Mein FILMSTARTS
    Studie besagt: Diese Schauspieler machen die schlechtesten Filme
    Von Regina Singer — 05.12.2018 um 18:00
    facebook Tweet

    Ein trauriger erster Platz für Jessica Alba („Sin City“) und Mike Epps („Hangover“): Sie führen die Liste der weiblichen bzw. männlichen Schauspieler an, die in den vergangenen 20 Jahren in den meisten schlecht bewerteten Filmen mitgespielt haben…

    Pan Européenne Edition

    Jessica Alba („Sin City“) und Mike Epps („Hangover”) führen eine Liste an, auf der kein Schauspieler stehen möchte: Sie sind jeweils auf dem ersten Platz der männlichen bzw. weiblichen Darsteller, die in den vergangenen 20 Jahren in den meisten schlechten Filmen mitgewirkt haben. Das fand die britische Vergleichsseite GoCompare.com heraus (via Washington Post).

    In der Studie wurden Darsteller analysiert, die in den letzten 20 Jahren in mindestens 20 englischsprachigen, nicht-animierten Filmen eine bedeutende Rolle gespielt haben. Die durchschnittliche Wertung der Filme wurde mithilfe der Userbewertungen der Plattform IMDb sowie der Auswertungen der Kritiken-Sammelseite Metacritic.com ermittelt. Daraus wurde jeweils eine Liste für weibliche und männliche Schauspieler erstellt.

    Jessica Alba spielt in den schlechtesten Filmen mit

    Bei den Frauen führt Jessica Alba die Liste an. Auf Metacritic.com haben die Filme, in denen sie mitgespielt hat, ein durchschnittliches Kritiken-Rating von nur 39 von 100 Prozent. 59 Prozent der Filme wurden negativ und nur fünf Prozent hauptsächlich positiv bewertet. Ihr bestrezensierter Film ist der 2005 erschienene Noir-Thriller „Sin City“ von Robert Rodriguez und Frank Miller, ihr am schlechtesten bewerteter Film ist Tom Vaughans „Professor Love“ (2015). Die 37-Jährige kennt man aber auch aus – ebenfalls größtenteils mit schlechten Wertungen versehenen – Werken wie „Valentinstag“, „Into The Blue“ oder „Honey“.

    Dicht hinter ihr ordnen sich übrigens Jessica Biel („Happy New Year - Neues Jahr, neues Glück“), Heather Graham („Hangover“) und Radha Mitchell („Mann unter Feuer“) ein.

    GoCompare.com
    Jessica Alba, Jessica Biel und Heather Graham machen die schlechtesten Filme.

    Mike Epps spielt in den schlechtesten Filmen mit

    Mike Epps führt mit einer durchschnittlichen Bewertung von 38,3 von 100 Prozent auf Metacritic.com nicht nur die Liste der Männer in den schlechtesten Filmen an, sondern unterbietet damit auch Albas Rate. Auch bei ihm wurden 59 Prozent der Filme, in denen er mitgespielt hat, schlecht bewertet. Darunter fallen Titel wie „Resident Evil 2“ (2004), die „Fifty Shades Of Grey“-Parodie „Fifty Shades Of Black - Gefährliche Hiebe“ oder der 2018 erschienene Film „Uncle Drew“.

    Auf dem zweiten Platz der Liste steht Kevin Pollak („Dr. Dolittle 2“, „War Dogs“), dicht gefolgt von Josh Duhamel („Save Haven - Wie ein Licht in der Nacht“, „Love, Simon“) und – ja tatsächlich – dem mittlerweile leider verstorbenen Robin Williams („Good Will Hunting“). Auch bei ihm finden sich in den vergangenen 20 Jahren hauptsächlich negativ bewertete Filme, unter anderem „Lizenz zum Heiraten“ und „Old Dogs - Daddy oder Deal“.

    GoCompare.com
    In 20 Jahren haben Mike Epps, Kevin Pollak und Josh Duhamel mehr schlechte als gute Filme gemacht.

    Adam Driver und Carey Mulligan machen die besten Filme

    GoCompare.com führte zuvor bereits eine Studie durch, die besagte, welche Schauspieler/innen in den vergangenen zehn Jahren in den meisten sehr gut bewerteten Filmen mitgespielt haben. Bei den Männern führen Adam Driver („Star Wars: Das Erwachen der Macht“), Leonardo DiCaprio („The Revenant - Der Rückkehrer“) und Michael Stuhlbarg („Call Me By Your Name“) die Liste an, während bei den Frauen Carey Mulligan („Der große Gatsby“), Sally Hawkins („Shape Of Water - Das Flüstern des Wassers“) und Tilda Swinton („Doctor Strange“) das Siegertreppchen besetzen.
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Ronald Schubert
      Adam Sandler und Rob Schneider gehören auf jedem Fall dazu. Eddy Murphy seit er in seinen Filmen mehr als eine Rolle spielte, auch. Auch ein Will Smith war mal vielversprechend und ist, wie alle seine letzten Filme, recht hart abgestürzt.. Das könnte ich jetzt weiter aufzählen, aber ich will mir nicht den Rest des Tages versauen...
    • Haehnchen
      In der Serie aber Schauspielleistungen hervorzuheben ist schon mutig ehrlich gesagt ^^Nicht falsch verstehen, ich mag die Serie sehr... aber sicher nicht wegen der Schauspielkunst. Die ERzählstruktur war sehr geil, die brutalität passte auch wunderbar, und die ganze Atmosphäre war super...Aber die Schauspieler waren dann doch insgesamt Mittelmäßig, Jai Corutney ging da so in seinen Filmen bisher war er aber grausig... und ich will ihn nicht mehr sehen.
    • Haehnchen
      Studie ist hier vllt ein bisschen hoch gegriffen... da sind natürlich keine Leute durch die Fußgängerzone marschiert und haben Leute befragt...Das sind reine Internetwerte. Da wurde aus Bewertungsseiten zusammen gesucht, nichts was nicht eine PErson in ein paar Stunden selber zusammenfriemeln könnte. Das meiste davon dürfte auch nen simples vergleichs/such-script erledigt haben.Steht hier ja auch im artikel, da wurde imdb und metacritic genommen und dann verglichen... naja unter ner Studie verstehe ich normalerweise auch ein wenig was anderes ^^
    • Haehnchen
      Da wunder ich mich doch sehr wieso Eddie Murphy da nicht bei ist... der hat schon unglaublich viel Schrott gemacht.
    • Simon Missbach
      Ja, Geschmäcker sind verschieden. Bei T3 waren wir damals auch noch im Kino, aber so richtig hat der uns nicht mehr überzeugt. Das Ende war für einen Blockbuster doch gelungen pessimistisch, das wars aber auch schon. Nichts, wirklich nicht war besser oder besonders hervorhebenswerter wie bei den Vorgängern, es fehlte einfach das Alleinstellungsmerkmal.Ähnlich bei Die Hard. Teil 3 ging noch gerade so, wenngleich mir der Wechsel der Synchronstimme nicht zusagt (ja, ich schaue Filme immer noch in deutsch) und auch das Setting irgendwie nicht passen wollte, für mich jedenfalls. Teil 4 mit seinen hektisch auf ihre Tastatur eindreschenden Computerfreaks und dem fast schon lästig werdenden Kontrast-McLaine ging mir nur noch auf die Nerven.Teil 5 hab ich bei beiden Reihen noch nicht mal angesehen, aber wohl auch nicht viel verpasst.
    • Simon Missbach
      Ach komm, seine späten 80er und frühen 90er waren solide Kracher und nicht umsonst bei vielen Fans beliebt. Hätte er die letzten Jahre nicht soviel Dreck fabriziert und wäre gleichzeitig nicht immer dicker geworden (einhergehend mit dem scheinbaren Verlust seiner Martial Arts-Fähigkeiten), es wäre vielleicht immer noch so wer weiß.Alarmstufe Rot, Nico, Das Brooklyn Massaker, Auf brennendem Eis etc. haben uns damals viele Stunden gut unterhalten. Brutale, geradlinige Action mit einem zugegeben nicht sehr ausdrucksstarken Helden, der aber auch nicht gekünstelt mit letzter Kraft den Endboss k.o. streichelte sondern kam, sah und siegte.Ich hab mir damals jeden Mist reingezogen - und Seagals Filme waren da wirklich eher weit vorn. Da gab es viel Schlimmeres. Und ich bin mir nicht zu schade, hier gern und offen dazu zu stehen. Nur weil er (mittlerweile leider zurecht) im Internet Spott und Hohn einfährt, muss man ja nicht immer jeden Trend mitmachen.
    • John Morgan
      Bei Cage muss ich dir zustimmen, geht mir bei ihm genau so
    • Cirby
      Die Frage ist, wer hat zu viel Geld für sinnlose Studien übrig, und was soll man damit anfangen?
    • Keptnfjutscha
      Steven Seagal in der Auflistung ist natürlich der burner... made my day... DER VHS-Gurken-Produzent vor dem Herrn...
    • OzzieCobblepot
      Trotzdem machen seine Filme besoffen Heidenspaß👌
    • Matthias@VorfreudeaufFilm
      Bei Terminator hat mich der dritte Teil noch unterhalten und bei Stirb langsam finde ich die Teile 3 und 4 noch okay.
    • Matthias@VorfreudeaufFilm
      Finde ich auch.
    • Lionheart W.
      DeNiro und Willis scheinen irgendwie keinen Bock mehr auf fordernde Rollen zu haben, obwohl von DeNiro sicherlich noch was gutes kommen wird. Mal gucken wie Willis sich in Glass schlägt. Cage-Filme kann ich mir irgendwie immer geben, der Typ hat das gewisse Etwas, das auch noch die letzte Gurke zu einem besseren Film macht.
    • Rockatansky
      John Cusak fällt mir da spontan noch ein.
    • Rockatansky
      Gut, aber die Liste sagt ja erstmal nichts über die Qualität der Schauspieler aus. Robin Williams vergleiche ich gerne mit den Smashing Pumkins. Die haben ein paar wahnsinnig gute Songs geschrieben, aber da war auch viel Mist dabei...
    • Simon Missbach
      Es gibt so einige Stars, gerade aus den 90ern, die einst für Qualität und/ oder Unterhaltung standen und ziemlich abgerutscht sind. Robert de Niro, Will Smith, Jim Carrey, Ben Stiller, Bruce Willis, Nicolas Cage, Kevin Costner, Steven Seagal und und und. Da folgt mittlerweile oft eine DVD-Gurke nach der anderen.Insofern ist es fraglich ob eine solche Liste überhaupt noch nötig ist. Die Welt hat sich weitergedreht, offenkundig auch im Filmbusiness.Einige Altgediente (Clint Eastwood) sind konstant gut im Geschäft, andere (Sylvester Stallone) konnten sich nach Durststrecken wieder aufrappeln. Andere dümpeln weiter dahin. So ist das eben.
    • Simon Missbach
      Nach Stirb Langsam 2 hört die Reihe für mich sowieso auf, ebenso wie bei Terminator. Alles danach war ziemlicher Mist und wird von mir (mal mehr, mal weniger erfolgreich) gedanklich ausgeblendet.
    • BKone
      Bruce Willis und Will Smith drehen in den letzten Jahren auch nur noch Mist - leider - hab beide früher echt gern gesehen.Mich würde auch die umgekehrte Liste interessieren: die besten Schauspieler.
    • Rawlings
      In Spartacus war er klasse.
    • Rawlings
      Da macht sich keiner die Mühe, die Gurken noch zu bewerten.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot Trailer DF
    Gesponsert
    Born in Evin Trailer DF
    She Never Died Trailer OV
    Midsommar Trailer DF
    Hustlers Trailer OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Stars
    Horror-Ikone Sid Haig ist tot
    NEWS - Stars
    Montag, 23. September 2019
    Filme wie "Gemini Man" sind ein Problem: Andy Serkis warnt vor der Zukunft des Kinos
    NEWS - Stars
    Mittwoch, 18. September 2019
    Filme wie "Gemini Man" sind ein Problem: Andy Serkis warnt vor der Zukunft des Kinos
    Warum “Gemini Man“ die Produktionshölle überlebt hat: Unser Interview mit Star-Produzent Jerry Bruckheimer
    NEWS - Stars
    Dienstag, 17. September 2019
    Warum “Gemini Man“ die Produktionshölle überlebt hat: Unser Interview mit Star-Produzent Jerry Bruckheimer
    Alle Kino-Nachrichten Stars
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top