Mein FILMSTARTS
    "Avengers 4": So früh wurde der Titel bereits verraten!
    Von Björn Becher — 08.12.2018 um 17:09
    facebook Tweet

    Nun ist es offiziell: „Avengers 4“ trägt den Titel „Avengers: Endgame“. Lange Zeit wurde wild über diesen Titel spekuliert, ein großes Geheimnis darum gemacht. Die Russos logen womöglich sogar. Dabei liegt der Titel schon lange vor unserer Nase.

    Walt Disney

    Über viele verschiedene Titel wurde für „Avengers 4“ spekuliert. „Endgame“ war immer einer der Titel, der ganz oben auf der Liste bei vielen Fans und auch bei uns in der Redaktion stand. Und es ist eigentlich auch der einzig-logische Titel für das Sequel zu „Infinity War“. Doch bevor wir euch erklären, warum dies so ist, was das mit „Age Of Ultron“ und Tony Stark zu tun hat, lohnt ein kleiner Blick zurück auf die größte Titelrätselei der Kinogeschichte rund um „Avengers: Endgame“.

    Der Kameramann plauderte es aus

    Bereits vor rund einem halben Jahr listete „Avengers 4“-Kameramann Trent Opaloch in der Vita auf seiner Homepage den Filmtitel „Avengers: End Game“. Abgesehen davon, dass „Endgame“ nun zusammengeschrieben wird, verriet er damals also den finalen Titel.

    Auch wir erklärten damals, dass viel darauf hindeutet, dass „End Game“ bzw. „Endgame“ nun wirklich der Titel sein wird. Doch es gab auch Gegenstimmen. Auf die Frage, ob der Titel des vierten Teils jemals in „Infinity War“ gesprochen wird, antworte Joe Russo nämlich in einem Interview deutlich und klar: „Nein!“. Dabei nimmt Doctor Strange in „Infinity War“ das Wort „Endgame“ in den Mund, genau diese Formulierung galt sogar als besonders deutliches Zeichen, dass es der Titel sein könnte, bezieht er sich doch eindeutig auf die eine Zukunft, die er vorhergesehen hat, in der die Avengers gegen Thanos gewinnen und die wir in „Avengers 4“ alias „Avengers: Endgame“ nun sehen werden. Doch aufgrund der Russo-Aussage zweifelten viele Fans an diesem Titel

    Log Regisseur Joe Russo?

    Wie wir aber bereits in unserem Artikel vom Juni 2018 ausgeführt haben, haben sich die Russos mit ihrer Antwort eine Hintertür offengelassen, mit der sie jetzt behaupten können, sie haben nicht gelogen. Schließlich wurden sie gefragt, ob der Titel in „Avengers: Infinity War“ gesagt wird. Der Filmtitel „Avengers: Endgame“ wird aber nicht gesagt, nur der Begriff „Endgame“ fällt alleine.

    Gegen „Avengers: Endgame“ sprach daneben vor allem lange Zeit die Quellen des angeblichen MCU-Insiders Jeremy Conrad. Der Betreiber des Blogs und YouTube-Kanals MCU Cosmic behauptete die ganze Zeit steif und fest, dass seine Quellen ihm gezwitschert hätten, dass der vierte Teil den Titel „Avengers: Annihilation“ trage. Dies ist nun nachweislich falsch. Weil Conrads Quellen unzuverlässig waren oder weil sich in letzter Minute noch einmal etwas geändert hat?

    Änderte sich der Titel mehrfach?

    Conrad behauptet nämlich mittlerweile, dass der Titel sich über die vergangenen Monate immer wieder geändert habe. Ursprünglich hieß der Film seiner Behauptung nach „Avengers: Infinity Gauntlet“. Diesen deutete Zoe Saldana einst mit einem scheinbaren Versprecher an. Lange Zeit sei der Titel dann wirklich „Avengers: Annihilation“ gewesen, bevor er nun zu „Avengers: Endgame“ wurde.

    Marvel plante das "Endgame" seit Jahren

    Gegen diese Erzählung spricht, dass der Titel „Endgame“ schon viel länger im Marvel-Universum geteasert wird. So sprach bereits Tony Stark in „Avengers: Age Of Ultron“ vom „Endgame“ und bezog sich dabei auf eine drohende Bedrohung, die aus dem All eines Tages kommen könnte. Er nahm damals darauf Bezug, dass die Helden den ganzen Tag irgendwelche Waffenhändler platt machen können, doch das wahre Endgame für die Avengers sei, wenn diese Bedrohung von „da oben“ kommen wird.

    Wir glauben: Das war schon ein Thanos-Teaser. Und da wir wissen, dass Kevin Feige ein Langplaner ist, kaum ein Wort gesprochen wird, das nicht eine Bedeutung hat, glauben wir auch, dass Tony Starks Formulierung „Endgame“ kein Zufall ist und sind überzeugt: Schon 2015 wusste man bei Marvel, dass „Avengers 4“ am Ende „Avengers: Endgame“ heißen wird. Doch warum hielt man den Titel dann die ganze Zeit geheim?

    Warum all das Aufheben?

    Immer wieder behaupteten sowohl Kevin Feige als auch die Russo-Brüder, dass der Titel ein Spoiler für „Infinity War“ sei und daher erst danach enthüllt werde. Man kann nun noch argumentieren, dass beim Schauen von „Infinity War“, bei Doctor Stranges Worten vom „Endgame“ Zuschauer mit dem Wissen des Titels des Nachfolgers bereits ahnen könnten, dass die Handlung nicht abgeschlossen wird – aber lag das nicht sowieso auf der Hand?

    Am Ende dürfte den Marvel-Machern vor allem gefallen haben, dass alle Welt über den Titel rätselt, obwohl der gar nicht so spektakulär ist (Kevin Feige erklärte bereits vor dem Kinostart von „Infinity War“, dass die Fans enttäuscht sein werden). Das unterstreicht auch ein aktueller Tweet von Dustin Sandoval, bei Disney zuständig fürs digitale Marketing. Stolz weist er daraufhin, dass man in allen Posts zum Trailer auf Twitter, Facebook, YouTube und Co. darauf verzichtet habe, den Trailer-Titel zu nennen.

    „Avengers 4: Endgame“ kommt übrigens am 25. April 2019 in die Kinos.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Filmfan
      Ich weis. Selbst Captain Marvel ist mir noch ein unbeschriebenes Blatt. Obwohl ich mich auf sie wahnsinnig freue. Bestätigt der Film meine Erwartungen (so erging es mir übrigens auch mit Wonder Woman) in sie bin ich noch heißer auf Endgame als ich ohnehin bin und erhoffe mir mehr von ihr für die Zukunft.
    • Deliah C. Darhk
      Ich habe noch die deutsche Erstausgabe.Ultimate liegt etwas nach meiner Zeit.1999 wurde ich zum ersten Mal schwanger. Ab da las ich immer weniger Marvel, meistens nur noch Zusammenfassungen.Über die besagte Ausgabe wurde schon diskutiert. Die kann es an sich nicht werden. BP ist verweht.
    • Deliah C. Darhk
      Warte mal ab. VOR Endgames Kinotart kündigen die eh nicht viel an.
    • OzzieCobblepot
      Ach Danke! Ich hab mir gerade den Nachdruck der ersten Avengers ausgaben aus dem regal geholt. Hätte schwören können, dass das ne ff Story war. Übrigens gab es eine gute Story von den (überraschenderweise echt gelungenen, wie ich finde) neuen ultimates, die Endgame hieß. Ist ja ein durchaus öfter gewählter Titel für letzte Ausgaben einer STory. Das interessante in dem Fall ist aber, dass sich Captain Marvel Carol Danvers zusammen mit Black Panther und Blue Marvel Thanos annimmt, und al ewing, der Autor, ist einer der Berater für Marvel's Film-Sparte.
    • Filmfan
      Das ist zwar alles gut und schön, nur was bislang angekündigt wurde hat mich nicht gerade vom Hocker gehauen. Vom bislang noch nicht offiziell bestätigten Black Widow Film abgesehen. Und von Captain Marvel wissen wir bislang auch nur das sie in A4 mitspielt. Was danach ist. Großes ?. Ich erhoffe mir natürlich auch was tolles und denkwürdiges im A4 Finale was Richtungsweisend für danach ist. Aber Vorfreude wie ich sie noch nach Phase 2 für Phase 3 hatte empfinde ich aktuell nicht. Weil eben nichts vor dem großen A4 Kracher angekündigt wurde.
    • Deliah C. Darhk
      Die Comics waren für Teenager gemacht. So kompliziert ist das alles nicht. Gäbe ja bei rd zehn Jahren bis zum nächsten Finale 25 +- Filme, um das alles aufzubauen, und Marvel MUSS nach Endgame mit einem neuen grossen Bogen beginnn. Sonst riskiert sie den Verlust grosser Interessensgruppen. Kaum jemand will nach einem Mega-Event im Alltag in der Tristesse des Alltags versauern. Da muss die Aussicht auf was neues Grosses transportiert werden.
    • Deliah C. Darhk
      Nathaniel Richards von Earth 6311.Als Rama-Tut hat er sein Debut zwar in F4 #19, als Kang jedoch im Folgejahr in Avengers #8.Die Rechte an der Figur müssten geteilt sein und als Kang bei Marvel liegen.
    • OzzieCobblepot
      Aber Kang ist, wenn ich mich richtig erinnere, reed Richards. Und im Moment liegen die Rechte doch, trotz aller Übernahme - Pläne, bei fox.
    • Filmfan
      Na ob all diese Ereignisse aus den Comics im Film so übernommen werden bezweifle ich mal. Weil es für Comic Unwissende ev zu kompliziert wird. Und kompliziert sind die Filme ja wirklich nicht. Ich denke Scott hatte ne Lösung gefunden (Zeitstrudel ja, aber ohne fremde Hilfe) und sie angewandt um da raus zu kommen.Ist aber auch nur ne Vermutung.
    • g
      Der Filmtitel „Avengers: Endgame“ wird aber nicht gesagt, nur der Begriff „Endgame“ fällt alleine.xxxxziemlich schlau
    • Deliah C. Darhk
      Mir ist das auch erst jetzt eingefallen.Es gibt mehrer Endgames in den Comics und wg der Einführung von Grand Master in Ragnarök war ich lange auf einer anderen Spur, die fast komplett im Jenseits spielt, wo Grand Master nach seinem Tod DEN Tod gefagen hält und tote Avengers gegeneinander in Kämpfe zwingt, deren Verlierer quasi erneut sterben und ihren freien Willen verlieren, wodurch sie zu GMs Sklaven werden.Es gibt aber auch eine Storyline in welcher GM und Collector sowie die restlichen Elders of the Universe Galaktus töten wollen, weil er noch aus dem vorherigen Universum stammt und damit älter und bedeutender ist als sie.Kann sein, dass Feige schon sehr früh von der Fox-übernahme wusste und in der Erwartung auf die Rechte an Galaktus nur eine Option vorbereitet hat.(Für Endgame dachte ich auch noch an eine Storyline, in der Taneleer Tivan einen Schritt weiter geht als Thanos und das gesammte Universum auslöschen und mit den Plodex aus seiner Sammlung ein Nachfolgendes besiedeln will. Wäre auch ein Endgame.)Auf Kang den Zeitwanderer kam ich jetzt, weil ich mich seit A&tW fragte: Wenn Scott auf der Quantenebene mittels Zeitstrudel durch die Zeit reisen sollte, inwiefern würde ihn das aus der Quantenebene befreien?Dann dachte ich, dass er damit vielleicht jemanden auf sich aufmerksam macht, der kontrolliert durch die Zeit reisen kann und über jedes Ereignis informiert ist.(Kangs Bestreben ist es über fünf Jahrtausende Menschheitsgeschichte vom alten Ägypten, wo er in seiner Inkarnation als Pharao Rama-Tut lebte bis in die Zukunft des ewigen Krieges zu herrschen.Dabei schafft und eliminiert er Zeitlinien und Kopien von sich selbst.Diese gründen den Rat der Kang, den Nebula als gefakte Kang unterwandert, womit wir die Klammer zu Scott und den Avengers schliessen könnten.)Ferner gibt es im Limbo noch eine weitere Inkarnation Kangs, Immortus, die sehr wichtig für das Gesamtbild des 616er Universums ist.Diese Inkarnation hätte die Möglichkeit Scott aus der Quantenebene in den Limbo und von dort in unsere Realität zu beamen.Und dann fiel mir ein, dass Kang ja auch zu einem Endgame-Comic gehörte...*wischDenkschweissvonStirn*
    • Deliah C. Darhk
      War bei mir zu Ragnarök ja auch der Gedanke, aber nein.Wenn der Film 'Avengers Endgame' heissen würde, dürfte dazwischen kein Doppelpunkt sein.Durch den Doppelpunkt steht die Marke für 'Avengers präsentiert ...' und dann fängt erst der Filmtitel an.So wurde es mir bei Ragnarök erklärt, und das halte ich für verbindlich, denn nur so macht es Sinn, dass der Film umbenannt werde musste, da 'Thor: Ragnarök' ja sonst nicht exakt der selbe Titel gewesen wäre wie der schon vergebene 'Ragnarök'.
    • Filmfan
      Er übergibt den Zeitstein und lässt Thanos seine Tat vollenden. Damit fängt das Endgame an. Alles was in A4 passiert und wenn der Film mit einem Sieg über Thanos endet, oder zumindest seine Tat rückgängig gemacht werden kann, hat es Strange so gesehen. Ob Strange zurück kommt wird man sehen. Aber da er sagte wir sind im Endspiel vermute ich das wir ihn wieder sehen werden. Die Frage ist nur: Wann wie und wo. Comic Experten vermuten ja ne alternative Realität oder Paralleluniversen. Ich bin auch sehr gespannt was auf uns tatsächlich zukommt. Vermute aber das es nicht so kompliziert wird wie von Comickennern vermutet.
    • Filmfan
      Warum? Siehe oben meine Vermutung :).
    • Filmfan
      Avengers ist der Obertitel. Der Untertitel Endgame.
    • Filmfan
      Avengers ist schon der Titel. Sowohl Titel als auch Marke. Der Film heißt ja nicht Endgame. Er heißt: Avengers: Endgame.
    • Filmfan
      Gut möglich das es ein Spoiler für Comic Kenner wäre, wenn dieser Charakter eingeführt wird. Dann könnte ich die Spoiler Sorge von Feige verstehen. Mir sagt das alles nichts.
    • Filmfan
      Im Grunde ist es doch egal wie der Titel lautet. Die Taktik von Feige und co ging mal wieder auf. Es wurde geschwiegen, dementiert und bestritten das sich die Balken bogen. Alle Welt ist jetzt scharf auf Avengers: Endgame. Selbst die härtesten Verweigerer/Hater/Marvelmüden/ und das finde ich am lustigsten dabei, haben sich an der Diskussion beteiligt. Über keinen anderen Film wird seit dem IW heißer diskutiert.Ich fand den Teaser oder Trailer jedenfalls gut. Beim nächsten möchte ich dann Captain Marvel sehen wie sie Tonys Raumschiff in Richtung Erde anschiebt. Das wäre mal ein Knaller von Bildsequenz.
    • Engin S.
      SPOILER AN ALLE DIE AVENGERS INFINITY WAR NICHT GEGUCKT HABEN.Bin ja Mal gespannt, was Dr. Strange damit zu tun hat.?Er sagte ja schon mitten im Film als sein Infinity Stein an Thanos ging, das sie nun im Endspiel sind.SPOILER ENDE
    • Deliah C. Darhk
      SPOILERFällt mir gerade noch ein. Avengers US No. 71 heisst 'Endgame'. Darin geht es gegen Kang. Kang ist Zeitreisender und wäre - wie schon mehrfach von mir gewünscht - ein idealer Oberbösewicht nach Thanos.Da es in A4 auch um Zeitreisen gehen wird, könnte Feige den Titel als Spoiler betrachtet haben, weil wesentliche Elemente der No. 71 im Film eine Rolle spielen und / oder Kang eingeführt wird.Ergäbe Sinn. Vor Allem, weil die Nexus-Storyline um eine von Vision isoliert lebende Wanda ein super Finale für die nächsten drei oder vier Phasen bedeuten würde.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Parasite Trailer DF
    Gesponsert
    Jungle Cruise Trailer DF
    Halloween Haunt Trailer DF
    Ich war noch niemals in New York Trailer DF
    3 Engel für Charlie Trailer OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "Zombieland 2" hatte Premiere: Hier sind die ersten Meinungen!
    NEWS - In Produktion
    Montag, 14. Oktober 2019
    Nach "Resident Evil 6: The Final Chapter": So geht es mit der Reihe weiter
    NEWS - In Produktion
    Sonntag, 13. Oktober 2019
    Nach "Resident Evil 6: The Final Chapter": So geht es mit der Reihe weiter
    "Seventh Son": So steht es um die lang geplante Fortsetzung
    NEWS - In Produktion
    Samstag, 12. Oktober 2019
    "Seventh Son": So steht es um die lang geplante Fortsetzung
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top