Mein FILMSTARTS
"100 Dinge": Auf diesem verrückten Selbstexperiment beruht die Komödie mit Fitz und Schweighöfer
Von Carsten Baumgardt (gesponserter Artikel) — 07.12.2018 um 08:00
facebook Tweet

Die am 6. Dezember gestartete Komödie „100 Dinge“ mit Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer hat eine ungewöhnliche Prämisse, in der Konsumverzicht auf die Spitze getrieben wird. Wir erklären euch, wo diese kuriose Idee ihren Ursprung hat.

Warner Bros.

Es ist eine alkoholgetränkte Feier, die in der Komödie „100 Dinge“ dafür sorgt, dass die besten Freunde und Firmenpartner Toni Katz (Matthias Schweighöfer) und Paul Konaske (Florian David Fitz) eine fatale Wette eingehen, die sie die nächsten 100 Tage schwer auf Trab halten wird. Beide verzichten komplett auf Konsumgüter und starten nackt in ihren leeren Wohnungen. Jeden Abend um Mitternacht dürfen sie sich einen ihrer eingelagerten Gegenstände wiederholen. Wer aus dem Experiment aussteigt, muss seinen Anteil an ihrer gemeinsamen, gerade reich gewordenen Firma an die Belegschaft abgeben, die diese Wette feixend vorantreibt und begleitet.

Inspiration von Doku-Experiment "My Stuff"

Bei der Idee zu seinem dritten eigenen Film hat sich Regisseur und Autor Florian David Fitz („Der geilste Tag“) von dem Finnen Petri Luukkainen inspirieren lassen. Der befand sich nämlich einst in einer kleinen Lebenskrise, die er auf kuriose Weise lösen wollte. Der damals 26-jährige Single entschloss sich zu einem radikalen Experiment, zu dem er vier einfache, aber folgenschwere Regeln aufstellte:

Regel 1: Ein einjähriges Experiment

Regel 2: Alles einlagern

Regel 3: Einen Gegenstand pro Tag zurückholen

Regel 4: Nichts Neues kaufen

So wollte Petri Luukkainen herausfinden, was man wirklich im Leben braucht und was einen tatsächlich glücklich macht. Er räumte seine Wohnung aus und lagerte alles in einem zehn Kubikmeter fassenden Self-Storage-Raum ein. Um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, verfolgte der Finne seinen Selbstversuch filmisch und brachte 2013 seine Dokumentation „My Stuff“ in die Kinos. Zwei Jahre später erreichte der Film auch die deutschen Lichtspielhäuser. Das Fazit in unserer 3,5-Sterne-Kritik: „‚My Stuff‘ zeigt ein durchaus abseitiges Selbstexperiment, das den Zuschauer nicht nur grandios unterhält, sondern ihn darüber hinaus tatsächlich auch zum Nachdenken anregt.“

FILMSTARTS-Kritk zu "My Stuff"

Luukkainen zeigt eine Menge Selbstironie, die „My Stuff“ mehr zu einem Happening als zu einem streng wissenschaftlichen Gesellschaftsexperiment macht. Mantel, Hemd, Schuhe und eine Matratze? Braucht man im Zweifelsfall dringender als ein Smartphone, selbst wenn diese Nicht-Erreichbarkeit Luukkainens Freunde in den Wahnsinn trieb.

Macht Konsumverzicht wirklich glücklich?

Schaut man sich diese Doku an, erkennt man Kernpunkte in „100 Dinge“ unbedingt wieder. Zum Beispiel läuft Petri Luukkainen auch splitterfasernackt, nur mit einer Zeitung „bekleidet“ zu Beginn seiner Dokumentation herum – in diesem Fall durch das verschneite Helsinki. Solch eine Hinguckerszene lässt Regisseur Florian David Fitz natürlich nicht am Wegesrand liegen, baute sie nicht nur prominent in seinen Film ein, sondern strickte das komplette Marketingkonzept bis hin zum Filmposter darum.

Auch der Dreh, dass sich Toni in „100 Dinge“ verliebt (in die von Miriam Stein zauberhaft gespielte, mysteriöse Lucy), hat sich in der Wirklichkeit ebenso abgespielt, weil Luukkainen sich in der Zeit des Drehs der Doku tatsächlich ebenfalls verliebte. Ironischerweise war der Auslöser seiner Lebenskrise die Tatsache, dass er von seiner damaligen Freundin verlassen wurde und im Frust in einen Kaufrausch verfiel und seine Kreditkarte zum Glühen brachte.

FILMSTARTS-Kritik zu "100 Dinge"

Ob Petri Luukkainen und die beiden Protagonisten aus „100 Dinge“ am Ende mit weniger Konsum glücklicher und zufriedener sind, verraten wir an dieser Stelle noch nicht. „100 Dinge“ läuft seit dem 6. Dezember 2018 in den deutschen Kinos.

Anmerkung: Die Platzierung dieses Artikels ist gesponsert. Der Inhalt und die Themenwahl liegen komplett bei der Redaktion.

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Downton Abbey Trailer OV
Avengers 4: Endgame Trailer DF
Border Trailer DF
Aquaman Trailer DF
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer (2) DF
Bumblebee Trailer DF
Alle Top-Trailer
Alle Kino-Nachrichten
Das deutsche "Into The Wild": Trailer zum Aussteiger-Drama "Raus"
NEWS - Videos
Sonntag, 16. Dezember 2018
Das deutsche "Into The Wild": Trailer zum Aussteiger-Drama "Raus"
Deutscher Trailer zur Tanz-Biografie "Yuli": "Billy Elliot" einmal auf den Kopf gestellt
NEWS - Videos
Sonntag, 16. Dezember 2018
Deutscher Trailer zur Tanz-Biografie "Yuli": "Billy Elliot" einmal auf den Kopf gestellt
Die neuesten Kino-Nachrichten
Neustarts der Woche
ab 13.12.2018
Spider-Man: A New Universe
Spider-Man: A New Universe
Von Bob Persichetti, Peter Ramsey, Rodney Rothman
Trailer
Mortal Engines: Krieg der Städte
Mortal Engines: Krieg der Städte
Von Christian Rivers
Mit Hera Hilmar, Robert Sheehan, Hugo Weaving
Trailer
Gegen den Strom
Gegen den Strom
Von Benedikt Erlingsson
Mit Halldora Geirhardsdottir, Jóhann Sigurðarson, Juan Camillo Roman Estrada
Trailer
RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit
RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit
Von Betsy West, Julie Cohen (II)
Mit Ruth Bader Ginsburg, Gloria Steinem
Trailer
L'Apparition - Die Erscheinung
L'Apparition - Die Erscheinung
Von Xavier Giannoli
Mit Vincent Lindon, Galatea Bellugi, Patrick d'Assumçao
Trailer
Anderswo. Allein in Afrika
Anderswo. Allein in Afrika
Von Anselm Nathanael Pahnke, Janco Christiansen
Trailer
Filme veröffentlicht in der Woche
Back to Top