Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    In "Rambo 5" ist Sylvester Stallone nicht mehr unbesiegbar
    Von Julius Vietzen — 22.11.2018 um 17:00
    facebook Tweet

    Im Laufe der „Rambo“-Reihe hat sich die Titelfigur immer mehr zu einem beinahe unbesiegbaren Krieger entwickelt, der eigenhändig ganze Gegnerhorden abfertigt. In „Rambo 5“, dem neuen und vermutlich letzten Teil, wird das anders sein.

    Millenium Films

    Als John Rambo (gespielt von Sylvester Stallone) in „Rambo: First Blood“ debütierte, war er ein äußert fähiger, aber auch traumatisierter Soldat. In den drei nachfolgenden Filmen wurde Rambo dann aber nach und nach zu einer quasi unbesiegbaren Killermaschine hochstilisiert, die mit einem Maschinengewehr massig gesichtslose Gegner niedermäht, auf jede Eventualität vorbereitet ist und jederzeit Herr der Lage ist. In „Rambo 5“ wird das jedoch nun offenbar anders, wie die für gewöhnlich sehr gut informierten Insider von Splash Report dank einer Quelle in Erfahrung bringen konnten.

    Diese Quelle hat den Kollegen offenbar den kompletten Handlungsablauf zugespielt, der auf dem Drehbuch (oder zumindest einer Drehbuchfassung) basieren dürfte – die Dreharbeiten haben zwar bereits begonnen, aber fertig ist „Rambo 5: Last Blood“ (so der vollständige Titel) noch nicht. Splash Report darf getrost als verlässliche Quelle für derartige Leaks bezeichnet werden, zudem deckt sich die beschriebene Handlung mit den bisher bekannten offiziellen Informationen. Wir gehen also davon aus, dass „Rambo 5“ tatsächlich ungefähr so abläuft. Die Handlung verraten wir jedoch nicht in voller Länge, wer interessiert ist, kann sie unter diesem Link nachlesen.

    John Rambo ist alt geworden

    Achtung, es folgen (natürlich) Spoiler!

    Interessant ist aber vor allem: „Rambo 5“ erinnert nicht nur wegen des Titels an den ersten „Rambo“-Teil („First Blood“ – „Last Blood“), sondern greift auch das in diesem Film eingeführte Thema Posttraumatische Belastungsstörung wieder auf. Wie sehr Rambo unter seinen Kriegserlebnissen leidet, soll in „Rambo 5“ laut der Quelle von Splash Report wieder deutlicher gezeigt werden. Der zum Handlungszeitpunkt 70-jährige Krieger verbringt etwa einen Großteil seiner Zeit saufend in einer Bar.

    Und auch seinem hohen Alter muss Rambo mittlerweile Tribut zollen: Nachdem er durch die Entführung von Gabrielle (Yvette Monreal), der Tochter seiner Haushälterin Maria (Adriana Barraza), durch einen Menschenhändlerring aus seinem Ruhestand gerissen wird, macht er sich in bester Rambo-Manier auf die Suche nach den Übeltätern. Dabei gerät er an den Kartellboss Hugo Martinez und dessen Bruder Victor. Der Versuch, sich an die beiden Verbrecher anzuschleichen, scheitert jedoch und Rambo findet sich schließlich in einem brutalen Nahkampf gegen zehn Kartellschergen wieder. Zwar kann er noch einige von diesen mit bloßen Händen töten, schlussendlich wird er aber überwältigt und sterbend zurückgelassen.

    Ende gut, alles gut

    Natürlich ist das noch nicht das Ende des Films. Rambo wird von einer toughen Ex-Soldatin und Journalistin namens Carmen Delgado (Paz Vega) gerettet, deren kleine Schwester ebenfalls von den Menschenhändlern entführt wurde. Und natürlich gelingt es Rambo schlussendlich, das Kartell zu besiegen. Dennoch ist es interessant und vielversprechend, dass die Macher den in „Rambo II“, „Rambo III“ und „John Rambo“ aufgebauten Mythos des unbesiegbaren Helden hier mit einer solchen (vorrübergehenden) Niederlage untergraben.

    „Rambo 5“ wird aller Voraussicht nach erst Anfang 2020 in den deutschen Kinos zu sehen sein, obwohl der US-Start bereits Mitte oder Ende 2019 ist.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Holger Breiner
      was ist das? das ist ein blaues licht...und was macht es...es leuchtet blau..
    • The WUGG
      Moin, mein danebenliegen bezog sich nur auf deine Aussage das Bernard Kickboxen betrieben hat. Genauso wie bei Scott Adkins ist hier Tae Kwon Do die Basis.Was den Fight angeht ist es schon richtig das der Impakt je nach Konstitution der Kämpfer unterschiedlich ausfallen kann.Ich weiß nicht wie der Fight in Atomic Blonde abläuft, oder wie viel sie einsteckt, aber du darfts Hollywood nicht mit der Realität vergleichen. Vielleicht Karate Tiger 4. Der ist realistisch auch was die Trainingsmontagen angeht. Aber der Rest ist nur Show für Teens.In der realen Welt kann auch Pinoccio dir mit einem gezielten Ellbogenschlage die Lichter ausblasen. Auch ist es nicht ratsam irgendwelche Kicks zum Kopf landen zu wollen....oder dem Gegner das Messer aus der Hand zu treten :-) :-) :-)UFC interresiert mich nicht sondernlich. Seit die Gracies ( Erfinder des UFC und Ju Jutzu Experten) und Emin Boztepe (WT- System ) in den 90ern sich immer gegenseitig zum Kampf aufgefordert haben und nichts passiert ist- ist das mein Interresse verklungen.Außerdem nervt es gewaltig das unter Gefühlt jedem Youtube Video was nur ansatzweise mit Kampfsport zu tun hat steht Ha Haaa....aber gegen einen UFC Fighter hat der/ die keine Chance....ja bei einem Video wo es darum geht wie man einen Cheat 720 ausführt ist das ein wenig am Thema vorbei :-)
    • Filmfan
      Für mich der langweiligste.Und glaub doch nicht jeden Unsinn der im Vorfeld von Filmen verbreitet wird. Ein Rambo wird nicht sterbend zurück gelassen. Zumindest glaube ich das nicht.Ach ja:Check.
    • Filmfan
      Wenn Du Teil 1 für den besten hältst ist das dein gutes recht. Mein liebster ist Rambo 3.
    • greekfreak
      Überhaupt nicht,wenn dich als gestandenes Mannsbild,so ein trainierter Kampfsport Hüne wie Daniel Bernhardt oder ein Scott Adkins,dir mit voller Wucht einen Kick/Punch verpasst,gehen bei dir die Lichter aus.Nun stellt dir vor,wie viel Schaden,der selbe Kick/Punch,bei so einer zierlichen Person wie Charlize Theron,verursacht.Das ist genauso realistisch,wie die Kloppereien in The Raid oder diversen Tony Jaa Filmen.Es sieht super aus,vor allem mit der Choreo,aber in Wirklichkeit,wären die alle auf der Intensivstation,für Monate.Fiktion und reale Welt,sind 2 verschiedene Paar Schuhe.Genau deshalb gibt´s auch keine gemischten Fights bei der UFC,K1, WKA oder anderen Verbänden.Ronda Rousey wurde mal von einer Trulla von Journalistin mal gefragt wieso sie nicht gegen einen Mann,in den Octagon steigt.Ronda´s Antwort:Ich bin doch nicht bescheuert,das wäre kein fairer Fight.Apropos UFC,da gab´s aktuell einen Skandal,mit einer Fighterin,die wie sich herausstellte,ein biologischer Mann war und sich umoperierean hat lassen.Leider hatte sie vergessen,das dem Verband zu erwähnen.Als das raus kam,haben sich die anderen Fighterinen vehemment geweigert,gegen sie anzutreten,genau wegen dem selben Grund.
    • elduderino84
      Also ich habe gestern mal wider Logan angeschaut und irgendwie scheint mir das Drehbuch von Rambo 5 eine ziemliche Kopie der Story zu sein, nur eben mit Happy End.- Der Krieger verbringt einen Großteil seiner Zeit saufend - Check- Auch seinem hohen Alter muss Rambo mittlerweile Tribut zollen - Check- Rambo wird von einer toughen Ex-Soldatin gerettet - Logan wird von der kleinen toughen Laura gerettet - Check- Rambo findet sich schließlich in einem brutalen Nahkampf gegen zehn Kartellschergen wieder. Zwar kann er noch einige von diesen mit bloßen Händen töten, schlussendlich wird er aber überwältigt und sterbend zurückgelassen. - CheckWenn die Qualität ebenso dieselbe ist wie bei Logan bin ich aber gerne dabei. Für mich mit Abstand der beste X-Men Film.
    • Man Drake
      Das hoff ich auch. Back to the Roots.
    • Man Drake
      Teil 1 ist mit Bastand der beste.
    • TresChic
      Ist er doch gar nicht aber gegen 10 geht auch er mal zu Boden.
    • Filmfan
      Je brutaler desto besser. Sly wird wissen was wir Fans erwarten.
    • Filmfan
      Vermutete Spoiler!Lustig wie man heute wegen einiger weinerlicher Mitmenschen ne Spoilerwarnung setzen muss selbst wenn es nur Vermutungen sind. Ich vermute ein großartiges brutales Gemetzel das John Rambo demnächst anrichtet. Er muss schließlich den letzten Film toppen.Meine Helden sterben nicht. Und wenn Rambo anfängt Köpfe abzuschlagen und Wirbelsäulen rauszureißen (TV-Spielfilm) dann wird es der wohl brutalste Abschluss aller Zeiten.Ob das alles so kommt wie mal wieder von sicheren Quellen verbreitet wird man sehen. Was wurde nicht alles für ein Unsinn zu Avengers: IW verbreitet. Danach wären alle Ur-Avengers gestorben.
    • Filmfan
      Wieso trollst Du immer wieder so dolle? Hast Du das so nötig?
    • WhiteNightFalcon
      Klingt für mich gut. Warum sollte Sly nicht auch aus Rambo am Ende nochmal mehr aus dem Charakter rausholen? Hat bei Rocky auch geklappt.
    • Matthias@VorfreudeaufFilm
      Er hat nur einen Kampf verloren, nicht den Krieg. ;)
    • The WUGG
      Du liegst komplett daneben mit dem Atomic Blonde Statement ;-)Tae Kwon Do....nicht Kickboxen :-) Die Techniken sind ( auch nach alten Standards) sehr sauber, was du jetzt nicht unbedingt in jedem Eastern ( damit meine ich auch die Karate Tiger Reihe )so siehst :-)
    • Gravur51
      Ich wette Sylvester Stallone ist fitter als du.
    • Bond, James Bond
      Da er eben 70 ist (also Rambo), wird man es ihm verzeihen.
    • Eugen Gense
      hm...n schwächlicher Rambo? Will das überhaupt jemand sehen?
    • disneyfan5000
      Danke gleichfalls, Trottel.
    • KarateTiger2011
      Der schreibt teilweise sowieso nur Blödsinn!Der kennt wahrscheinlich nur Opis aus dem Altersheim.Das diese Menschen, vor allem mit den Hintergrund eines Rambos, ganz anderen Fitnesszustand haben, ist für ihn leider nicht vorstellbar.Das erfordert halt denken!
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Guns Akimbo Trailer OV
    Morbius Trailer DF
    Black Widow Trailer OV
    Die Hochzeit Trailer DF
    Birds Of Prey: The Emancipation Of Harley Quinn Soundtrack-Trailer OV
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Bald auf Netflix und mit "Knives Out"-Star Ana de Armas: Trailer zum Kriegsdrama "Sergio"
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 16. Januar 2020
    Bald auf Netflix und mit "Knives Out"-Star Ana de Armas: Trailer zum Kriegsdrama "Sergio"
    Bond-Macher über den nächsten 007: "Hautfarbe egal, Hauptsache ein Mann"
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 16. Januar 2020
    Bond-Macher über den nächsten 007: "Hautfarbe egal, Hauptsache ein Mann"
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top