Mein FILMSTARTS
    "Phantastische Tierwesen 2": So haben die Stars selbst auf das überraschende Finale reagiert
    Von Melanie Schöppe — 17.11.2018 um 16:00
    facebook Tweet

    Mit dem unerwarteten Finale von „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ hat J.K. Rowling nicht nur ihre Fans, sondern auch die Stars des Films überrascht. Das haben uns Eddie Redmayne und Ezra Miller im Interview verraten.

    2018 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. / Jaap Buitendijk

    Achtung: Spoiler zum Ende von „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“!

    Während sich der Magizoologe Newt Scamander (Eddie Redmayne) im Auftrag von Albus Dumbledore (Jude Law) auf die Suche nach dem dunklen Magier Gellert Grindelwald (Johnny Depp) begibt, sucht der mysteriöse Credence (Ezra Miller) verzweifelt nach Antworten: Wer bin ich und wo komme ich her? Zwar gelingt es Newt am Ende von „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ (noch) nicht, Grindelwald auszuschalten, aber dafür erfährt Credence endlich, wer er wirklich ist: Aurelius Dumbledore, Bruder von Albus Dumbledore, dem späteren Schulleiter von Hogwarts!

    Mit dieser Wendung schlägt Autorin J.K. Rowling neben der Rückkehr nach Hogwarts nicht nur einen weiteren Bogen zwischen der „Phantastische Tierwesen“-Reihe und den „Harry Potter“-Filmen, sondern versetzt vor allem Fans und Stars gleichermaßen ins Staunen, wie uns insbesondere Credence-Darsteller Ezra Miller im Interview, das wir im Rahmen der Weltpremiere des Films in Paris geführt haben, eindrucksvoll vermittelte:

    Als ich das Drehbuch gelesen habe, habe ich nur Laute von mir gegeben, die ungefähr so klangen: ‚RRRRAAGHHAAAIIIHHHAAOOOO WAS? OH OH OH!‘

    Während Miller sich einen Spaß daraus machte, dass diese Reaktion nur schwer in Textform zu bringen sei, ließ uns sein Kollege Eddie Redmayne mit klareren Worten daran teilhaben, wie er Ezras Entwicklung als Credence wahrnahm. So sähe und spüre man Credence zwar bereits in „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ und „Phantastische Tierwesen 2“, aber im Grunde würde dieser mysteriöse junge Mann ja nicht viel reden. Für Redmayne ist deshalb klar: „Man realisiert, wie sehr seine ganze Präsenz in diese gebückte und unterdrückte Haltung gedrängt wurde, versteckt von der Welt. Als wären all die grausamen Traumata, die dieses Kind durchmachen mussten, tief in seine Wirbelsäule und seine Schultern gepresst worden.“ In der Schlussszene jedoch verändert sich nicht nur Credences Name, sondern auch seine Haltung und Ausstrahlung. Diese Verwandlung bereitet auch im Gespräch mit Redmayne Gänsehaut:

    Dieser Moment, wenn er sich dann endlich aufrichtet, das war, als wäre Ezra um das Vierfache gewachsen.

    Wer ist Aurelius Dumbledore?

    Viele Fans gingen davon aus, dass es sich bei Credence um Leta Lestranges (Zoe Kravitz) verschollenen Bruder Corvus handele. Doch wie wir mittlerweile wissen, kam dieser bereits als Säugling bei einem Schiffsunfall ums Leben. Doch auch der Name Dumbledore birgt eine geheimnisvolle Familiengeschichte, die wir in den noch folgenden drei „Phantastische Tierwesen“-Filmen hoffentlich zu sehen bekommen. Denn viel ist über den vierten Dumbledore (nach Albus, Aberforth und Ariana) noch nicht bekannt. Vor allem Ariana Dumbledore könnte in diesem Zusammenhang noch eine große Rolle spielen. Schließlich war es ein mysteriöser Vorfall zwischen Albus Dumbledore und Gellert Grindelwald, der zum Tod von Ariana führte. Zudem halten sich die Theorien, dass es sich bei der verstorbenen Dumbledore-Schwester ebenfalls um ein Obscurial handelt, seitdem wir in „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ von dem Obscurus, einer Art Parasit aus unterdrückter Magie, erfahren haben.

    Auch Produzent David Heyman wurde von dem neuen Familienmitglied der Dumbledores komplett überrascht und brachte beim Lesen des Drehbuchs nicht viel mehr als ein „Wow“ heraus.

    Was tatsächlich nach dem überraschenden Finale vom zweiten Teil passiert und vor allem, ob Albus und Aurelius Dumbledore bereits im nächsten Film der auf fünf Teile ausgelegten Reihe aufeinandertreffen, werden Fans wohl erst in rund zwei Jahren erfahren. „Phantastische Tierwesen 3“ startet in den USA am 20. November 2020 in den Kinos. Wir gehen daher von einem deutschen Kinostart am 19. November 2020 aus.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Man Drake
      Japp, Grindelwald ist klar der geistige Vorfahr.
    • Darth Doom
      Außerdem glaub ich, das Rowling Hinweise verteilen könnte, damit man als Zuschauer drauf kommt.
    • Darth Doom
      Für mich ist das eine wichtige Botschaft und Harry Potter schien auf mich dieses toll füllen wegen dem Familiennamen immer als negativ beleuchtet zu haben, weil die großen Familienhäuser immer in Slytherin waren.Ich fand diese Botschaft in Episode 8 etwas radikal rübergebracht, aber auch gut.
    • kolibri9000
      Von Phantastische Tierwesen gibt es keine Bücher. Deshalb müsste man sich alle HP-Romane verinnerlicht haben...
    • Rafkam
      Davon ab, ist Teil 2 nur zu verstehen, wenn man den ersten gesehen hat und wenn man HP-Nerd ist.Stimmt. Habe Bücher nicht gelesen und vom Film nicht wirklich viel kapiert.
    • Larry Lapinsky
      ... halt so wie mit Reys Eltern ... Scheißegal, Hauptsache Mysterium! Ob mir das gefällt, muss ich abwarten. Ich hoffe zumindest, JKR hat sich die Auflösung bereits vorher überlegt. Im Gegensatz zu den Star Wars-Chaoten denke ich JA.
    • kolibri9000
      Dieses Gezerre um Credence hat mich schon im ersten Teil kaltgelassen. Das Problem ist das Gleiche wie in SW, man kennt das Ende schon. Egal, welche Klimmzüge man noch veranstalten wird, es wird nur eine Randnotiz zu HP bleiben. Davon ab, ist Teil 2 nur zu verstehen, wenn man den ersten gesehen hat und wenn man HP-Nerd ist. Da hat Rowling für mein Empfinden einen fatalen Fehler begangen...
    • TheL0ved0ne
      Ich denke auch nicht dass Grindelwald hier die Wahrheit gesagt hat weil es einfach nicht in den Kanon passt (was Credence natürlich nicht wissen kann) und da ihm Queenie zuvor noch sagt dass er vorsichtig mit Credence umgehen soll weil er eine sensible Person ist... wer weiß? Hoffe nur nicht dass Grindelwald der Vater ist...aber die Szene war tatsächlich grandios
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Trailer DF
    Gesponsert
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer DF
    Bloodshot Trailer (2) OV
    Terminator 6: Dark Fate Trailer DF
    Das perfekte Geheimnis Trailer DF
    Cats Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    Trailer zur Netflix-Romanze "Tage wie diese": Kiernan Shipka, ein "Spider-Man"-Fanliebling & ein Schneesturm
    NEWS - Videos
    Dienstag, 22. Oktober 2019
    Trailer zur Netflix-Romanze "Tage wie diese": Kiernan Shipka, ein "Spider-Man"-Fanliebling & ein Schneesturm
    Was passiert da mit C-3PO? Wir erklären den "Star Wars 9"-Trailer
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 22. Oktober 2019
    Was passiert da mit C-3PO? Wir erklären den "Star Wars 9"-Trailer
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 17.10.2019
    Maleficent 2: Mächte der Finsternis
    Maleficent 2: Mächte der Finsternis
    Von Joachim Rønning
    Mit Angelina Jolie, Elle Fanning, Harris Dickinson
    Trailer
    Ich war noch niemals in New York
    Ich war noch niemals in New York
    Von Philipp Stölzl
    Mit Heike Makatsch, Moritz Bleibtreu, Katharina Thalbach
    Trailer
    KonoSuba - God's Blessing on This Wonderful World!: Legend of Crimson
    KonoSuba - God's Blessing on This Wonderful World!: Legend of Crimson
    Von Takaomi Kanasaki
    Trailer
    Parasite
    Parasite
    Von Joon-ho Bong
    Mit Kang-Ho Song, Woo-sik Choi, Park So-Dam
    Trailer
    Lino - Ein voll verkatertes Abenteuer
    Lino - Ein voll verkatertes Abenteuer
    Von Rafael Ribas
    Trailer
    After The Wedding
    After The Wedding
    Von Bart Freundlich
    Mit Michelle Williams, Julianne Moore, Billy Crudup
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top