Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    WTF???!!! Aus diesem Grund wollte Marvel angeblich eine Regisseurin für "Black Widow"
    Von Björn Becher — 13.12.2018 um 19:09
    facebook Tweet

    Die australische Filmemacherin Cate Shortland inszeniert Scarlett Johansson in einem „Black Widow“-Solofilm. Nun verrät ihre Kollegin Lucrecia Martel, dass auch sie im Rennen war. Und ihre Aussagen dazu schockieren erst einmal….

    Marvel

    Das Historien-Drama „Zama“ wurde von zahlreichen Kritikern gefeiert und brachte auch Regisseurin Lucrecia Martel erhöhte Aufmerksamkeit. Und das sorgte wohl dafür, dass sie auf dem Radar von Marvel landete. Zumindest erzählt die argentinische Regisseurin nun in einem Interview mit The Pioneer, dass sie sich mit den Verantwortlichen der Comic-Schmiede wegen der Regie von „Black Widow“ getroffen habe.

    Martel erklärt in dem Interview, dass Marvel unbedingt eine Frau für die Regie haben wollte (was mit der Australierin Cate Shortland auch mittlerweile umgesetzt wurde). Und daneben verrät sie noch, warum Marvel angeblich nur eine Frau für den Job haben will.

    Männer machen Action, Frauen Figurenentwicklung?

    So schildert Martel, dass die Marvel-Verantwortlichen ihr im Meeting erzählt haben, dass „wir eine Regisseurin brauchen, weil wir jemanden brauchen, der sich hauptsächlich um die Entwicklung von Scarlett Johanssons Figur kümmert“. Weiter führt Martel aus: „Sie haben mir zudem gesagt: ‚Mach dir keine Sorgen um die Actionszenen. Um die kümmern wir uns.‘

    Martel setzt darauf aufbauend zu einer grundsätzlichen Kritik an: „Die Firmen sind an weiblichen Filmemachern interessiert, aber sie denken immer noch, dass Actionszenen nur für männliche Regisseure sind.“ Sie habe deswegen abgesagt. Auch wenn sie gerne mal Scarlett Johansson treffen würde, würde sie auch gerne mal Actionszenen machen. Die Absage dürfte ihr aber auch leichtgefallen sein. Sie findet Marvel-Filme nämlich scheinbar ziemlich schrecklich, wie sie in dem Interview noch erklärt: Es sei ziemlich schwer, diese zu schauen - vor allem wegen der Spezialeffekte und ihrer Meinung nach schlimmen Musik.

    MEINUNG

    Achtung: Im nachfolgenden Teil schließt sich der Nachricht noch die persönliche Meinung von FILMSTARTS.de-Redakteur Björn Becher an!

    +++ MEINUNG +++

    Ausnahmsweise muss ich hier noch ein paar persönliche Worte sagen. WHAT THE FUCK??? Es kann doch in der heutigen Zeit kein vernünftig denkender Mensch auch nur ansatzweise glauben, dass Frauen ganz generell Actionszenen schlechter inszenieren können als Männer? Oder dass Frauen Figurenentwicklung besser im Blick haben als Männer? Beides hat rein gar nichts mit dem Geschlecht zu tun! Das ist einfach nur absurd.

    Ich kann mir beim besten Willen aber nicht vorstellen, dass Kevin Feige oder einer der anderen Marvel-Verantwortlichen auch nur ansatzweise diese Meinung vertritt. Ich habe mit Kevin Feige, seiner rechten Hand Victoria Alonso und einigen weiteren hochrangigen Personen bei Marvel schon persönlich gesprochen und solche Aussagen entsprechen absolut nicht dem, was sie dabei vermittelt haben.

    Ich kann mir persönlich daher nur vorstellen, dass hier beim Austausch zwischen den Marvel-Verantwortlichen und der argentinischen Regisseurin etwas missverstanden wurde, ob lost in translation oder falsch aufgefasst - gerade im Hinblick auf die Inszenierung der Actionszenen. Denn ich weiß, dass Marvel auch anderen genre-fremden (und männlichen) Regisseuren wie den Russo-Brüdern, Taika WaititiJon Watts oder Peyton Reed bei ihrer Verpflichtung gesagt haben, dass sie sich keine Sorgen wegen den Actionszenen machen sollen. Die Aussage „Mach dir keine Sorgen um die Actionszenen. Um die kümmern wir uns“, dürfte in ähnlicher Weise auch in solchen Gesprächen gefallen sein. Schließlich gibt es bei Marvel ein Team, das sich darum kümmert – soweit es der Regisseur will. Das ist auch Standard in Hollywood – nicht nur bei Marvel. So wird Christopher McQuarrie – als Regisseur auch durchaus zurecht – für die Actionszenen in „Mission: Impossible – Fallout“ gefeiert. Sie waren aber nur möglich, weil er mit Wade Eastwood den aktuell besten Action-Regisseur Hollywoods an seiner Seite hatte, dieser die Szenen nach McQuarries Vorstellungen überhaupt erst konzipierte und möglich machte. Und solche Spezialisten hat Marvel auch im Haus.

    Ich hoffe sehr, dass ein solches lost-in-translation-Szenario wirklich die Erklärung für zumindest diesen Teil der Aussagen ist. Dass es daneben aber ohnehin problematisch ist, wenn man der Meinung ist, dass am besten nur Frauen andere Frauen in Szene setzen können, hat meine Kollegin Annemarie Havran schon bestens an anderer Stelle ausgeführt.

    Und falls man bei Marvel doch meint, dass Frauen sich besser um Figuren und Männer um die Action kümmern, kann ich nur noch einmal sagen: WHAT THE FUCK???

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Darklight ..
      Merci. 🤗Ich hatte gehofft, daß insbesondere Du irgendwann darüber stolperst...😂😎
    • CineMan
      Der war gut. Richtig gut. :))))
    • Deliah C. Darhk
      Ich weiss, dass Du mir folgst. Gab eine Notification an mich.Ausser meinem Freund Chris, den ich schon vor filmstarts kannte, folge ich niemandem. Würde mir zu aufwendig ständig Post aus Threads lesen zu müssen die mich gar nicht interessieren.Stattdessen habe ich mir von einigen Usern die Kommentarhistorie zu meinen Favoriten gelegt. Da sehe ich dann immer deren neueste Kommentare.
    • Filmfan
      Ist leider alles etwas unübersichtlich und chaotisch hier. Denn ich selbst schreibe hier sowohl als bei Filmstarts angemeldeter wie auch über disqus wenn ich mich bei Filmstarts auslogge.
    • Filmfan
      Ich folge Dir übrigens. Weis jetzt nur nicht ob über Filmstarts selbst oder über disqus. Wundre mich nur manchmal das ich emails reinkriege zu Diskussionen denen ich gar nicht folge. Aber jetzt ist alles klar. Wenn ich Dir folge bekomme ich alles rein was Du schreibt. Sogar Sachen die ich gar nicht wissen will ;).Ist auch irgendwie blöd. Wenn ich ner Diskussion nicht folge sollte das eigentlich auch für die user gelten denen ich folge. Sobald ich das Häkchen unten entfernt habe. Ist aber nicht so.
    • Darklight ..
      LOLDu bist süß...; )
    • Deliah C. Darhk
      Was für eine Frage ... Man, ich bin eine Frau! Der steht natürlich in meinem Regal! X-DGroschen fiel erst während des Schreibens ... 😳
    • Darklight ..
      Kennst Du den Film mit Tom Hanks und Meg Ryan...?! Email für Dich...😊😋 📬📭📮📪📫
    • Deliah C. Darhk
      Alles klar. Ist gelöscht.
    • Darklight ..
      Yep.Gespeichert...😎
    • Darklight ..
      Mist... ich kann Dir nicht folgen.Wenn ich da tun will, muß ich mich über Disqus anmelden, da bin ich ja nicht. .. ich kann nur den folgen, die auch hier über Filmstarts angemeldet bin.Allerdings bin ich ja grade online. Wenn Du mal kurz jetzt...?!Ich bleibe so lange hier on, bis deine nächste Nachricht kommt, wie wäre das?! Dann gebe ich Feedback wenn sie da ist...
    • Darklight ..
      Okay...Versuchen wir.Ich bin allerdings über FILMSTARTS und nicht richtig über Disquus eingeloggt. Bekomme irgendwie nur ganz selten Mail...🙄🤔🤨
    • Deliah C. Darhk
      Das ist einfach. Folge mir. Dann bekommst Du alle meine Texte von Disque per Mail.Sobald ich die Notification habe, dass Du mir folgst poste ich meine Adresse in einem kalten Thread und lösche sie sofort wieder.In der Kopie müsstest Du sie behalten.
    • Darklight ..
      Ich würde Dich gern ma per Mail erreichen können...
    • Darklight ..
      Mmhh... das wird schwierig.Hat schon bei der KINDER Schokolade massive Irritationen gegeben. Gute Bilder darf man nicht ändern...; )
    • Wer
      Ich meine, ich weiß es nicht.Und der Urheber des Satzes hat vergessen, entsprechende wissenschaftliche Untersuchungen beizusteuern. Immerhin ist der Satz ja sehr ausdrucksstark.
    • Gravur51
      Uff, sorry, kannst du mein Image irgendwie noch retten? 😥
    • Darklight ..
      Hey hey... Du darfst nicht einfach so dein Profilbild ändern! Ich bin da Gewohnheitstier und sehhhrrr konservativ. Das iss als wenn NightWhitheFalcon plötzlich nen Hund oder die Languste nen Goldhamster als Bild nimmt. Das verstört deine Fans nachhaltig. 😉Grüße aus deiner PR Abteilung
    • Bruce Wayne
      Ganz genau darauf wollte ich hinaus. An sich habe ich kein Problem mit einer weniger aufwendigen Choreo, solange sie dafür auch wirklich gut ausgeführt und inszeniert wird. Das war leider nicht immer der Fall.
    • Gravur51
      Finde jetzt auch, dass das nicht in TDK(R) gepasst hätte..Mein complaint richtet sich eher an die Ausarbeitung der szenen, eben, dass da gewisse stuntleute sichtbar(!) rumstehen und auf ihren Einsatz warten. Muss man natürlich im Kontext sehen mit den Choreos, und im Kontext ist halt die TDK Trilogie „realistisch“. Deshalb verstehe ich auch, dass die fights schwerfälliger wirken als bspw im BvS. Dein Anzug ist ja in den Nolan Filmen viel klobiger, bis zum Anfang von TDK konnte er ja nichtmal seinen Kopf drehen. Und Bane ist ein Kasten von Mann und daher weniger agil, doch umso brutaler in den Punches.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top