gezwungen den neuen Streamingdienst von Disney zu abonnieren.
    • flic6
      Ich verstehe Disney halt wirklich nicht. Ich behaupte jetzt einfach mal, dass die beiden insgesamt von Fans am Meisten erwünschten Dinge ein Film/Serie über die Alte Republik und ein Obi Wan-Spin-Off sind, warum wird das nicht gemacht? Sind die blind? Ich verstehe es einfach nicht!
    • flic6
      Das stimmt, ein einziger Film würde dieser Zeit sicher nicht gerecht werden, ne Serie wäre im Grunde die bessere Alternative. Zudem kann man bei einer Serie auch mehr experimentieren und hat mehr Spielraum, bei Filmen muss Disney natürlich darauf achten, dass es Massenware wird!
    • flic6
      Hmmm, naja, also ich weiß nicht. Einerseits mochte ich Cassian Andor als Charakter in Rogue One ganz gerne, aber ne ganze Serie und dann schon wieder OT-Timeline?! Erst erzählt Bob Iger was davon, dass sie Star Wars in Zukunft wieder mit mehr Sorgfalt und mit größeren Abständen rausbringen wollen und jetzt wird eine Serie nach der anderen angekündigt. Ich meine klar, ne Realserie ist super, dass hatte ich mir schon lange gewünscht, aber die eine hätte für den Start auch erstmal gereicht!
    • Cholerische Languste
      Zeitgeist betrifft doch jeden? Ich sehe das Phänomen auch auf beiden Seiten. Da die mediale Berichterstattung aber stark auf der alles ist toll Schiene fährt, bevorzuge ich momentan die andere Seite. Kann sich natürlich ändern. Aber dann wechseln einfach die Leute die Rollen. Wie gesagt: Ich finde z.B. nicht, dass man ALLES an EP. 8 oder den anderen neuen Filmen kritisieren kann. Die Effekte waren gut. Auf der anderen Seite handelt es sich immer im Produktionen mit einem endlosen Budget. Da wäre alles andere nicht tragbar. Und die Effekte gleichen auch die Plotholes bei weitem nicht aus. Wer Plotholes ok findet, gerne. Aber so etwas nenne ich nicht kritisch.
    • Mordru
      Oh mein Franchise wird angegriffen, schnell ich muss irgendwas sagen um einzugreifen. Vielleicht fällt es keinem auf das ich eigentlich nichts beizutragen habe wenn ich nen völlig unzutreffenden Vergleich bringe.Wobei, so abwegig ist der Vergleich zwischen Rogue One und einem Verkehrsunfall gar nicht.
    • Behalt es für dich
      Du labberst viel, dafür das es dich nicht interessiert.Bist du auch so ein Gaffer bei Verkehrsunfällen?
    • Rockatansky
      DANKE! Genau das ist eigentlich das Einzige, was ich mir vom Star Wars Franchise noch aktiv wünschen würde. Überall wird nach 'nem GoT-Ersatz geschrien und hier hätte man eine Alternative mit super Potenzial. Old Republic könnte man mindestens so episch aufziehen. Ist doch im Prinzip schon GoT nur mit Lichtschwertern. Mit entsprechenden Budget und fähigen Regisseuren/Autoren könnte man da echt was reissen, stattdessen bekommen wir einen farblosen Helden aus der 2. Reihe.Man bekommt schon beinahe das Gefühl, Disney weiss dass viele Fans sich eine Umsetzung von Old Republic o.ä. wünschen würden, sind aber beleidigt weil wir den neuen Käse nicht gut finden und ärgern uns dafür jetzt mit diesem Krempel hier...
    • Rockatansky
      Was? Wieso hat die Zielgruppe nicht viel Geld? Und was ist denn Deiner Meinung nach Netflix' Zielgruppe? Soziale Unterschicht? Sicher kann oder will sich der ein oder andere einen weiteren Streaming nicht leisten, aber ich behaupte mal wer 8-11 Euro im Monat für Netflix über hat, den jucken auch die paar Kröten mehr für Disney nicht. Zumal Bob Iger auch sagte, dass man günstiger als die Konkurrenz sein will.
    • Man Drake
      Mich juckt der Disney Streaming Dienst null. Die haben einfach mehrfach bewiesen, dass sie nur Kinder bedienen können und da gehör ich nicht zu, speziell bei Star Wars. Alles hart weg ficken, was mal aufgebaut wurde, rosa Glitzer drauf und ab dafür. Nö.
    • Malvo
      Amen!
    • darkarth
      Richtig. Das Problem an Lucasfilm ist auch nicht, dass einzelne Projekte nicht überzeugen können sondern dass sie ganz allgemein nicht mehr überzeugen können. im EU gabs Gutes und Schlechtes und man konnte sich je nach Geschmack bedienen. Nun sind etwa 5 Jahre nach Verkauf um und ich hab noch nichts vernünftiges gesehen. Weder im Filmbereich noch im Serien oder Gamingbereich. Nicht das alles gleich schlecht wäre aber mehr als ein der Film war okay war nisher nicht wirklich drin. Und iwann ist die Geduld dann halt am Ende. Und es ist eben rational nicht mehr fassbar, was da abgeht. Nicht nur für uns hier. In Amerika geht es vielen ähnlich und es spiegelt sich in den Box Office Verkäufen auch wieder.Und ohne dies politisch bewerten zu wollen sagt dieses force is female shirt von Kennedy doch eigentlich schon genug aus, wie hirnverbrannt die sein müssen, denn seit wann hat sowas etwas iwas mit Star Wars zutun? Finden die das lustig oder cool? Son Stuss gabs unter Lucas nicht. Das war einfach ein einfacher Mann, der sich in seinem karrierten Hemd ins Studio mitn paar Leuten gesetzt und gearbeitet hat.Ich finde schon alein diese Youtube Show schrecklich. Würd ich auch noch alles billigen, wenn man zumindest mal was gutes bringt aber es ist halt alles nur noch Quatsch-Comedy-Club.
    • darkarth
      Joa, es liegt aber ja nicht an den Kritikern, wenn die Gegenseite dies nicht zu unterscheiden weiß. Und mit Gegenseite meine ich nicht unbedingt mal die User sondern die Unternehmen selbst. Ich denke, der richtige Begriff für all das ist in seiner eigenen Blase leben. In der Wirtschaft bilden sich zurzeit ja auch überall Blasen. Und es wäre naheliegend, wenn dies auf die Menschen umspringt, die in der jeweiligen Branche sind. Auch wenn der Begriff da nochmal was anderes bedeutet, aber ne Gemeinsamkeit scheint es auch zu haben.Man lebt gern in den Blasen in denen man einen geblasen bekommt. xD
    • Darklight ..
      Das lasse ich gelten.Konkret inhaltlich klebt halt alles nach wie vor an den alten Mustern...
    • Jimmy v
      Zum Punkt mit dem konstruktiv Kritisieren: Richtig. Anzumerken sei aber auch, dass das teilweise auch als rhetorische Strategie gebraucht wird, so von wegen: Alles wird entschuldigt, war ja nur konstruktiv gemeint, und so Hate gäbe es gar nicht. Den gibt's aber durchaus.
    • darkarth
      Das war ja auch nur so grob gesagt. Mir gehts viel mehr um das Szenaro von Episode 3 zu 4. Ich denke, mit Rebels und Rogue One hat man da eigentlich alles auserzählt, was interessant gewesen wäre. Außer Kenobi vllt. Aber vllt ist es auch besser, wenn sie den nicht machen.Bei den Spielen, keine Ahnung. Angeblich soll grad iwas in der Mache sein, aber ich vermute, man wird es aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen eh wieder gecanelt haben. Die Liste an gecancelten gute Spielen ist mindestens so lang wie die Liste an unnötigen Filmen.Ich rechne mal mit Battlefront 3 zum Episode 9 Start und wahrscheinlich einem The Mandalorian Ableger. Is mir inzwischen eigentlich auch egal.
    • Jimmy v
      Das sind alles richtige Ausführungen, guter Punkt. Ich würde allerdings auch immer zu bedenken geben, dass einiges, was aus dem alten EU stammt oder auch von Fans, ziemlicher Schrott ist und gerade jetzt, bei der Kritik an der ST, in Stellung gebracht wird.
    • Darth Doom
      Ich wäre eigendlich dafür, das man die GoT-Schreiber eine Old Republic Serie machen lässt und ihre Filme streicht. Den soviel ich vom Kanon weiß, ist dort zu viel passiert, um es in einer Film-Trilogie zu erzählen.Eine GoT-artige Serie wäre da besser.
    • Darth Doom
      Ich glaube, über den Todesstern wirde es garnicht gehen, weil wir die Geschichte, wie er von ihm erfahren hat, schon am Anfang von Rogue One.Ich stimme dir vollkommen zu, das sie mal etwas mehr von der Zeit zwischen Episode 6 und 7 zeigen sollten. Sie fand jetzt mit Ressistance und The Mandelorian an die Lücken zu füllen.P.S.: Apropo TFU, Wann wird es endlcih wieder ein vernünftiges Star Wars Spiel geben, mit einer vernünftigen Story? Darum sollte sich Lucasfilm eher kümmern, als eine Andor-Serie.
    • Darklight ..
      Das stimmt, wie neu es wird, kann man jetzt noch nicht sagen. Aber sie klammern sich nicht ängstlich an beliebte Figuren und erzählen unnütze Vorgeschichte, um sich bei Fan anzubiedern und auf Nummer sicher zu gehen.GoT ganz zu beenden wäre sehr mutig gewesen.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Meisterwartete neue Serien
    Star Trek: Picard
    1
    Star Trek: Picard
    Mit Patrick Stewart, Santiago Cabrera, Michelle Hurd
    Sci-Fi
    Erstaustrahlung
    23. Januar 2020 auf
    Alle Videos
    The Mandalorian
    2
    The Mandalorian
    Mit Pedro Pascal, Gina Carano, Nick Nolte
    Abenteuer, Sci-Fi
    Erstaustrahlung
    12. November 2019 auf Disney+
    Alle Videos
    His Dark Materials
    3
    His Dark Materials
    Mit Dafne Keen, Lin-Manuel Miranda, Amir Wilson
    Drama, Fantasy
    Erstaustrahlung
    4. November 2019 auf
    Alle Videos
    See
    4
    See
    Mit Jason Momoa, Alfre Woodard, Yadira Guevara-Prip
    Drama, Sci-Fi
    Erstaustrahlung
    1. November 2019 auf
    Alle Videos
    Die meisterwarteten Serien
    Weitere Serien-Nachrichten
    "Drive"-Regisseur Nicolas Winding Refn macht Serie aus brutalem Kult-Horrorfilm "Maniac Cop"
    NEWS - Kommende Serien
    Freitag, 11. Oktober 2019
    "Drive"-Regisseur Nicolas Winding Refn macht Serie aus brutalem Kult-Horrorfilm "Maniac Cop"
    "Band Of Brothers"-Nachfolger: Steven Spielberg und Tom Hanks machen weitere Weltkriegs-Serie
    NEWS - Kommende Serien
    Freitag, 11. Oktober 2019
    "Band Of Brothers"-Nachfolger: Steven Spielberg und Tom Hanks machen weitere Weltkriegs-Serie
    "Fresh Prince"-Rückkehr: Will Smith arbeitet an Neuauflage seines Serienhits
    NEWS - Kommende Serien
    Freitag, 11. Oktober 2019
    "Fresh Prince"-Rückkehr: Will Smith arbeitet an Neuauflage seines Serienhits
    "His Dark Materials": Dann startet HBOs "Game Of Thrones"-Nachfolger in Deutschland
    NEWS - Kommende Serien
    Freitag, 11. Oktober 2019
    "His Dark Materials": Dann startet HBOs "Game Of Thrones"-Nachfolger in Deutschland
    Fieser "Stranger Things"-Star im Trailer zu Netflix' "Krasse Pranks"
    NEWS - Kommende Serien
    Freitag, 11. Oktober 2019
    Fieser "Stranger Things"-Star im Trailer zu Netflix' "Krasse Pranks"
    Amazon-Serie "Christiane F.": Das sind die neuen Kinder vom Bahnhof Zoo (mit Bild)
    NEWS - Kommende Serien
    Donnerstag, 10. Oktober 2019
    Amazon-Serie "Christiane F.": Das sind die neuen Kinder vom Bahnhof Zoo (mit Bild)
    Alle Serien-Nachrichten
    Top-Serien
    The Walking Dead
    1
    The Walking Dead
    Von Glen Mazzara, Scott M. Gimple, Robert Kirkman
    Mit Norman Reedus, Norman Reedus, Danai Gurira
    Drama, Horror
    Star Trek: Discovery
    2
    Von Bryan Fuller, Alex Kurtzman
    Mit Sonequa Martin-Green, Doug Jones, Shazad Latif
    Abenteuer, Sci-Fi
    Game Of Thrones
    3
    Game Of Thrones
    Von D.B. Weiss, David Benioff
    Mit Kit Harington, Peter Dinklage, Emilia Clarke
    Drama, Fantasy
    Skylines
    4
    Von Dennis Schanz
    Mit Carlo Ljubek, Edin Hasanovic, Murathan Muslu
    Drama, Thriller
    Top-Serien
    Back to Top