Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neu bei Netflix: Einer der schönsten Filme der vergangenen Jahre
    Von Tobias Tißen — 30.11.2018 um 17:21
    facebook Tweet

    Wir haben mal wieder eine Netflix-Sehempfehlung für euch. Und zwar hat der Streaming-Dienst ab heute (30. November 2018) den Wes-Anderson-Hit „Grand Budapest Hotel“ im Angebot – für uns einer der schönsten und kreativsten Filme der letzten Jahre.

    Netflix

    Wes Anderson gehört zum Kreis der Regisseure, die man an nur einem einzigen Standbild aus einem ihrer Filme sofort erkennt. Filme wie „Moonrise Kingdom“ oder der erst in diesem Jahr erschienene „Isle Of Dogs“ bestechen vor allem durch eine enorme Detailverliebtheit. Doch keiner seiner Filme verfügt über eine solch visuelle Pracht wie „Grand Budapest Hotel“ von 2013: Nicht umsonst heißt es im Fazit unserer 4-Sterne-Kritik, dass die schwarze Komödie „ein visuelles Kunstwerk“ sei, „dessen Schönheit und unfassbarer Einfallsreichtum staunen“ lasse. Das wirkt zwar am besten auf der großen Leinwand, aber wer den Film damals im Kino verpasst hat, hat nun immerhin bei Netflix die Chance, diese Lücke zu schließen: „Grand Budapest Hotel“ steht dort nämlich seit dem heutigen Freitag, 30. November 2018, zum Abruf bereit.

    Darum geht’s in "Grand Budapest Hotel"

    Gustave H. (Ralph Fiennes) ist der legendäre Concierge des Grand Budapest Hotels im Alpenstaat Zubrowka, wo er eine enge Freundschaft zu dem jungen Hotelangestellten Zéro Moustafa (Tony Revolori) aufbaut, der sein engster Vertrauter und Protégé wird. Als Gustaves Geliebte, die reiche 84-jährige Madame D. (Tilda Swinton), eines Tages stirbt und ihm ein wertvolles Renaissance-Gemälde hinterlässt, wird dem Concierge Mord unterstellt – und weil er sich schließlich nicht mehr anders zu helfen weiß, flieht er mitsamt dem Bild. Doch die Männer von Polizist Henckels (Edward Norton) und die Verwandten der Toten, allen voran der hinterlistige Dmitri (Adrien Brody) mit seinem finsteren Handlanger Jopling (Willem Dafoe), nehmen sofort die Verfolgung auf…

    Auch neu: "A Christmas Prince 2"

    Der übrigens in Deutschland mit teilweise einheimischer Crew gedrehte „Grand Budapest Hotel“ ist nicht der einzige Film, den Netflix heute neu im Angebot hat. Mit „A Christmas Prince 2: The Royal Wedding“ liefert das Unternehmen nämlich auch Nachschub, was romantische Weihnachtskomödien mit royalen Protagonisten betrifft (ja, das ist mittlerweile ein eigenes Genre). Der Vorgänger „A Christmas Prince“ gehörte 2017 zu den meistaufgerufenen Netflix-Titeln. Das Sequel ist sogar etwas besser gelungen:

    FILMSTARTS-Kritik zu "A Christmas Prince 2"

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top