Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Öffentlich-Rechtliche Zensur: ARD entfernt Anti-AFD-Aufkleber aus "Polizeiruf 110"
    Von Christoph Petersen — 19.11.2018 um 17:10
    facebook Tweet

    Bei der am 11. November ausgestrahlten „Polizeiruf 110“-Folge „Für Janina“ war im Hintergrund kurz ein AFD-Aufkleber zu sehen. Inzwischen wurde dieser für die Mediathek und eventuelle weitere Ausstrahlungen allerdings digital wieder entfernt.

    ARD

    Die von Anneke Kim Sarnau verkörperte „Polizeiruf 110“-Kommissarin Katrin König ist aus Überzeugung politisch links. Deshalb klebte in der am 11. November ausgestrahlten Folge „Für Janina“ an einem Pinnbrett in ihrem Büro auch ein „FCK AFD“-Aufkleber.

    Inzwischen ist dieser jedoch wieder verschwunden. Für die weitere Ausstrahlung in der Mediathek beziehungsweise für Wiederholungen im TV wurde der Aufkleber digital aus der Folge entfernt. Dies geschah, nachdem sich einige Mitglieder der AFD und die Junge Union über mehrere der Aufkleber an der Pinnwand und dem Laptop der Kommissarin beschwert hatten. In einem Facebook-Post der Jungen Union echauffierten sich die jungen CDU-Politiker übrigens nicht nur über den Anti-AFD-Aufkleber, sie bezeichneten erstaunlicherweise auch Anti-Nazi-Aufkleber als politische Schleichwerbung:

    Die zuständige ARD-Redaktion hat in einer Mitteilung inzwischen erklärt, dass die Änderungen allerdings nicht aufgrund der Beschwerden der Parteien, sondern bereits nach einer zuvor eingegangenen Presseanfrage zu dem Thema in die Wege geleitet worden seien. In der Mediathek steht nun unter der fraglichen Folge der folgende Hinweis:

    Der NDR-Film "Für Janina" aus der Reihe "Polizeiruf 110", der am 11. November 2018 um 20:15 Uhr im Ersten gesendet wurde, ist für eine weitere Ausstrahlung einer digitalen Bildbearbeitung unterzogen worden. In einigen sehr kurzen Sequenzen war unbeabsichtigt im Hintergrund ein kleiner Anti-AfD-Aufkleber zu sehen. Die bearbeitete Fassung ist nun hier online und in der Mediathek abrufbar.

    Dass Wörtchen „unbeabsichtigt“ bezieht sich aber offenbar nicht auf die Macher des Films, sondern allein auf die zuständigen Redakteure, denen der Aufkleber bei der Abnahme offenbar durchgerutscht ist. Denn Regisseur und Drehbuchautor Eoin Moore vertritt vielmehr die Meinung, dass die Aufkleber sehr wohl als Mittel der Charakterisierung der Figur ihren Sinn haben und dort auch hingehören:

    Ihre Büroeinrichtung mit Pinnwand und Notebook gibt es von Anfang an. Die Gesinnung von Frau König ist seit der ersten Folge an ihren Charakter gebunden. Wie bei jedem anderen Menschen auch bildet ihr Arbeitsumfeld ihre Haltung ab.

    +++ MEINUNG +++

    Es ist ja okay, dass ein öffentlich-rechtlicher Sender als unparteiischer Demokratiehüter nicht geradeheraus gegen eine nicht verbotene Partei sein darf. Aber dass nicht mal mehr eine Figur in einer Serie gegen eine Partei sein darf, ist nichts anderes als kunstfeindliche Zensur. Und ja, Zensur ist es eigentlich nur, wenn man es schon vorab verbietet und nicht erst hinterher löscht. Aber in diesem Fall wurde die Folge ja nur in der ursprünglichen Form ausgestrahlt, weil es der ARD-Redaktion vorab nicht aufgefallen ist – man hätte also gerne zensiert, war nur zu blind (=blöd) dazu.

    Die ARD ist in diesem Fall nicht unpolitisch. Sie ist anti-künstlerisch (und unfähig). Rückgrat geht anders – und damit meinen wir gar nicht in erster Linie das Rückgrat gegen rechts, sondern das Rückgrat für die eigene Kunst!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Alfred Neumann
      Einerseits sollte man Drehbuchautoren und Regisseure nicht in ihrer Meinung beschneiden. Es gibt durchaus Menschen, die links sind und AFD blöd finden. Warum also nicht auch Polizisten. Die Schreiber wollen ja so nah wie möglich die Wirklichkeit abbilden, um die Geschichte authentisch zu machen.ABER: 1. Wäre es authentischer, wenn die Polizisten eher pro AFD dargestellt werden, 2. wäre DAS aber plötzlich nicht mehr von der künstlerischen Freiheit abgedeckt und vom Öffentlich Rechtlichen Rundfunk genehmigt worden.Wahrscheinlich würden solche Drehbuchautoren oder Regisseure NIE WIEDER ein Fuß auf dem Boden ihrer Branchen bekommen.Und dann wird's seltsam.Dann sieht es nämlich so aus, als würden man NICHT die Realität abbilden und künstlerische Freiheit gewähren, sondern nur einseitig EINE Politik dulden, EINE Meinung zulassen, um den Zuschauer zu erziehen. Und Helden etwas sagen zu lassen, was die im echten Leben nie von sich geben würden.Ich kenne keinen Soldaten, Polizisten, Jäger, Maurer, Staatsanwalt, Gerüstbauer, Werftarbeiter, Privatdetektiv oder Feuerwehrmann, der Links, SPD oder gar die Grünen wählen würde...
    • disneyfan5000
      Also ich frage mich langsam in welchem Land wir leben, das so etwas überhaupt möglich ist. Meine Güte, dann steht da halt F..ck AFD. Von mir aus könnte dort auch F.ck CDU stehen, wenn es halt zur Figur passt. Leben wir wirklich noch in einem freien Land?
    • Howard Philips
      Keine Stellung zu beziehen ist nicht Auftrag der ÖR. Sie müssen neutral in ihrer Berichterstattung sein, aber dürfen ansonsten durchaus kritisch mit der Materie umgehen. Und sich im Rahmen der künstlerischen Freiheit einer fiktionalen Serie selbst zu zensieren ist einfach mal Panne.
    • Tobias
      Ergänzend zu Kaboom:Die AfD, oder generell der konservativ-rechte Teil der Bevölkerung hätte dann eigentlich eine berechtigte Forderung, dass die ARD in ihren Produktionen auch mal einen FCK SPD-, oder FCK Grüne-, oder FCK Linkspartei-Aufkleber im Hintergrund platziert.
    • Kaboom!
      Man könnte ihnen Stimmungsmache vorwerfen, weil 159 Politiker der etablierten Parteien in den Aufsichtsgremien der öffentlich-rechlichen Sender tätig sind, die u.a. über die Programminhalte mitentscheiden.
    • Darklight ..
      Wieso sind wären sie nicht mehr neutral gewesen, hätte sie es drin gelassen...?!
    • Tobias
      Finde den Meinungs-Absatz ziemlich pubertär geschrieben.Am Ende konnte die ARD aber nur verlieren. Lassen sie es drin, sind sie nicht mehr neutral. Nehmen sie es raus, zensieren sie angeblich Kunst.Also muss man abwägen, was wichtiger ist. Ich persönlich würde sagen, dass die Öffentlich-Rechtlichen eher eine moralische Verpflichtung haben und es deswegen wichtiger ist, dass sie politisch neutral sind, anstatt Kunst in jeder Form den Vortritt zu lassen. Von daher war es meiner Meinung nach die richtige der beiden Optionen.Noch besser wäre es natürlich gewesen, es wäre vor der Ausstrahlung aufgefallen, aber hätte, hätte...
    • Chan
      Da die Öffentlich-Rechtlichen von morgens bis nachts klar Stellung gegen die AfD beziehen ist es nicht so unklug, dass man Propagandavorwürfe entkräftet, indem man wenigstens das Unterhaltungsprogramm politisch entschärft.
    • Darklight ..
      Geil, bei der nächsten Ausstrahlung von Schindlers Liste im öffentlich-rechtRückgratlosem TV möchte ich, daß alle NAZI Symbole digital entfernt werden...Iss mir zuuuu politisch der Film. 😖
    • Man Drake
      Den letzten Absatz unterschreibe ich so. Geht einfach gar nicht.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Meisterwartete neue Serien
    The Witcher
    1
    The Witcher
    Mit Henry Cavill, Henry Cavill, Freya Allan
    Abenteuer, Fantasy
    Erstaustrahlung
    20. Dezember 2019 auf Netflix
    Alle Videos
    Ragnarök
    2
    Ragnarök
    Mit Jonas Strand Gravli, Herman Tømmeraas, Theresa Frostad Eggesbø
    Drama, Fantasy
    Erstaustrahlung
    31. Januar 2020 auf Netflix
    Star Trek: Picard
    3
    Star Trek: Picard
    Mit Patrick Stewart, Santiago Cabrera, Michelle Hurd
    Sci-Fi
    Erstaustrahlung
    23. Januar 2020 auf
    Alle Videos
    Fast & Furious: Spy Racers
    4
    Fast & Furious: Spy Racers
    Mit Tyler Posey, Camille Ramsey, Luke Youngblood
    Action, Animation
    Erstaustrahlung
    26. Dezember 2019 auf Netflix
    Alle Videos
    Die meisterwarteten Serien
    Weitere Serien-Nachrichten
    Ziva ist nicht tot – aber bleibt Cote de Pablo jetzt wieder dauerhaft bei "NCIS"?
    NEWS - Serien im TV
    Donnerstag, 12. Dezember 2019
    Ziva ist nicht tot – aber bleibt Cote de Pablo jetzt wieder dauerhaft bei "NCIS"?
    Constantine in 5. Staffel "Lucifer"? Das könnte Tom Ellis' Auftritt im Crossover von "Arrow", "The Flash" und Co. bedeuten
    NEWS - Serien im TV
    Donnerstag, 12. Dezember 2019
    Constantine in 5. Staffel "Lucifer"? Das könnte Tom Ellis' Auftritt im Crossover von "Arrow", "The Flash" und Co. bedeuten
    Ziva-Comeback sei Dank: "NCIS" mit den besten Quoten seit Jahren
    NEWS - Serien im TV
    Mittwoch, 11. Dezember 2019
    Ziva-Comeback sei Dank: "NCIS" mit den besten Quoten seit Jahren
    Riesenüberraschung im Crossover von "Arrow", "The Flash" & Co.: Lucifer doch in "Crisis On Infinite Earths" dabei!
    NEWS - Serien im TV
    Mittwoch, 11. Dezember 2019
    Riesenüberraschung im Crossover von "Arrow", "The Flash" & Co.: Lucifer doch in "Crisis On Infinite Earths" dabei!
    Das große Finale der 16. Staffel "NCIS": Darum sollten heute auch alle früheren Fans einschalten!
    NEWS - Serien im TV
    Dienstag, 10. Dezember 2019
    Das große Finale der 16. Staffel "NCIS": Darum sollten heute auch alle früheren Fans einschalten!
    ProSieben ersetzt "The Big Bang Theory": Darum sind das für Fans dennoch gute Nachrichten
    NEWS - Serien im TV
    Dienstag, 10. Dezember 2019
    ProSieben ersetzt "The Big Bang Theory": Darum sind das für Fans dennoch gute Nachrichten
    Alle Serien-Nachrichten
    Top-Serien
    The Witcher
    1
    Von Lauren Schmidt Hissrich
    Mit Henry Cavill, Henry Cavill, Freya Allan
    Abenteuer, Fantasy
    Ragnarök
    2
    Von Adam Price
    Mit Jonas Strand Gravli, Herman Tømmeraas, Theresa Frostad Eggesbø
    Drama, Fantasy
    V Wars
    3
    Von William Laurin, Glenn Davis
    Mit Ian Somerhalder, Adrian Holmes, Jacky Lai
    Drama, Horror
    The Mandalorian
    4
    Von Jon Favreau
    Mit Pedro Pascal, Gina Carano, Giancarlo Esposito
    Abenteuer, Sci-Fi
    Top-Serien
    Back to Top