Mein FILMSTARTS
    "Brexit"-Trailer: Benedict Cumberbatch ist Schuld am EU-Austritt
    Von Tobias Mayer — 17.12.2018 um 18:30
    facebook Tweet

    Benedict Cumberbatch spielt den Politikberater Dominic Cummings. Seine Kampagne führte dazu, dass viele Briten bei der Abstimmung für den Ausstieg aus der EU stimmten – seine Methoden werden im „Brexit“-Polit-Thriller beleuchtet:

    Vor Wahlen und Volksabstimmungen nehmen Politiker die Hilfe von Beratern und ihrer Firmen in Anspruch, die ihnen dabei helfen, eine Kampagne zu erstellen. Es geht heute darum, möglichst viele Daten zu sammeln, um potentielle Unterstützer unter den Bürgern direkt anzusprechen. Es geht um griffige Slogans, kurz: um möglichst effektive Beeinflussung. Bevor sich die (knappe) Mehrheit der Briten 2016 für den Austritt aus der Europäischen Union entschied, war es am umstrittenen Politikberater Dominic Mckenzie Cummings (im Film gespielt von Benedict Cumberbatch), für eine Kampagne zu sorgen, die den Verbleib in der EU wie Wahnsinn aussehen lässt…

    Brexit” wurde für den amerikanischen Pay-TV-Sender HBO produziert. Über eine deutsche Veröffentlichung wissen wir zwar noch nichts – der Polit-Thriller dürfte bei uns aber mindestens als digitaler Download verfügbar gemacht werden.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Swen Mecklenburg
      Schon interessant, das so ein Film ausgerechnet von einem US Pay Tv Sender kommt.Folgt nun eine BBC Produktion, wieso die Amerikaner den Vollpfosten Trump zum Staatsoberhaupt gemacht haben?
    • Jimmy v
      Interessante Infos, vielen Dank, das wusste ich so im Detail noch nicht. So viele Referenden gab es ja dann aber doch nicht im Laufe der Zeit? Also es ist nicht so essentiell wie in der Schweiz z.B.?Problematisch halte ich aber eben dennoch, dass man eben unbedingt über die Klippe springen will. Warum will man da nicht doch nochmal das Ruder rumreißen? Zumal ja erwiesenermaßen belogen und betrogen wurde?
    • OzzieCobblepot
      Als der Staat konzipiert und die konstitutionelle Monarchie zum jetzigen Demokratie umgemodelt wurde, wurde der Premier als zentral gestellte Figur konzipiert, die vom Einflussbereich nahezu an den König angepasst wurde. Geregelt wurde das über die Verknüpfung zwischen Parlament und Exekutive, die es dem Führer der größten Partei und des Parlaments anträgt, auch das Land zu führen. Die Souveränität liegt also zwar theoretisch beim Parlament, praktisch jedoch beim obersten Parlamentarier, dem Premierminister. Ziel war dabei eine bestmöglichst effektive, zentralisierte und für die Leute nur wenig im Führungsstil veränderte Regierung zu schaffen. Das Problem ist, dass so etwas leicht außer Hand gerät. Als sich eine solche Entwicklung andeutete, suchten Teile des Parlaments nach einer regulierenden Maßnahme. Man schuf also die Möglichkeit von Volksbegehren, die man als gutes Mittel sah, da der Premier sich in seinem Amtseid dem Willen des Volks explizit verpflichtet. Eine wirkliche Verankerung hat das Land nie gehabt, aber trotzdem hat sich das Vertrauen von Premier und Volk so über die Zeit in ein ausgewogenes Verhältnis gebracht: Der Premier kann politisch unheimlich viel tun, läuft aber in Gefahr innerparteilich oder bei der nächsten Wahl abgesetzt zu werden, wenn er sich Volksbegehren wiedersetzt, da dies mit einer undemokratischen Konnotierung betrachtet werden würde.So abgefahren das klingt, sind Volksbegehren in England schon immer essentieller Teil der Politik. Würde man nun eines, selbst ein so weitreichendes und unsinniges wie den Brexit, revidieren, würde das sehr realpolitisch einen Präzedenzfall schaffen, der die Position des Premierministers wieder gefährlich stärken würde. Ab sofort könnte die/der jede Entscheidung völlig hemmungslos, gegen jede Stimmung des Volkes durchsetzten. Und etwas gefährlicheres als den Tod der Regulierung gibt es in einer Demokratie wohl nicht.🙈 Btw ich klugescheiße grade nur, weil wir das heute wie der Zufall so spielt in einer Vorlesung für politische Philosophie gemacht haben.
    • Jimmy v
      Wieso baut der Staat auf Referenden auf? Im UK gilt das Parlament als Souverän, das Referendum war rechtlich nicht bindend (eben also nicht eine Volksbefragung). Es ist also eine politische Sache - theoretisch aber könnte das Parlament auf jedes Ergebnis pfeifen. Und eine wirklich fest kodifizierte Verfassung hat das Land ja auch nicht. Auf die Magna Charta folgte die Bill of Rights und Anderes.
    • OzzieCobblepot
      Die Chance auf ein zweites Referendum ist sehr gering, da das die englische Verfassung in Frage stellen würde. Großbritannien ist in einer für kontienteuropäer schwer zu begreifenden Lage, ihr Staat baut auf den referenden auf, weshalb eines in Frage zu stellen einen unabsehbaren Vergleichsfall öffnen würde.
    • Jimmy v
      Ja, ich hoffe auch auf ein weiteres Referendum - oder einfach eine Rücknahme von Artikel 50. Der Brexit ist eine Katastrophe, deren Ausmaße die meisten gar nicht abschätzen können. Eben das wird ja zumindest ansatzweise im Film thematisiert, schätze ich. Es ist erschreckend mit welchem fehlenden Sachverständnis gerade auch die Volksvertreter hierzu auftreten.
    • someone5
      meine Hoffnung ist ja dass doch noch ein neues Votum durchgeführt wird. Dann wäre der Film gerade rechtzeitig um die Art wie sie Manipuliert wurden aufzuzeigen. Dein Wunschfilm ist ein ganz anderes zeitloses Thema, dass sicher auch interessant wäre.
    • Jimmy v
      Viele meinen ja, ein Film zum Brexit kommt zu früh. Nach Sichtung des Trailers und der Beschäftigung mit dem Brexit fast täglich, sehe ich das ähnlich. Sieht ganz nett aus, aber irgendwie wirkt es doch eher wie eine zu allgemeine Auseinandersetzung über das Thema Manipulation usw. Ein viel mutigerer Film wäre es dem speziellen Verhältnis der Briten zur EU und Europa insgesamt auf den Grund zu gehen.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Gelobt sei Gott Trailer DF
    Gesponsert
    Rambo 5: Last Blood Trailer DF
    Devil's Revenge Trailer OV
    QT8: The First Eight Trailer OV
    Downton Abbey Trailer DF
    Systemsprenger Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Videos
    Das russische "Arrival": Deutscher Trailer zum Alien-Spektakel "Attraction 2"
    NEWS - Videos
    Montag, 16. September 2019
    Das russische "Arrival": Deutscher Trailer zum Alien-Spektakel "Attraction 2"
    Den neuen "Jurassic World"-Film "Battle At Big Rock" könnt ihr ab sofort online anschauen!
    NEWS - Videos
    Montag, 16. September 2019
    Den neuen "Jurassic World"-Film "Battle At Big Rock" könnt ihr ab sofort online anschauen!
    Matt Damon und Christian Bale wollen Ferrari besiegen: Deutscher Trailer zu "Le Mans 66: Gegen jede Chance"
    NEWS - Videos
    Montag, 16. September 2019
    Matt Damon und Christian Bale wollen Ferrari besiegen: Deutscher Trailer zu "Le Mans 66: Gegen jede Chance"
    Deutscher Trailer: Ans "Pferde stehlen" erinnert sich Stellan Skarsgård in der Bestseller-Verfilmung gerne zurück
    NEWS - Videos
    Sonntag, 15. September 2019
    Deutscher Trailer: Ans "Pferde stehlen" erinnert sich Stellan Skarsgård in der Bestseller-Verfilmung gerne zurück
    "Mein Ende. Dein Anfang": Trailer zum gefeierten Liebes-Melodram mit spannenden Zeitexperimenten
    NEWS - Videos
    Sonntag, 15. September 2019
    "Mein Ende. Dein Anfang": Trailer zum gefeierten Liebes-Melodram mit spannenden Zeitexperimenten
    Deutscher Trailer zu "Smuggling Hendrix": Der Zypernkonflikt als skurrile Komödie
    NEWS - Videos
    Sonntag, 15. September 2019
    Deutscher Trailer zu "Smuggling Hendrix": Der Zypernkonflikt als skurrile Komödie
    Alle Kino-Nachrichten Videos
    Die meisterwarteten Filme
    • Rambo 5: Last Blood
      Rambo 5: Last Blood

      von Adrian Grunberg

      mit Sylvester Stallone, Paz Vega

      Film - Action

      Trailer
    • Gelobt sei Gott
    • Systemsprenger
    • Downton Abbey
    • Shaun das Schaf 2: UFO-Alarm
    • Joker
    • Ad Astra - Zu den Sternen
    • Eine ganz heiße Nummer 2.0
    • Das perfekte Geheimnis
    • Last Christmas
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top