Mein FILMSTARTS
"Phantastische Tierwesen 2": So hat Credence das Ende des ersten Teils überlebt
Von Melanie Schöppe — 18.11.2018 um 11:00
facebook Tweet

Es schien als sei der Obscurial Credence am Ende vom ersten Teil vernichtet worden, doch in „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ streift er durch die Straßen von Paris. Wie ist das möglich? Wir verraten es euch!

2018 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. / Jaap Buitendijk

In den Schlussszenen von „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ überschlugen sich die Ereignisse: Percival Graves (Colin Farrell), der Direktor für magische Sicherheit im MACUSA (Magischer Kongress der USA) entpuppt sich als der dunkle Magier Gellert Grindelwald (Johnny Depp) und Obscurial Credence Barebone (Ezra Miller) wird beim großen Kampf zwischen Grindelwald, dem US-amerikanischen Zaubereiministerium und Magizoologe Newt Scamander (Eddie Redmayne) vernichtet.

Doch in „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“, dem jüngst in den Kinos gestarteten zweiten Teil der „Harry Potter“-Prequel-Reihe, gibt es ein Wiedersehen mit dem mysteriösen jungen Mann, der einen Obscurus in sich trägt. Doch wie ist das möglich? Autorin und Schöpferin der Wizarding World J.K. Rowling hat dafür eine ganz einfache Erklärung: „Ganz einfach: Man kann einen Obscurial nicht töten, wenn er sich in seiner Obscurus-Form befindet“.

Was ist der Unterschied zwischen Obscurial und Obscurus?

Für alle Muggel unter uns bedeutet das: Obscurial und Obscurus sind nicht dasselbe, obwohl die Begriffe fälschlicherweise des Öfteren als Synonyme verwendet werden. Ein Obscurus ist im Grunde selbst ein phantastisches Tierwesen. Wird die magische Kraft eines Zauberers oder einer Hexe, wie im Falle von Credence, durch jahrelangen psychologischen und körperlichen Missbrauch unterdrückt, verkümmert diese zu einer Art magischem Parasiten – einem Obscurus. Obscurial ist hingegen lediglich die Bezeichnung des Trägers eines solchen Obscurus. Da Credence einen Obscurus in sich trägt, ist er ein Obscurial.

In den meisten Fällen werden Kinder, die einen Obscurus entwickeln nicht älter als zehn Jahre, da sie von der unterdrückten Macht schlussendlich übermannt und vom Obscurus vernichtet werden. Mit dem Tod des Trägers verschwindet auch der Parasit. Doch Ausnahmen bestätigen die Regel und so können Magier, die über eine immense Kraft verfügen, auch durchaus älter werden. Wie sich an Credence allerdings zeigt, können selbst mächtige Obscurial den magischen Parasiten in Ausnahmesituationen nicht zurückhalten.

In „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ hat Credence die Frage „Was bin ich?“ ohnehin hinter sich gelassen und konzentriert sich nun vielmehr darauf, herauszufinden, wer er ist und wo seine Wurzeln liegen. „Phantastische Tierwesen 2“ läuft aktuell in den deutschen Kinos. „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ steht zudem ab dem heutigen 16. November 2018 auf Netflix zur Verfügung.

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Avengers 4: Endgame Trailer DF
Aquaman Trailer DF
Downton Abbey Trailer OV
After Passion Trailer DF
Once Upon a Deadpool Trailer (2) OV
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer (2) DF
Alle Top-Trailer
Alle Kino-Nachrichten
So könnte es in "Mortal Engines 2" weitergehen
NEWS - Im Kino
Samstag, 15. Dezember 2018
So könnte es in "Mortal Engines 2" weitergehen
Kommt nach "Venom" und "Morbius" ein "Sinister Six"-Film?
NEWS - In Produktion
Samstag, 15. Dezember 2018
Kommt nach "Venom" und "Morbius" ein "Sinister Six"-Film?
Die neuesten Kino-Nachrichten
Neustarts der Woche
ab 13.12.2018
Spider-Man: A New Universe
Spider-Man: A New Universe
Von Bob Persichetti, Peter Ramsey, Rodney Rothman
Trailer
Mortal Engines: Krieg der Städte
Mortal Engines: Krieg der Städte
Von Christian Rivers
Mit Hera Hilmar, Robert Sheehan, Hugo Weaving
Trailer
Gegen den Strom
Gegen den Strom
Von Benedikt Erlingsson
Mit Halldora Geirhardsdottir, Jóhann Sigurðarson, Juan Camillo Roman Estrada
Trailer
RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit
RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit
Von Betsy West, Julie Cohen (II)
Mit Ruth Bader Ginsburg, Gloria Steinem
Trailer
L'Apparition - Die Erscheinung
L'Apparition - Die Erscheinung
Von Xavier Giannoli
Mit Vincent Lindon, Galatea Bellugi, Patrick d'Assumçao
Trailer
Anderswo. Allein in Afrika
Anderswo. Allein in Afrika
Von Anselm Nathanael Pahnke, Janco Christiansen
Trailer
Filme veröffentlicht in der Woche
Back to Top